Frage von marlbohoe, 62

Was kann man bei Wahnideen tun?

Ich bin momentan in einer psychosomatischen Klinik wegen Zwangsstörung und Angst vorm Erbrechen. Momentan ist die halbe Station erkältet und in einem anderen Haus sind zwei Fälle von Magendarm. Jetzt hat sich die erste "fixe Idee" in meine Gedanken gebrannt: Ich konnte mich von Anfang an nicht mit dem Gedanken anfreunden, dass ich in der Klinik bleiben muss. Natürlich freue ich mich dementsprechend auf meine Entlassung. Jetzt hat sich der Gedanke gefestigt, dass ich in der Klinik an einem Magendarminfekt erkranken werde und aufgrund dessen die Freude auf meine Entlassung verliere. Dann hat nichts mehr für mich einen Wert und alles wird furchtbar. Das ist die fixe Idee, von der ich jetzt wahrscheinlich so lange überzeugt sein werde, bis sich das Gegenteil beweisen wird. Mit den Therapeuten habe ich schon gesprochen und der Psychologe meinte, hier auf der Station sind keine Fälle von Magendarm und anschließend kam eine Mitpatientin zu mir und meinte, dass ein Mädchen hier Magendarm hat; die war eigentlich von Erkältung/Grippe betroffen und jetzt behaupten die DAS. In den letzten Tagen habe ich komischerweise auch gedacht, dass genau dieses Mädchen mir auf die Nerven geht und mir hoffentlich erstmal nicht über den Weg läuft. Vielleicht konnte ich vor ihrer Erkrankung ahnen, dass sie mich ansteckt und habe das deshalb gehofft. Ich kann diese Gedanken nicht rational bewerten und weiß deshalb auch nicht, inwieweit sie der Realität entsprechen. Deshalb bin ich auf die Bewertung von psychisch gesunden Menschen angewiesen. Daher meine Frage: Ist dieser Gedanke eine Wahnidee? Ist es möglich, dass ich durch die Angst hellsehen kann und im Voraus "wusste", wie es passieren wird? Hat das was mit Esoterik oder Eingebung zu tun? Oder ist das ein psychisch bedingter Zwangsgedanke?

Antwort
von voayager, 14

Wie bereits schon gesagt, unterliegst du da einer Wahnidee, bzw. einer insularen Psychose m.E. Doch das ist dennoch kein Grund zu resignieren oder gar in Panik zu verfallen. Wie in meinem privaten e-mail auch, sage ich hier zusätzlich, dass du am besten in einer Apotheke dir Gesichtsschutzmasken besorgst und dir diese um dein Gesicht bindest. In Ostasien, wo ziemlich krasse Epedemien im Umaluf sind, gehen etliche Menschen so vor und fahren damit gut. Also, was die mit reicher Erfahrung praktizieren, das kannst auch du. Laß dich daher nicht ins Bockshorn jagen.

Kopf hoch!

Antwort
von Unnutzer, 26

Hört sich einfach nach einem unglücklichen Zufall an. Sofern du dich nicht in die Nähe des Mädchens begibst oder riskierst, das sie dich ansteckt, ändert sich jedenfalls nichts an deiner Situation.

Antwort
von Lumpazi77, 19

Das ist ein psychisch bedingter Zwangsgedanke und geht in die Richtung Hypochonder. Du solltest Dich mit schönen Dingen ablenken.

Antwort
von lieblingsmam, 21

Ich denke Du bist generell noch nicht so weit um entlassen zu werden und das nicht wegen einer Magen-Darminfektion. Sprich über Deine Ängste mit den Ärzten, sonst kommst Du im Alltag noch nicht zurecht.

Antwort
von TrueSolitaire, 15

Och, also Hellsehen muss man da nicht können.

Wenn da relativ dicht beieinander Leute mit Erkältung und Magen-Darm zusammen sind, ist es recht wahrscheinlich dass man sich gegenseitig ansteckt.

Dass Du Angst hast, dass sie Dich nicht Entlassen, wenn Du daran erkrankst kann ich verstehen. Allerdings bist Du ja in dieser Klinik wegen etwas anderem - das heisst, wenn z.B. diese Angststörungen nicht wieder gut sind, werden die Dich eh nicht entlassen, schätze ich.

Mach' Dich nicht verrückt deswegen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community