Was kann man da machen {Reiten}?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das liegt meist daran, dass die Gerte falsch eingesetzt wird. Wenn du das Pferd auf den popo haust, hebt es auch den Popo hoch. Und wenn du die Gerte im falschen Moment einsetzt, weiß das Pferd nicht, was du willst und wird sauer.

Oft ist es auch so, dass man, um mit der Gerte als Pferd zu kommen, die Hand zurück nimmt,  und so ohne Absicht gleichzeitig bremst. 

Ich weiß nicht, wie viel du schon reiten kannst,  und wie viel die Reitlehrerin erklärt...

Zuerst mal kannst du versuchen, das Pferd statt auf dem Popo mal an der Schulter (also vor dem Sattel) anzutippen. Oft reicht das. Vor allem: wenn du die Gerte da vorne benutzt, ziehst du nicht versehentlich zugleich im Maul. 

Weit Du schon, wann der richtige Moment ist zum Treiben?

Bestimmt kannst Du auf dem richtigen Fuß leichttraben, oder?

Beim Angaloppieren sitzt du natürlich aus. Aber stell dir mal vor, du würdest Leichttraben wollen. Dann gibt tippst du das Pferd in genau dem Momemt an, wo du aufstehen würdest, wenn du leichttraben würdest. 

Ich weiß nicht, ob diene Lehrerin das erlaubt, aber du kannst es mal so versuchen, dass du vor dem Angaloppieren kurz 2 Tritte Leichttrabst:

Auf , ab, auf , ab, Galopp! Vielleicht stehst du auch nicht wirklich auf, sondern denkst nur dran. Es geht darum, dass du nicht gegen den Takt des Pferdes angaloppieren willst.

Vielleicht doch alles zu kompliziert, es hier zu erklären - aber vielleicht hilft es dir ja doch was....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sarinalon
12.05.2016, 14:31

danke für deine Antwort die hat mir wirklich eingeleuchtet 😃😃😃

1
Kommentar von Urlewas
14.05.2016, 11:08

Freut mich, helfen zu können. Danke für den Stern!

1

Hallo, 

leider ist es so, dass die meisten Schulpferde im Laue der Zeit verritten sind. Da greifen viele Reitlehrer zur Gerte, was das Ganze noch verschlimmert. Mal abgesehen davon, dass die Gerte nicht zum Treiben da ist werden so die Hilfen weiter abgestumpft und das Pferd verliert seine Motivation bei der Arbeit. 

Ein seriöser Schulbetrieb gibt seine Pferde regelmäßig in Korrektur und händigt seinen Schülern keine Gerte aus. Wenn du wirklich reiten lernen möchtest, wo du lernst richtige Hilfen zu geben dann wirst du dir einen anderen Reitstall suchen müssen. Hier kannst du ansonsten leider nix machen, nur deine Reitlehrerin. Sind ja ihre Pferde. 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schulpferde in Reitschulen sind leider oft ziemlich verritten.
Sie verstehen Hilfen falsch oder nehmen diese schlichtweg nicht an. NICHT weil sie "faul" oder "gemütlich" sind.. Das ist kein Pferd. Nur sehr unrittig.

Und an Gerte und Sporen ist an sich überhaupt nichts verwerfliches, solange man sie richtig einsetzen kann.

Mein Wallach findet die Gerte nur so lange doof wie er eben noch nicht locker ist. Danach nimmt er auch Hilfengebung ohne Gerte lieber an.

Aber dieses angebrüllt werden kenne ich.... "Hau halt mal die Gerte drauf bis er galoppiert!" unmöglich....

Klar darf es auch mal "buff" machen am Bein oder mit der Gerte. Aber nur gerechtfertigt, im richtigen Moment und nicht 10 mal sondern 1 Mal mit Nachdruck...

Vielleicht solltest du die Reitschule wechseln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein das kann man nicht verhindern, und das ist auch gut so. Wie würdest du dich fühlen, wenn du etwas nicht willst oder vielleicht sogar nicht kannst weil du vielleicht schmerzen hast und dafür eine drauf bekommst... Das Pferd wehrt sich. Schon mal drüber nach gedacht??? Ein Pferd was Spaß an der Arbeit hat und keine Schmerzen geht freiwillig Vorwärts.. Also mein Pferd wechselt auf Stimme bzw Geräusche. Und das ist sicherlich nicht so weil er besonders Arbeitswillig ist. Schulpferde sind selten so Faul weil sie keine Lust haben. Meist haben sie schmerzen oder haben einfach zu viele negative Dinge erlebt....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sarinalon
12.05.2016, 13:56

okay danke. Ich möchte selbst eigentlich nie die Gerte nutzen :( es ist echt müssahm traben und das andere macht sie echt prima und perfekt

0
Kommentar von Boxerfrau
12.05.2016, 14:13

ich weiß das man im Unterricht beigebracht bekommt eine Gerte zu benutzen. dann wird das pferd/pony als stur bezeichnet... Ich reite mittlerweile über 20 Jahre.. Weder meine RBs waren stur noch sonst ein Pferd was ich außerhalb von reitschulen geritten habe war Stur. Pferde sind weder stur noch faul.

0
Kommentar von netflixanddyl
12.05.2016, 14:59

Dennoch gibt es Pferde, die einfach gemütlicher sind.

1

Erinnert mich an mein lieblingsschulpferd. Meine Reitlehrerin sagt auch immer Gerte. Und mir tut er richtig leid.... I don't like that. Aber ich würde auch so reagieren.
Frag doch mal bei deinem RL ob du die Ausbinder rausmachen darfst. Damit läuft meiner immer besser.
Und versuch ein gutes Verhältnis zu dem schuli aufzubauen.

An alle anderen: aufgrund verschiedener Tatsachen Wechsel ich den Hof, zu meiner zukünftigen RB.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mylovearehorses
12.05.2016, 14:10

also das auch so reagieren war darauf bezogen wenn ich ein Pferd wäre :D

0

also wenn dir das im REITUNTERRICHT passiert, warum fragst du dann nicht den lehrer/ die lehrerin?

die armen reitschulpferde müssen schon viel mitmachen.. dass die i-wann keinen bock mehr haben und nur noch auf druck reagieren, ist leider tatsache...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sarinalon
12.05.2016, 13:50

weil sie mich anschreit! 

0

Die Gerte ist für eine Art "Armverlängerung" da (um feinere Hilfen zu geben) und nicht um "ihr die Gerte zu geben". Wenn das Pferd nicht macht was du von Ihr/ Ihm verlangst, kann es daran liegen das du die Hilfen nicht Korrekt gibst.

Wenn es nicht mit dem An galoppieren klappt, versuch mal etwas an deinen Hilfen zu ändern. Manchmal sind es nur wenige Zentimeter und dein Pferd möchte dir das nur beibringen sie Korrekt zu geben. Viel Spaß noch :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung