Frage von IriMac, 75

Was kann man bei kaputter Toilette und verschimmelter Wohnung machen wenn der Vermieter sich einen Dreck drum kümmert?

Meine Freundin ist jetzt soweit, dass sie ausziehen will. Sie hat es satt mehr Geld für Anti-Schimmelzeug auszugehen als beinahe für Essen. Trotzdem ist der Schimmel überall. Der Vermieter sagt nur immer ja mache ich, kümmer ich mich drum, ist schon so gut wie erledigt aber in Wirklichkeit tut er das nicht und das geht nun schon 1 1/2 Jahre so. Sie hat eine sehr starke Immun- und Bluterkrankung und Schimmel in der verdammten Wohnung und er schert sich nicht einen Deut darum wie gefährlich das für sie ist. Sie sucht zwar schon seit mehreren Monaten nach einer neuen Wohnung, aber in der Ecke ist der Mietspiegel so hoch das man sich eine Wohnung höchstens zu zweit oder mehr leisten kann. Wie kann man ihn dazu bekommmen das er endlich sich drum kümmert oder kann man Mietminderung beantragen vllt das er es dann macht ?

Antwort
von DerHans, 36

Ein solcher Zustand entsteht ja nicht spontan von heute auf morgen. Daraus kann man jetzt nach 1 1/2 Jahren KEIN Recht ableiten, vorzeitig aus dem Vertrag auszuscheiden.

Sie hätte ja längst fristgerecht kündigen können.

Mängel müssen unmittelbar, nachdem sie bemerkt werden, dem Vermieter angezeigt werden. Wenn er sich nicht rührt, kann man ihm einen genauen Termin setzen, bis zu dem er Abhilfe zu schaffen hat.

Wenn er diesen Termin versäumt, kann der Mieter auch selbst einen Handwerker beauftragen und dann die Kosten ab der nächsten fälligen Miete verrechnen.

Rückwirkend läuft allerdings gar nichts

Expertenantwort
von bwhoch2, Community-Experte für Mietrecht, 12

Ist denn schon geklärt, werden Schimmel verursacht hat oder laufend neu verursacht? Vielleicht ist es Deine Freundin und ihn selber zu beseitigen war für sie bisher noch die günstigere Lösung.

Wenn sie aber darauf besteht, dass der Mieter den Schimmel beseitigt und der Vermeiter kann nachweisen, dass Deine Freundin den Schimmelbefall verursacht hat, dann muss sie am Ende für die ganze Sanierung haften.

Expertenantwort
von albatros, Community-Experte für Mietrecht, 9

Bei Mängeln in der Wohnung ist der Vermieter über diese schnellstens zu informieren (Einwurfeinschreiben) und aufzufordern, diese binnen eine angemessenen Frist zu beseitigen. Kommt er in Verzug, so darfst du selbst einen Handwerker beauftragen und ab übernächstem Monat den Rechnungsbetrag  von der Miete abbziehen. Soweit zur Toilette. Ob hier ein erheblicher Mangel vorliegt, der eine Mietminderung rechtfertigen könnte kann nur vor Ort beurteilt werden.

Nun zum Schimmel. Der ist nun schon 1,5 Jahre da, ohne dass du deswegen  bisher die Miete gemindert hast. Das hat zur Folge, dass dein Recht auf Mietminderung verwirkt ist.

Was du jetzt machen kannst, ist eine fristlose Kündigung unter Verweis auf die besondere Gesundheitsgefährdung durch das Ausmaß des Schimmels. Nicht du musst beweisen, dass du nicht Schuld am Schimmel trägst, sondern de r Vermieter muss nachweisen, dass du schuldig bist. Er trägt hier die Beweislast

Antwort
von AppleWer, 31

Sie muss auf jeden Fall eine genaue Frist setzen mit einer genauen Mängelliste. Schriftlich natürlich. Darin kann sie eine Mietminderung ankündigen.

Es gibt Beratungsstellen hierfür. - auch im Internet findet man eine Aufstellung, was wieviel gekürzt werden darf.

Wichtig ist: nicht einfach weniger überweisen und alles schriftlich festhalten.

Viel Glück

Antwort
von Sunnycat, 44

Nicht erst lange irgendwo Mietminderung beantragen. Bei den Zuständen SOFORT Miete mindern. Lasst euch beim Mieterverein beraten, wieviel möglich ist.

Kommentar von AppleWer ,

Eine Mietminderung muss immer mit einer Frist angekündigt und begründet werden.

sollte Sie ohne Begründung die Miete mindern kann sie gekündigt werden

Kommentar von bwhoch2 ,

Völlig falsch:

Wenn beispielsweise durch einen Wasserschaden in einer darüber liegenden Wohnung Wasser durch die Decke kommt und die Wohnung ganz oder teilweise nicht mehr nutzbar ist, ist ab diesem Zeitpunkt die Miete entsprechend gemindert. Da braucht es keine Frist.

Stellt sich kurz nach dem Neubezug einer Wohnung heraus, dass eine Wand großflächig verschimmelt ist und dieser Schimmel vom Vormieter nur übermalt wurde, ist ab diesem Zeitpunkt die Meite gemindert.

Man kann also nicht pauschal sagen, dass Mietminderung erst nach Ankündigung gilt.

Bei einem Mangel, der immer mal auftreten könnte, muß man den Mangel melden und anstandshalber wird man erst einmal dem Vermieter die Chance geben, den Mangel unverzüglich zu beheben, ohne dass man gleich die Miete mindert.

Antwort
von nettermensch, 30

oder aber, du sagst dein vermieter, das du eine Firma berauftragst seimn schimmel auf sein kosten zu erledigen. und kündige an, das du deine miete kürzen willst. dann springt der schon. aber dazu mußt du 14 tage zeit geben um zu reagierren.

Antwort
von wilees, 22

Beharrlich neue Wohnung suchen und nach Rücksprache mit Mieterverein fristlos kündigen

Antwort
von KingTamino, 40

Miete kürzen. Gibt (Web)Seiten bzg. Mieterrecht und wie viel man wofür kürzen darf.

Wenn plötzlich weniger Geld reinkommt, werden die meist ganz flink

Antwort
von nettermensch, 33

hat sich doch eh erledigt, wenn sie ausziehen will.

Kommentar von Sunnycat ,

Wenn das so einfach wäre:

Sie sucht zwar schon seit mehreren Monaten nach einer neuen Wohnung, aber in der Ecke ist der Mietspiegel so hoch das man sich eine Wohnung höchstens zu zweit oder mehr leisten kann

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community