Was kann man gegen Handysucht machen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich empfehle eine konsequente Abstinenz zu festen Uhrzeiten, die man per Statusmeldung oder Profilbild öffentlich mitteilt - um sich so selber psychologisch unter Druck zu setzen!

Verweise dabei doch zum Beispiel einfach auf die Seite FREI bis ZWEI (zu finden per Facebook oder als Website) - dort gibt es sogar passende Profilbilder für eine Smartphone-Abstinenz täglich bis 14 Uhr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weißt du, du selber musst einfach nur mal deine Umwelt wahrnehmen ohne dein Smartphone ! Die meisten Menschen die in dem 1995 und Später Geboren wurden sind in der Handy Generation reingewachsen . Und es ist wie es ist, es machte das Leben leichter "mit tücken" die sucht ! Aber wen du deinen Verstand wieder einschaltest und auf Realen Menschen  zugehst, wirst du merken das es im Wahren Leben nicht so einfach ist direkt zu Kritisieren oder zu Beleidigen.... Es ist einfach Leben, mit allem was dazu gehört, nur wenige können heute noch ehrlich in ein Menschen Gesicht schauen um seine Meinung zu sagen und mit der Kritik leben die in ein anderer Mensch entgegen bringt. Darum ist es einfacher mit Handys zu Leben... Nur man sollte es für sich selber klar machen, das das Leben draußen stattfindet nicht auf dem Bildschirm  ... MFG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannst du mir geben, ich hebs fuer dich auf bis naechste Woche :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den ersten schritt hast du schon gemacht: du hast erkannt das du süchtig bist.

"Entsorge" es mal für ne Zeit, das heißt du sorgst dafür das du absolut nicht rankannst.

Wie bei jeder Sucht dürften die ersten Tage schrecklich sein, dann aber wirst du merken: So schlimm ist das gar nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Handy weg packen und einfach mal was unternehmen ohne sein Handy mitzunehmen...soll helfen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung