Frage von Gabrieldkc, 71

Was kann man bei rassistischen Lehrer machen?

Meine Geschichtslehrerin ist eine im Kern rassistische Lehrerin und hat mich total auf dem Kicker ( da ich der einzige Ausländer in dem Kurs mit nem Vollbart bin, nen Migrationshintergrund habe und sie deshalb denkt, ich könnte kein Deutsch ). Ich hab sie auch schon darauf angesprochen, dennoch war keine Veränderung zu sehen. Sie hat mir auch zum dritten Mal in der klausur kein Punkt wegen dem Fehlerindex abgezogen mit der Begründung, sie wüsste wie schwer es ist 2 Sprachen zu Hause zu sprechen. Nun ist die Frage, was soll ich machen, weil ich jetzt in der 11 Klasse bin und das auch alles in mein Abi eingeht? Ps meinen Mitschülern ist das ebenso aufgefallen wie mir.

Antwort
von wilees, 18


Nur warum? Durch den nicht vorgenommenen Punktabzug, ist das doch im Hinblick auf eine Abinote nur von Vorteil.


Nach einem Gespräch mit dem Klassenlehrer, würde ich das Gespräch mit der Schulleitung suchen.


Üblicherweise gibt es auch noch eine Klassenelternvertretung. Auch dort kannst Du versuchen Unterstützung zu bekommen. Darüber steht noch die Schulelternvertretung. Vielleicht kann Dir so jemand helfen.

Antwort
von DrKolja, 41

Hi 

Den einzige weg den du einschlagen kanst ist es zu deinem Schulrektor zu gehen nimm am besten noch einen zuverlässigen Klassenkameraden mit um deine Situation glaubhaft zu schildern 

ihr verhalten ist eben nicht hinnehmbar und mit Nötigung gleichzustellen darin solltest du dir im klaren sein.

LG DrKolja

Antwort
von domi158, 29

Geh zum Direktor und schilder deine Situation. Das geht meiner Meinung nach gar nicht.. Naja über das "Problem", dass sie dir keine Punkte abzieht würde ich mich ja nicht beschweren, solange es nicht irgendwelche negativen Auswirkungen hat :D

Kommentar von Gabrieldkc ,

Es ist eher die Begründung, die mich nervt, aber genau deshalb will ich diesen Vorteil nicht!!

Antwort
von Hacker48, 31

Warte mal, erwartest du nun, dass du in den Klausuren geschont wirst, weil du Schwierigkeiten mit der Sprache hast? Oder hast du keine Schwierigkeiten mit der Sprache und ärgerst dich darüber, dass du trotzdem geschont wirst?

Kommentar von domi158 ,

Er hat keine Schwierigkeiten..

Kommentar von Hacker48 ,

Aber er bekommt für Rechtschreib- und Grammatikfehler keinen Abzug, weil die Lehrerin meint, er hätte Probleme mit der Sprache?

Absurd ...

Kommentar von Gabrieldkc ,

Genau das ist ja das Problem. Es sind nur Flügtigkeitsfehler und sie denkt, ich kann kein Deutsch und verschafft mir einen Vorteil, den ich, um ehrlich zu sein, nicht durch so eine Begründung haben will. 

Kommentar von Hacker48 ,

Dann sprich noch ein letztes Mal mit ihr oder schreib ihr einen ausführlichen Brief / eine E-Mail, in der du das erklärst. Wenn sie es dann immer noch nicht rafft, geh gemeinsam mit deinen Eltern zur Schulleitung und lege dort offiziell Beschwerde ein. Sollte das keine Früchte tragen, droht ruhig mit einer Beschwerde beim Schulamt. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten