Was kann man gegen asexualität machen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Dazu gab es auf der Spiegel - Online Seite "Bento" einen Bericht von Betroffenen. Einfach bento über Google suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kevjerra
13.11.2016, 02:47

danke c:

0
Kommentar von moonrox
13.11.2016, 02:54

Gerne

0

Es kann helfen, mit einem Therapeuten darüber zu sprechen und sich medizinisch untersuchen zu lassen. Sexuelle Unlust kann auch durch ein Traume entstehen, was verarbeitet werden muss, oder durch einen kaputten Hormonspiegel. Es gibt mehrere Pillen für die Frau, die sowas verursachen können.
Es muss nicht irreparabel sein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Garnichts. Wenn man wirklich asexualitat ist, dann ist das so. Man kann sich vlt was anderes einreden und erzwingen. Aber grundlegend ist das dann eben so. Aber es ist auch weder Bestrafung noch negativ, wenn man sich damit abfindet (bin selbst asexuell)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wieso sollte man was dagegen machen wollen? bei asexualität geht es doch darum, dass man etwas nicht will.
nein, man kann nichts dagegen machen, es ist eben eine eigene sexuelle orientierung und die kann man nicht ändern.

keinen sex haben zu wollen oder keine sexuelle anziehung zu empfinden kann auch andere gründe haben die man "heilen" könnte, sollte man aber asexuell sein ist da nichts zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GreenDayDrums
15.11.2016, 20:30

Asexuell zu sein beduetet nicht "keinen Sex zu wollen", sondern, dass man keine sexuelle Anziehung empfindet (aber sowohl romantische, außer man ist aromantisch).

Es gibt auch Asexuelle die gerne Sex haben, und welche die es nur ihrem Partner zuliebe tun. Es geht wirklich nur um sexuelle Attraktion. Wenn du freiwillig enthaltsam lebst nennt man das Zölibat, was wiederum ein Lebensstil ist, den man ändern kann. Asexualität ist genauso wie Heterosexualität und jede andere Orientierung auch, angeboren und kann nicht bewusst verändert werden (psychische Traumas und Krankheiten mal weglassen). Natürlich kann sich die Orientierung im Laufe des Lebens trotzdem verändern :)

0

Was möchtest Du wissen?