Frage von neelima95, 31

Was kann man gegen Entzugserscheinungen tun?

Hallo, Ich hatte letzte Woche Montag eine Operation bei dem mir ein Stück Harnleiter und der linke Eierstock entfernt wurden. Ich kam am Samstag wieder raus. Während meines Aufenthaltes bekam icj sehr viel schmerzmittel darunter auch Oxycodon 10mg. Seit dieser Woche leide ich unter Schüttelfrost, Schweißausbrüchen, Schlafstörungen, Muskelkrämpfen und Appetitslosigkeit. Meine Mutti meinte es sind Entzugserscheinungen. Deshalb wollte ich fragen was ich von mir aus tun kann damit es nicht so schlimm ist, bevor ich zum Arzt gehe?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von favearemex, 14

Leider kannst du dagegen nichts tun. Gegen die Appetitlosigkeit gibt es schon etwas. Aber leider, zumindest in diesem Land, nichts legales.  Daher möchte ich dir raten, geh direkt zum Arzt. 

Bis dahin. Versuch es mit Suppen. Halt dich Warm (Wärmflasche etc) und trink viel Tee. Der beruhigt und du wirst sicher auch etwas schlafen können.

Gute Besserung!

Antwort
von heatherbeetle, 11

Hallo Neelima95, 

das könnten schon Entzugserscheinungen sein, es kann aber auch andere Ursachen haben. 

Beim Arzt kurz vorbei zu schauen schadet sicher nichts.

Gute Besserung!

Antwort
von Hexe121967, 8

da glaube ich eher, dass du dir eine erkältung gefangen hast.

Antwort
von Interessierter7, 12

Du machst sozusagen einen kalten Entzug. Das geht am Schnellsten.

Du bist bald wieder fit. Am gesündesten ist, wen Du es irgendwie aushälst.

Passieren kann Dir eigentlich nichts.

Aber da Du schon einen termin beim Arzt hast...

Schreibe bitte wie die Therapie ausieht , die Du bekommen hast !!

Antwort
von Blitz68, 9

?? Geh zum Arzt und lass dich untersuchen -

es könnte ja auch etwas anderes sein ( Komplikation z.B. ??)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community