Frage von Avant88, 44

Was kann man gegen Kinderlärm tun?

Nach einiger Recherche muss ich feststellen, dass man gegen Kinderlärm kaum Vorgehen kann, doch muss ich mir da wirklich alles gefallen lassen? ** **Hier zur Situation: Wir wohnen seit über 15 Jahren in einem Einfamilienhaus und mit den Nachbarn nie Probleme gehabt. Raßen mähen, Heimwerken und ab und zu spielende Kinder waren nie ein Thema. Aber jetzt haben sich die Kinder der großen Wohnblöcke gegenüber entschlossen mit mindestens 10 Kindern direkt vor unserem Haus Fussball zu spielen. Das läuft dann so ab, dass sie sich in einem dermaßen lautem Lärmpegel anbrüllen dass man es kaum noch "spielen" nennen kann. Nach mehrmaligen auffordern doch bitte leiser zu spielen hat sich nichts verbessert. Und als ich die Kinder dann vor unserem Haus vertreiben wollte lachten die nur, nach dem Motto "Wir dürfen hier rumschreien, du kannst uns gar nix" und waren dann mit Absicht noch lauter. Das sind die Sorte Kinder die sich mit 10 Jahren schon derbst beschimpfen und sich sogar zum Spaß gegenseitig bespucken. Also mit denen zu reden macht es im Endeffekt nur schlimmer.

Sobald die denken es wäre niemand zu Hause spielen die sogar direkt bei uns auf der Einfahrt. Unser Auto wurde auch schon mit Kreide beschmiert. Einmal haben die mit einem Feuerwerkskörper sogar ein Loch die Abdeckung unseres Anhängers gebrannt.

Zwischen den Wohnblöcken in denen die Kinder wohnen gibt es einen großen Innenhof mit Rasenfläche mit der Beschilderung Ball spielen verboten. Jetzt kann es doch nicht sein dass sich die Wohnblöcke das Recht raus nehmen das Ballspielen bei sich zu verbieten um es damit vor unsere Tür zu verlagern. Wir haben im Umkreis von 400m einen Spielplatz, Basketballplatz, Tischtennisplatten und sogar einen Bolzplatz. Warum muss ich es dann hinnehmen das sich die Kinder direkt vor unserem Haus versammeln? Kann doch nicht sein, dass man im eigenen Haus einen Lärmpegel hinnehmen muss der sogar bei geschlossenen Fenster noch in jedem Zimmer deutlich zu hören ist.

Hoffe auf konstruktive Antworten. Danke.

Antwort
von Nordseefan, 31

WEil es Kinder sind. Den Lärm - wenn er nicht gerade zu Ruhezeiten ist - musst du hinnehmen.

Das mit dem Feuerwerkskörper und der Kreide nicht. Die Kinder sind zwar noch nicht strafmündig, aber zivilrechtlich kannst du unter Umständen dennoch klagen.

Allerdings musst du erst mal die Eltern informieren über das treiben der Kinder. Denn nur so können die wissen was die treiben. Und erst dann kann man wegen verletzung der Aufsichtsplicht vorgehen.

Das Schild auf dem Rasen hat übrigens keine Wirkung, aber da wohl die Eltern Ärger mit dem Vermieter vermeiden wollen schicken sie halt die Kinder woanderes hin.

War bei uns leider nicht anders, nur das wir damals die Kinder waren.

Antwort
von MelHan, 13

Ich denke am besten noch ein wenig aushalten, bald kommt der Herbst und dann sind sie eh weniger draußen.
Im Frühling haben sie bestimmt wieder andere Ideen.

Antwort
von Goodnight, 20

Nein das musst du nicht hinnehmen. Fussball spielen geht eindeutig über das normale Mass von spielenden Kindern hinaus.

Dafür gibt es Fussballplätze.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community