Was kann man gegen dieser Pflanze mit langen Wurzeln tun / Wie kann man sie entfernen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wahrscheinlich meinst Du die violette Königskerze. Kann hübsch aussehen, verhält sich aber aufgrund der geringen Anforderungen der Umgebung ein wenig wie Unkraut und ist gar nicht so einfach tot zu kriegen.

Leider werdet ihr da um Handarbeit nicht drum herum kommen. Pflanzen, die sich unterirdisch so verbreiten, sollten richtig ausgenommen werden. Heisst: Ihr werdet wohl oder übel ein wenig buddeln müssen, um die Wurzeln zu ziehen. Mit Pflanzenvernichter greift ihr sicherlich auch die um liegenden Pflanzen an, das würde ich vermeiden.

Bevor ihr eine weitere ausreist: Buddelt ein wenig drum herum und "verfolgt" die Wurzel, damit ihr sie richtig ausheben könnt. Mühsam aber am effektivsten.

Seid froh, habt ihr keinen ausgewachsenen Bambus ;-) Den müsstet ihr mit Spitzhacke aushebeln :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Reika96
04.04.2016, 12:19

Alles klar, vielen Dank!

0
Kommentar von botanicus
04.04.2016, 12:32

Wenn es eine Königskerze ist, vermehrt sie sich aus den Wurzeln nicht weiter, es genügt, die Sprossteile auszureißen.

1

Ich weiß leider nicht, um welche Pflanze es sich genau handelt, aber ich habe ähnliche Erfahrungen mit wildem Brombeeren auf unserem Grundstück gemacht. Als wir den Grund vor ca. acht Jahren gekauft haben, war von den Vorbesitzern im Garten lange Zeit nichts mehr gemacht worden - ergo gab es mehr Unkraut als Rasen, darunter eben auch die leidigen wilden Brombeeren mit dornigen Ranken und hartnäckigem Wurzelgeflecht. Wir haben damals im ersten Schritt die oberste Erdschicht abgetragen und neue Muttererde aufgeschichtet, auf der wir dann Rasen ausgesät haben. Unten den Hecken haben wir die Ranken händisch ausgerissen, allerdings mit mäßigem Erfolg - auch heute kommen noch immer Triebe raus. Das einzige, was halbwegs funktioniert ist die Ranken immer und immer wieder rauszureißen, sobald man sie sieht... aber die Hoffnung, dass ich das unliebsame Zeug jemals gänzlich wegbekommen werde, habe ich schon aufgegeben. Diese Art der Unkrautbekämpfung ist zwar mit sehr viel Mühe und Aufwand verbunden, aber letztlich war es die einzige Methode, die für mich vertretbar war. Chemische Mittel wollte ich wegen den anderen Pflanzen (und unseren Haustieren) nicht anwenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Reika96
04.04.2016, 12:08

Das klingt sehr ähnlich und nicht sehr ermutigend, dennoch ein großes dankeschön. 

Mit chemischen Mitteln wollen wir auch nicht unbedingt arbeiten, da unsere Hunde sehr gerne mal etwas Erde essen.

0

Mit einem Bild (auch ohne Blüten) könnte man sicher mehr sagen; auch gibt es im Internet garantiert diese Pflanze als Bild (nur kann man solche Bilder kaum auffinden, wenn man nicht den Namen der Pflanze kennt.

Nur dann kann man sagen, ob die Pflanze sich über Wurzelausläufer weiter vermehrt oder ob es genügt, die Sprossteile zu entfernen (worauf dann die Wurzeln einfach absterben.

Nachtrag: Habe eben das Bild gesehen. Den Zweigen nach kommen Geißblattgewächse in Frage, z.B. die Weigelie (Weigelia florida). Hat mit Kerze nichts zu tun, klingt aber plausibel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nen Foto wäre jetzt natürlich praktisch.


Könnte es vielleicht Bambus sein? Der ist echt hartnäckig und unterminiert alles, wenn er einmal Fuss fasst.

https://de.wikipedia.org/wiki/Bambus


_______


Tschuldigung, ne.. hab das Blühen übersehen:

NAchtkerze vielleicht? Herkuleskeule hoffentlich nicht, da bitte im Sonnenlicht Vorsicht!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bild wäre schon hilfreich.

Ich rate mal: Königskerze?

http://www.gartenlexikon.de/pflanzen/koenigskerze.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Reika96
04.04.2016, 12:15

Ich habe die Blüten etwas länger und weniger rund in Erinnerung, dennoch sieht es sehr ähnlich aus, könnte also die Königskerze sein

0

Ich fände ein Foto (auch ohne Blüte) trotzdem sehr hilfreich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach Fotos von dem, was die Pflanze bisher zeigt. Dann kann man sie vielleicht bstimmen und auch was dazu sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da würde ich es mal mit einem pflanzenvernichter versuchen, jeder gartenfachmarkt beratet euch da, die kennen sich auch mit den pflanzen aus. nimm einfach ein blatt mit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Reika96
04.04.2016, 12:16

Danke, sehr gute Idee mal mit einem Blatt zum Gartenfachmarkt zu gehen!

0