Frage von specialized96, 71

Was kann man Fotografieren?

Moin Leute habe mal ne Frage. Möchte mich als Fotograf selbstständig machen aber ich weis einfach nicht was ich fotografieren soll. Mag ja den Wald total aber der ist ja nicht so schön wie in Canada.

MFG

Expertenantwort
von IXXIac, Community-Experte für Fotografie, 11

Hallo

du kannst dich nicht als "Fotograf" selbsständig machen bevor du nicht Fotograf bist also die dazugehörende Ausbildung (erfolgreich) abgeschlossen hast. Du kannst dich Fotodesigner, Fotoartist oder Fotografiker nennen aber als Fotograf muss man die grundsätzliche Bandbreite an Dienstleistungen und Produkte kennen/beherrschen. Das "erlernt" man nicht durch denn Kauf einer DSLR und etwas rumknipsen.

Als Fotograf bekommt man entweder Aufträge die man dann "abarbeitet" (Bzw man muss diese Aufträge erst mal reinholen) oder man wird selbstständig aktiv und macht zb Fotoreportage vor Ort (Lokalpresse) oder man macht Postkartenmotive, Kalendermotive, Wildlife, Reisefotografie,,,,
Das Problem bei unbeauftragten Arbeiten ist das man die heute nur noch schwer verkaufen kann bzw nur noch zu Preisen der Mikrostockagenturen, also Centbeträge, oder bei Zeitungen nur noch auf "Anstrich".

Die (noch) gut bezahlten Aufträge/Jobs sind total überlaufen da muss man sich erst mal einen Platz an denn Futtertrog erkämpfen oder man macht Fotoreportage in Kriegsgebieten. Da gibt es die höchste Chance ein Aufmacherfoto zu erzeugen und die höchste Chance "berühmt" zu werden.

Wie auch immer denn Platz am Futtertrog bekommt man nur dadurch das man auf allen Marketing-Punkten excellent ist und mehr als nur fotografieren kann.  Du kannst versuchen selber einen neuen Futtertrog zu finden und denn erst mal exklusiv abzugrassen abe es gibt in den USA zb schon alles von Babyfotografen mit eigenem Ultraschallgerät bis zu post Mortem Spezialisten mit 6 Feet Under Qualität

Also Fotograf muss man inzwischen ein "Marketingpaket" sein (musste man vor 50 Jahren auch nur gab es da die technischen Hürden die nur wenige beherrschten btw exorbitante Equipmentkosten erzeugten. Und damals haben Grafiker/Drucker alles unter 6x4.5cm mit Extrakosten zum "aufblasen" der Qualität beaufschlagt oder schlicht und einfach abgelehnt)

Wenn du jetzt schon keine "Ideen" oder gar Bilder im Kopf hast die raus wollen/müssen dann such dir einen gut bezahlten unkreativen 8-17 Job und betrachte deine Knipsereien als nettes Hobby. Evtl Verdienst du mehr wenn du mal Leinwand und Ölfarbe kaufst und ein paar mehr oder weniger abstrakte Bilder erzeugst und irgendeinem Galeristen als Kunst verkaufst (bzw der es als Kunst verkauft)

Kommentar von randomuser20 ,

Also reinen ,,Fotograf" kann man sich meines Wissens nach in DE jedenfalls nicht mal ausbilden lassen.

