Was kann man gegen haarausfaII machen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Gegen androgenetischen Haarausfall hilft nur eines wirklich: Eine Reduzierung des Ausübens der Sexualität. Jede Ejakulation ist ja mit einem enormen Zinkverlust verbunden. Der Körper braucht aber Zink für die Verankerung der Haarwurzel in der Kopfhaut. Daher führen zu viele Orgasmen bei Männern zu vorzeitigem Haarausfall, nicht jedoch bei Frauen, die beim Orgasmus ja keine Ejakulation haben.

Da die Pharmaindustrie ein Interesse am Verkauf ihrer gepriesenen, aber unwirksamen Anti-Alopezie-Säftchen hat, verschweigen die Medien ganz gezielt diesen an sich offensichtlichen Zusammenhang zwischen Ejakulationshäufigkeit und "androgenetischem" Haarausfall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Föhnen wenn oft gemacht, soll nicht gut sein. Geh doch mal zu Hautarzt damit. Das ist der richtige Ansprechpartner für sowas.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Veyso66
23.02.2016, 17:10

Danke :)

0
Kommentar von aribaole
23.02.2016, 17:10

Gerne

0

Hirse essen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Veyso66
23.02.2016, 17:08

Hirsebrei? Ist sowas auch in Ordnung?

0
Kommentar von Cupcake4444
23.02.2016, 17:15

Denke schon..

0

Sprödes Haar so was ist auch vererbbar

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Veyso66
23.02.2016, 17:08

Kann daran nicht liegen, nein.

0