Was kann man gegen Depressionen machen (außer zu arzt)?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Tipps, außer einem Arztbesuch, hast du hier schon genügend bekommen. Am wichtigsten ist es, sich auszusprechen, mit anderen Menschen in Kontakt bleiben und sich nicht zu sehr zurückzuziehen.

Was mir aber am Herzen liegt: Wieso willst du nicht zum Arzt?

Hast du Angst, dass deine Eltern davon erfahren?

Ich selbst bin auch minderjährig zum Hausarzt gegangen und habe dem von meinen Depressionen erzählt. Habe dann eine Therapie angefangen. Wenn du Fragen zur Therapie hast, wie du das anstellst, wie du deinen Eltern das sagen kannst, etc. dann frag ruhig ^^

Es ist deine Gesundheit und nichts sollte dich davon abhalten, einen Arzt aufzusuchen.

Depression ist eine gefährliche Erkrankung, du kannst es alleine schaffen, das unter Kontrolle zu bringen, aber es ist schwer. Gerade wenn man jung ist, kann man sich vielleicht noch nicht so gut reflektieren und stürzt in ein noch tieferes Loch.

Wenn die Depression durch ein Trauma entstanden ist bzw. durch tiefgehende Konflikte in der Kindheit ausgelöst wurde, dann muss man so was aufarbeiten und das kann man alleine nur schwer.

Lass dir helfen, räume deine Bedenken und Sorgen beiseite und setze dir als Ziel, dass du psychisch wieder gesund wirst. Nur das zählt! ;)

Liebe Grüße :)


Kommentar von Ludoreev
19.07.2016, 14:04

Ich war schon mal wegen einem anderen verursacher meiner Depressionen beim Psychologen, ich hab diesen auch mehr oder weniger draf angesprochen, aber sie ist nicht weiter drauf eingegangen.

0
Kommentar von Ludoreev
21.07.2016, 22:17

Das ich "Depressionen" habe

0
Kommentar von Ludoreev
25.07.2016, 22:57

Ich habs nur mal so angemerkt. Ich habe halt gesagt, dass ich wegen meinem Problem oft depri phasen habe und mich eben deswegen schon mal geritzt hab.

0

Das du keine Angst vor einem Arzt zu haben brauchst muss ich an dieser Stelle wohl nicht erwähnen. Auch nur ein solcher kann dir wirklich eine Diagnose "Depression" stellen.

Depressionen die behandelt werden verlaufen in der Regel kürzer und weniger intesiv als soche die nicht behandelt werden. Wenn du also nicht zum Arzt oder Psychologen gehst machste dich nur selber fertig.

Aber noch zu deiner Frage: Was du machen kannst ist Sport. Gemäss diversen wissenschaftlichen Studien hat sich Sport bei leichten und mittelschweren Depressionen als besser bzw. gleichwertig wie Medikamente herausgestellt. Voraussetzung dafür ist ein Ausdauertraining von mind. 4x die Woche für 20-30min. Es dauert etwa 4 Wochen, bis sich ein erster Effekt bemerkbar macht.

Woher weißt du das du Depressionen hast, wenn du nicht bei einem Arzt warst?

Lustlosigkeit, Antriebslosigkeit, Desinteresse, schlechte Laune, Pubertät und auch Trauer sind nicht gleich Depressionen, sondern Dinge, die im Leben eines jeden Menschen mal mehr und mal weniger eine Rolle spielen. Also durchaus normal.

Depressionen sind hingegen krankhaft. Deshalb gibt es Ärzte, die das nicht nur diagnostizieren, sondern auch behandeln.

Kommentar von Ludoreev
19.07.2016, 06:49

Ich hab mich allerdings schon zwei mal deswegen geritzt.

0
Kommentar von HundeInNurnberg
01.08.2016, 12:47

Ein Arzt ist auch kein Allheilmittel.

0

Man sollte seine sozialen Kontakte verstärkt pflegen und ausbauen.

Hallo Ludoreev! 

Ich hatte selbst solche Probleme. Am Besten wäre es,  wenn du mit jemandem reden könntest,  vielleicht einem guten Freund oder jemand anderem, dem du vertraust. Wenn ich dir hier irgendwie helfen kann, kannst du auch gerne mit mir über alles schreiben was dich belastet,  denn sich auszusprechen über alles,  was irgendwie bedrückend oder belastend wirkt kann helfen. Außerdem kannst du versuchen,  dich öfter auf Dinge zu konzentrieren, die dich etwas aufmuntern oder ablenken können,  zum Beispiel Filme, Musik, Sport, Hobbies,... 

Hoffe ich konnte etwas helfen, Gute Besserung und viel Glück auf jeden Fall <3

Kommentar von Ludoreev
18.07.2016, 22:44

Ich würde gerne mit leuten darüber sprechen. :)

0

rauss gehen, sport treiben, das tun was du willst, probleme weichen, wenn du gerne tanzt dann tanzen alles tun worauf mn steht, mit famillie und freunde viel unternehmen.

Gruss

Hallo erstmal,

Also 1. woher weißt du, dass es Depressionen sind? 

2. du solltest auf jeden Fall zum Arzt gehen - selbst wenn du dich danach selbst behandeln willst. Es gibt nämlich auch körperliche Erkrankungen die depressionssymptome hervorrufen können! Das muss abgeklärt werden.

3. Es gibt auch verschiedene Arten von Depressionen - auch das sollte abgeklärt werden. 

Zuletzt wollte ich auch fragen: wieso willst du denn zu keinem Arzt? Oder Psychologen?

Kommentar von Ludoreev
19.07.2016, 14:03

Ich war schon mal wegen einem anderen verursacher meiner Depressionen beim Psychologen, ich hab diesen auch mehr oder weniger draf angesprochen, aber sie ist nicht weiter drauf eingegangen.

0

Ich habe meine auch selbst überwunden. Durch viel Sport und mich mehr mit mir selbst auseinandersetzen. Im Nachhinein hat mich das sehr stark gemacht. Dadurch, dass ich es allein durchgestanden habe. Das soll niemanden dazu ermuntern, wenn man die Kraft dazu nicht hat, sollte man sich auch Hilfe holen. Heutzutage gibt es gute Anlaufstellen und manchmal hilft es nur, wenn jemand mit einem zusammen dein leben reflektiert, statt eine richtige Therapie oder Medikamente zu anzuführen. Liebe Grüße und Gute Besserung

Kommentar von conceptart
18.07.2016, 23:29

Meine Güte, sorry, ich schreibe manchmal echt wirres Zeug. Aber glaube, die Message kam an :D

0

Körperliche Bewegung, Tageslicht, Johanniskraut.

Kommentar von francaise8
18.07.2016, 22:36

hahhaahhaha

0

Lieben

Kommentar von Ludoreev
18.07.2016, 22:46

Und wen?

0

Was möchtest Du wissen?