Frage von DriftKing1, 48

Was kann man gegen klinische Sauberkeit im Haushalt tun?

Hallo, ich bitte um hilfreiche Tipps. Meine Mutter hat ein Problem mit der Sauberkeit. Sie versucht alles klinisch rein zu machen, d.h. wenn wir nach Hause kommen müssen wir unsere Socken ausziehen und uns sofort, ohne etwas zu berühren duschen (Wir duschen uns alle jeden Tag). Nach dem Duschen passt dann fast alles wieder. Unsere Smartphones müssen wir vor dem Duschen gründlich reinigen. Wenn wir eingekauft haben müssen die Lebensmittel alle gewaschen u.a. klinisch gereinigt werden. So etwas wie, eine Runde mit meinen Freunden zocken, kenne ich nicht (kann also keine Freunde zu mir einladen). Meine Hausaufgaben usw. muss ich alles im Zimmer meines Bruders machen, da er nebenan wohnt und er nicht dieses Problem hat. Das Haus wird von meiner Mutter jeden Tag gestaubsaugt und anschließend gewischt. Wenn wir am Wochenende mal wohin fahren wollen, können wir erst um halb 4 starten, da das Haus ja gereinigt werden muss. Sie war auch schon beim Arzt und hat Tabletten verschrieben bekommen. Die Wirkung zeigt sich nur sehr leicht. Im Großen und Ganzen ist es nicht sehr leicht für uns und für meine Mutter. Sie ist selber damit nicht zufrieden, aber sie meint, sie könne nichts dafür. Ich hoffe ihr könnt mir vernünftige Tipps geben, wie meine Familie und ich vorgehen könnten... Vielen Dank für das Durchlesen und ich wünsche euch noch einen schönen Tag.

Antwort
von Schwiegermutti, 17

Deine Mutter muss sich Hilfe suchen erster Ansprechpartner ist sicherlich der Hausarzt . 

Es ist nicht von Nöten alles so klinisch rein zu halten sauber ja aber nicht so extrem . Geht mit ihr zum Arzt wenn sie nicht alleine hin möchte . Und denkt immer daran das ist eine Krankheit die sich eure Mutter nicht ausgesucht hat . Man kann ihr aber sicherlich helfen . 

Alles gute 

Antwort
von Ilzare, 42

Mein erster Gedanke: Wenn sie nicht ausgelastet ist, lass sie zu mir kommen. Wenn sie bei mir fertig ist schafft sie ihr Haus nicht mehr.

Aber leider gibt es für so was kein Rezept. Du kannst dich nur mit deiner Mutter hinsetzen und ihr erklären das es dich in der Entwicklung deines Soziallebens negativ beeinflusst und sie dringend eine Therapie benötigt. Deine Mutter braucht euch. Vielleicht kannst du sie bestärken und ihr somit helfen. Eventuell kannst du auch einmal mit und dich dort beraten lassen, wie du sie unterstützen kannst. Ich kann mir vorstellen, dass euer Zusammenleben sehr stressig ist und damit ist keinem von euch geholfen. Viel Erfolg


Antwort
von Chaoist, 39

Deine Mutter

müsstes das Positive in der Unordnung sehen.

Hast du gewusst, dass viele AllergikerInnen aus Haushalten stammen, die immer "blitzeplank" - also klinisch sauber waren?

Wäsche am Boden ist unordentlich. Die Spitzenwäsche der Freundin am Boden ist aber erotisch.

Wer Ordnung hält, ist nur zu faul zum Suchen.

"Zen" ist die Kunst die Dinge so zu sehen wie sie sind, ohne sie ändern zu wollen.

Die besten Dinge im leben kommen unerwartet. Man stolpert quasi über sie.

Antwort
von cleverino, 32

Deine Mutter muss sich unbedingt professionelle Hilfe holen. Wenn es so schlimm ist, wie du sagst, wird sie alleine kaum davon los kommen.

Antwort
von labertasche01, 31

Ich denke mal deine Mutter hat so eine Art Putzzwang. Sie sollte zu einem Psychiater gehen und eine Therapie machen.  Du schreibst ja das sie such nicht glücklich ist damit.
Ausreden kann sich das durchaus noch steigern.  
Alles Liebe!

Antwort
von derhandkuss, 36

nicht jeden Tag putzen?

Antwort
von Rosswurscht, 48

Nicht so viel putzen.

Antwort
von somi1407, 45

Dreckig sein

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community