Antwort
von Naiver, 27

Hallo specialized...,

zur Selbstständigkeit ist die Reihenfolge ganz easy:

  • erst ne gute Ausbildung zum Fotografen, darin schon oder ab dann möglichst attraktive Ausstellungen, Preise und vielleicht interessante Themen-Projekte von dir.
  • Nach der Ausbildung würde ich dir vor(!)  einer möglichen Selbständigkeit erstmal richtig gute Erfolge als angestellter Fotograf empfehlen, denn dann lernst du deinen Job erst richtig - dasisso!
    So, und mit genau solchem Background hast du überhaupt erst die notwendigen Branchenerfahrungen deines regionalen Marktes, erst dann  kennst Leute, Kollegen, Zulieferer... <= iss sehr wichtig!
  • So, und erst dann denke ich, hast du das unbedingt nötige Rüstzeug und auch die nötigen Kenntnisse (fotografieren alleine genügt lange nicht!), um ganz genau zu schauen und zu rechnen, ob und wo und wie und wie teuer(?) eine Selbständigkeit sich für dich lohnt! Weißt du, an eines hast du noch gar nicht gedacht:
    Welche Bank gibt dir das dringend nötige Geld für modernes Equipment und letztlich, wer wird dich beauftragen...? (Selbstständigkeit nur mit deinem Urlaubsapparat ist illusionär!)
  • Pauschal hat sich eine uralte (zugegeben auch ernüchternde!) Wahrheit bewährt: Fang an, wenn du Kunden/Aufträge genug hast, dein erstes Vierteljahr bezahlt zu bekommen! Die Alternative würde nämlich bedeuten, dass du ALLES, also deine Betriebskosten (unterschätze sie nicht!), deine Werbung (unterschätze sie nicht!), deine Anschaffungen (unter... na, du weißt!) und letztlich... deine Miete und Futter wollen ja auch verdient sein
    dass du alles vorfinanzierst, inklusive aller Rückschläge und maue Zeiten und... ach, es wird ne anregende Erfahrung für dich werden! :- )


Zu deiner Motivfrage...,
deine Kunden und nur deine Kunden werden deine Motivfrage beantworten. Denn, nur die bezahlen dafür. Okay? Als Profi lässt du dich für Motive bitten!

"Toi-Toi-Toi!" dir, viel Erfolg!  :- )
Sowohl die Handwerkskammer und die Fotografeninnung wird dir sehr gute Detailinfos dazu genen. Und, der Markt wird dir die Preise nennen.

Kommentar von Naiver ,

Etwas Wesentliches hatte ich vergessen:
Gerade für die Fotografie trifft ein scheußlicher satz IMMER zu: "Ja gut, zeigen Sie mal her!"
Verstehst'd? Die wollen alle erstmal deine Arbeiten sehen. Und zwar immer nur genau die Motive und in der Art, die sie genau für sich haben wollen...! Und, wenn du nicht zufällig schon genau die Studioaufnahme zeigen kannst, die die von dir wollen, hört man den zweithäufigsten Satz. "Okay, Sie hören wieder von uns!"  issauchso, nicht immer, aber oft.

Antwort
von WosIsLos, 40

Sieh dir mal die Arbeiten der Hobby- und Profifotografen in den Fachzeitschriften fotoMAGAZIN und ColorFoto an.

Antwort
von Biba85, 14

Und wovon willst du leben?! Von fotos aus dem wald? Wildlife fotografen sind selten selbstständig, und wenn haben sie schon einen ruf, der ihnen vorauseilt.. 

Machs wie der durchschnittliche selbstständige profi.. arbeite 60std und den rest der zeit überlege, wie du über die runden kommen sollst

Antwort
von xXiTzT031HDLPXx, 19

Geh einfach mal raus und fotografier alles was du irgendwie interessant findest. (kostest ja nichts)

Die Fotos werden interessanter wenn du mal ein bisschen mit der Belichtungszeit rumexperimentierst. (sich als Naturfotograf selbstständig zu machen ist übrigens recht schwer)

Antwort
von ghost40, 10

Das ist aber keine ideale Voraussetzung für eine Selbstständigkeit. Du willst ja schließlich davon leben.

Antwort
von Ahnungloseraffe, 27

Natur, Vögel einfach das was dir im sinn kommt könttest ein blatt papier ablichten mir 2 knicks es kommt nur darauf das du es schön findest auch wenn es nur ein zaun stein zahn oder ein glas wasser

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community