Frage von MrKranich, 47

Was kann man gegen Lampenfieber beim Solo Vorspiel machen?

Hallo zusammen! Morgen muss ich vor ca 200 Leuten alleine Saxofon spielen. Ich habe zwar schon vor wirklich weitaus mehr Menschen gespielt, jedoch immer mit meinem Quartett. Jetzt dreht das alleinige denken an morgen den Magen um. Kann mir vielleicht jemand einen Tipp geben, wie ich damit umgehen kann. Sowohl vor dem Auftritt, als auch während dessen? Das wäre super lieb :)

Antwort
von Goldtiger, 24

Hey erstmal! Das beste, was du tun kannst ist ablenkung und gute vorbereitung! Versuche einfach nicht über die Folgen nachzudenken und sobald Lampenfieber, Gedanken oder Befürchtungen hochkommen beschääftige dich einfach mit was anderem und mach dir keinen druck! Wird schon. Kurz vorher , wenn du nichts anderes machen kannst oder es gar nicht geht sing einfach vor dich hin, renn die treppen hoch und runter, zähl so schnell wie mögl. von 100 runter und versuch dich so wenig wie mögl damit zu beschäftigen. Mach all das so lang bis du nicht mehr dran denken musst und Hab spaß an dem was du machst dann wird alles schon. Mach heute Abend einfach noch eine halbe Stunde Übung und dann mach dein liebstes Hobby, bei dem du dich konzentrieren musst. Glaub an dich und selbst wenn was schiefläuft nimms gelassen. :) LG und viel erfolg.

Antwort
von NichtZwei, 8

Lasse einfach das Leben sein wie es ist, gebe keine Widerstand, und dann kann das Goettliche fliessen, welches du mit deinem Instrument praesentierst! Klar, deine Gedanken malen sich Horrorszenarios aus, was alles passieren kann und du die Darbietung versaust, doch vertraue dir selbst als den Ausdruck des Momentes.Lampenfieber ist OK und die Spannung laesst dich ein pfaenomenales Konzert spielen, wenn da nicht die Gedanken waeren, die immer abwaegen, beurteilen und dich runter machen oder hoch leben lassen, wenn es dann so ist. Gedanken sind extrem anpassungsfaehig, vertraue ihnen nicht, sonst bist du verloren, im Guten wie im Schlechten. Der Fluss des Lebens wird dich tragen zum Gipfel des Erlebens! Viel Erfolg!

Antwort
von TfiosFan01, 12

Versuche,vor dem Auftritt so weit wie möglich runter zu kommen und am Tag davor das Vorzuspielende höchstens noch einmal zu üben, öfter nicht. Schalte ab, lies ein Buch, schau einen Film, geh joggen. Etwas, das nichts mitusik zu tun hat, Konzentration braucht und vorallem ablenkt. Und mach dir nichts draus, wenn es mit der Intonation und überhaupt mit dem Spielen nicht klappen sollte- das ist normal. Wenn du später öfter solistisch auftreten solltest, kommt die Ruhe ganz mit der Routine.

Viel Glück! ;)

Antwort
von Jannis0906, 22

Ich habe vor 800 Menschen vorgelesen die mich alle sehen konnten, denk einfach daran, die Leute sind wegen dir da, die wollen dich sehen ( stell es dir vor 😅 )
Ansonsten, du kannst es doch und wenn du mal einen Fehler machst, das ist "Live" da passieren Fehler, denkst du Fernseh Sendungen die Live sind ( auch nicht ) sind ohne Fehler?

Antwort
von Glettkin, 8

Das nennt sich Lampenfieber. Ich habe eine (gelogen 2) erfahrung vor mehreren 100 Menschen gemacht.

Ich habe erfahren, dass wenn du derjenige bist der jetzt und hier angesehen wird, du derselbe bist der du zvor warst. Es ändert sich nichts wenn man erstmal genau in dieser Situation ist. Egal wieviel du bisher glaubtest, dass es sich ändern würde, es stimmt nicht.

Du bist immer noch derjenige, der das ganze geübt hat, und du tust genau das was du geübt hast.

Das einzige was dich ablenken kann sind deine Gedanken an das, was später kommt. diese gedanken sind aber unfug weil das was später kommt nur von dem bestimmt wird was du tust.

Wenn du nervös wirst zeige das. Sieh weg. Sieh wieder in dich rein und das worauf du dich vorbereitet hast und mach dann weiter. Lache dabei ;) Alle werden es verstehn.

Der einzige Druck den man sich macht kommt von dir. Du schaffst das;)

Antwort
von YTittyFan4Ever, 15

Stell dir vor, du bist ganz alleine und die Leute sind nicht da...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community