Frage von Withgil, 30

Was kann man gegen eine automatische Abo-Verlängerung bei Lovescout tun?

Guten Abend,

ich habe mal eine theoretische Frage:

Nehmen wir an, Verbraucher A hat auf Friendscout24 am 04.10.2015 ein Abo über 12 Monate für 9,99 € abgeschlossen. Er ist der Meinung, dass er im Verlauf der Monate, Mangels Erfolg dieses Abo gekündigt hat und in der Vergangenheit auch im Bereich des Mitgliederprofils den Hinweis gesehen hat, dass die Mitgliedschaft zum 04.10.2016 endet, am 04.10.2016 musste A feststellen, dass es scheinbar nicht zu einer Kündigung kam und die Mitgliedschaft für jetzt 19,99 € weiterläuft. Leider kann A nicht beweisen, dass er tatsächlich eine Kündigung versendet, bzw. eine Kündigungsbestätigung erhalten hat, da im Rahmen von Computer Problemen sein E-Mail-Backup gelöscht worden ist.
Wichtiger Zusatz, im Laufe der Mitgliedschaft wurde das Portal neu gelaunched und der Name auf Lovescout24 geändert. A hat den Verdacht, dass die Kündigung im Rahmen der Umstellung "vertändelt" worden ist.

1. Ist diese Preiserhöhung rechtmäßig oder muss dieser nicht durch A zugestimmt werden?
2. Muss Lovescout dem A die Zustimmung zur Preiserhöhung nachweisen oder kann dies als Automatismus erfolgen?
3. Gibt es eine Möglichkeit den Vertrag vor dem 4.10.2017 los zu werden?
4. Was kann passieren, wenn A die Abbuchung vom Paypal Konto kündigt und weitere Zahlungen verweigert? Besteht die Chance das A gekündigt wird?

Beste Grüße

Matthias

Antwort
von hoekerlein, 26

Ohne Beweise sieht es schlecht aus. Aber ich würde trotzdem versuchen per Einschreiben sofort zu kündigen und nichts mehr per Internet.

Falls die auf das Schreiben nicht eingehen würde ich einen Anwalt aufsuchen!

Kommentar von Withgil ,

theoretisch hat A schon eine Antwort bekommen, mit der Ihm jetzt eine Kündigung zum 04.10.2017 bestätigt wird.
Witzige Randnotiz...A hat das Gefühl so ein Schreiben schon einmal bekommen zu haben.

Antwort
von Chilledkr0ete, 26

Du stimmst schon AGB zu bei deinem ersten Vertrag, wo das alles vorher schon in endlosen Texten abgekatert ist von diesen Betrügern. Also ja die haben recht und dürfen das machen. 

Kurz gesagt du wurdest abgezockt mein Lieber, da hilft nur Anwalt denk ich. 

Kommentar von Withgil ,

Muss der Betreiber die Zustimmung von A zu den AGBs nicht auch nachweisen können? Was ist, wenn dieser Nachweis nicht oder nur unzureichend erbracht wird?

Kommentar von Chilledkr0ete ,

Klar, dann ist der Vertrag ja nicht gültig und du kannst alles wieder zurückerstatten. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten