Frage von reveal8,

Was kann man alles von der Steuer absetzen????

Habt ihr ein paar Tipps was man alles von der Steuer absetzen kann?! Was habt ihr schon alles, so abgesetzt??? Bitte keine unübersichtlichen Internetseiten!!! Vielen Dank für Eure antworten!!!

Antwort von heronakamurasun,
8 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte sind mit 30 Cent je Kilometer steuerlich absetzbar. Der Höchstbetrag für die Pendlerpauschale liegt bei 4.500 Euro im Jahr. Diese Grenze gilt jedoch nicht, wenn der Arbeitnehmer ein eigenes Fahrzeug oder einen Dienstwagen benutzt.

Zusätzlich mindern die Werbungskosten die Steuerlast. Dazu zählen z.B. die Kosten für die doppelte Haushaltsführung, Bewerbungs- und Fortbildungskosten oder Kontoführungsgebühren. Die Kosten müssen durch Rechnungen oder Quittungen belegt werden.

Auch der Sparerpauschbetrag mindert die Steuerlast. Durch die Einführung der Abgeltungssteuer wurde der Freibetrag und Werbungskosten-Pauschbetrag zum 1. Januar 2009 abgeschafft. Ledige können 801 Euro Im Jahr an Zinsen und Kapitaleinkünften steuerfrei vereinnahmen. Für Verheiratete liegt der Wert 1.602 Euro.

Weitere Tipps: http://finanzkniffe.de/blog/was-steuerzahler-absetzen-konnen/

VG

Antwort von ludger1948,
7 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Grundsätzlich sollte man die Steuererklärung bis zum 31.5. des folgenden Jahres beim Finanzamt eingereicht haben. Selbständige können hier über Ihren Steuerberater auch um Fristverlängerung bitten.

Man muss unterscheiden zwischen Selbständigen un Angestellten.

Selbständige können eigentlich alles das bei der Steuererklärung angeben, was betrieblichen Zwecken gilt. Es gelten natürlich diverse Höchstbeträge und Grenzen. Angeben kann man z.B.

  • Werbekosten
  • Büromaterial, Arbeitsmittel, Werkzeuge
  • Fachzeitschriften
  • betriebl genutzter PKV/LKW
  • gewerbliche Versicherungen (z.b. Haftpflicht, Inventar)
  • Beiträge zu Berufsverbänden
  • Fortbildungs und Weiterbildungskosten
  • beruflich bedingte Kontoführungsgebühren
  • Aufwendungen für Altersvorsorge, Rente
  • Krankenversicherung, Krankentagegeld

Würde Selbständigen auch immer zu einer privaten Krankenversicherung raten. Ist man wesentlich besser bedient. Am besten mal vergleichen z.B. unter http://www.wissen-private-krankenversicherung.de/html/vergleich-mehrerer-pkv.html

Ansonsten mal den Steuerberater fragen.

Kommentar von jettine,

Wenn Du Internet nicht magst, kannst Du Dir noch "Der kleine Konz" im Buchladen holen. Aber auch dann musst Du herausfinden, was auf Dich persönlich überhaupt zutrifft, das kann Dir hier niemend beantworten. Am besten gehst Du vielleicht zum Lohnsteuerhilfeverein.

Quelle: http://www.kapitalfokus.de/tipps-zum-lohnsteuerjahresausgleich-und-steuerausglei...

Antwort von BlueIris,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Na, das ist mal wieder ein sehr allgemeine Frage.

Es kommt doch ganz darauf an was DU von der Steuer absetzen kannst.

Büromöbel, Auto, Computer wenn Du es beruflich nutzt, Dienstreisen, usw usw ....

da müsste man schon mehr wissen, so wie ein Steuerberater ;-)

Antwort von Mietnormade,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Sachen die Du beruflich benötigst. Und ggf. Krankheitskosten. Falls Du eine Firma hast alle Investitionsgüter der Firma usw.usw.

Kommentar von reveal8,

Danke Dir! Deine Antwort war auf jednfall hilfreich!!!

Antwort von Mismid,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wenn du keine Internetlinks willst, macht es doch keinen Sinn hier 5 oder 10 von 1 Million möglichen Dingen aufzuzählen. Das wird werder vollständig noch auf dich zugeschnitten sein. Es kommt nämlich immer darauf an unter welchen Bedingungen man etwas absetzen will. Was der eine absetzen kann, geht für den anderen nicht! Am besten fragst du deinen Steuerberater. Alternativ kannst du auch deine genauen Angaben, wie Alter, Beruf, Familienstand, Adresse, Verdienst usw angeben... vielleicht gibt es dann ein paar die darauf eingehen können

Antwort von franken8,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Die bisherigen Antworten finde ich gut und richtig. Ich erlaube mir nur ganz allgemein anzufügen, daß Belege in einer Schuhschachtel das Jahr über aufgehoben werden sollten. Und hier geht es um "außergewöhnliche" Unkosten (z.B. Krankheit, Sterbefall, Krankheit u.ä.) und Werbungskosten bzw. alle Aufwendungen, die mit dem Arbeitsplatz zusammenhängen;denn man kann doch von einem Menschen, der sich ehrliche Arbeit gesucht hat und dafür Steuern bezahlt, nicht verlangen, daß er damit zusammenhängende Unkosten trägt. Ansonst bekommt man eine Anleitung vom Finanzamt ins Haus, die man sorgfältig durchlesen muß. Durch Assoziationen kann man dann sich leicht in die Materie eindenken, meine ich.

Antwort von komaberl18m,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Bewerbungskosten mit Pauschal 8,50 € pro Bewerbung mit Mappe ohne Belege. Musst nur auf Verlangen eine Liste mit Unternehmen einreichen. Das FA darf aber wegen Datenschutz nicht bei den Unternehmen anfragen.

*Schleichwerbung on gelbeseiten.de *Schleichwerbung off

Natürlich zum finden der Unternehmen zum bewerben ;-)

Antwort von xlxl2,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hallo, das ist in jedem Fall anders. Bei Arbeit aus nichtselbstständiger Tätigkeit hast Du kaum eine Chanca etwas abzusetzen.Dieses ist durch Pauschbeträge in den eizelnen Bereichen stark eingeschränkt. Es sei denn du überschreitest diese Pauschbeträge um ein vielfaches. Durch Fahrten zur Arbeitsstätte Km. Pauschale. Nutzung deines Privat-PKW als Dienstfahrzeug etc. Es wäre zuviel von Dir verlangt hier das gesamte Steuerrecht niederzuschreiben. Empfehlung. CD_ROMS, Steuerbroschüren o. wenn das alles zuviel Aufwand ist. Einen Steuerhilfeverein aufsuchen.Noch ein Tip:Wenn Du EDV-Erfahrung besitzt , ruf Dir im Internet das Finanzamteigene Elster-Programm auf,dieses führt dich durch den ges. Steuerdschungel u. ist sehr einfach zu verstehen. Ich wünsche Dir viel Erfolg. Hoffentlich bekommst Du viel Geld v. Fiskus zurück. Denn es gibt leider immer noch sehr viele Bürger die dem Staat Millionen schenken weil Sie keine Steuererklärung abgeben.

Antwort von berliner2000,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Werbungskosten Sonderausgaben Außergewöhnliche Belastungen - und vieles mehr.

Antwort von Hardware02,

Konz hat das in seinem Buch, "1000 ganz legale Steuertricks" recht gut zusammengefasst. Das Buch hat allerdings auch fast 1000 Seiten. Du kannst also nicht ernsthaft erwarten, dass dir jemand mal eben hier im Forum hier alles aufzählt, was man absetzen kann!

Antwort von nelike,

http://www.handelsblatt.com/finanzen/recht-steuern/steuern/einkommensteuer-tipps...

Diesen Link fand ich prima. Viele Kleinigkeiten sind gut erklärt.

Antwort von RudolfHansen,

wiso steuern sparen cd kaufen da gibts pro punkz ne auswahl es gint im steuerrecht wenn man es mal abstrakt betrachtet nur wenige punkte die abgehakt weden müssen! das ist das was in der steuererklärung angegeben wird oder angegeben werden muss die frage ist ob man den pauscahlen klar kommt oder man mehr asugegebebn hat., das gilt für fahrtkosten vorsorgeaufwendungen private spenden oder versorgungsleistungen für verwandte, sonderzahlungen. der nachteil, ist zum teil das man das exakt belegen muss fahrten buch trennung privater und beruflicher aufwendungen, am besten alles mit belegen machen, und so das es den finanzbeamten bicht nervt, anderungen in der steuerklasse gewerbe etc sollte man klar und deutlich machen, ansonsten allgemein immer widerspruch bei strittigen sachen machen begründn kann man später und es wird auch nach jahren noch nachvgerbssert, wenn bestimmte sachen nicht anerkannt werden und man meint im recht zu sein prinzipielldas nur zurückerstattet wird was widersprochen wurde-- wer seine steurklasse mit freibeträgen undpauschalen auf einen betrag bringt der etwa der steurabfuhrung entspricht sollte überlegen alles o sein zu lassen wie es ist.im regelfall wird nur etwas erstattet wenn ksoten den steersatz übersteigen was bei 12 mianten p.a. nciht üblich ist. nur große brocken können also die tasächliche steuerlast mindern , und sonderausgaben . EK steuerpflichtige müssen sowie bei unterhalt etc stuererklärung machen

Antwort von tschulze,

Du kannst auch Instandhaltungsmaßnahmen an deinem Haus von der Steuer absetzen.

Dazu gehören z.B. Heizungssanierung oder Erneuerung der Elektrokabel und Fenster.

Mehr Informationen zur Absetzbarkeit von Renovierungsmaßnahmen erfährst du hier:

http://nachhaltigmobil.de/modernisieren-spart-nicht-nur-energie/1396

 

Anderem die Sanierung der Heizung, der Abwasserrohre, Elektrokabel, den Bädern und der Fenster.


Read more about Modernisieren spart nicht nur Energie, - Nachhaltig Mobil by null

Sanierung der Heizung, der Abwasserrohre, Elektrokabel, den Bädern und der Fenster

Sanierung der Heizung, der Abwasserrohre, Elektrokabel, den Bädern und der Fenst
Read more about Modernisieren spart nicht nur Energie, - Nachhaltig Mobil by null

u diesen Modernisierungen gehören unter Anderem die Sanierung der Heizung, der Abwasserrohre, Elektrokabel, den Bädern und der Fenster. Ebenfalls dazu gehört die Erneuerung vom Aussenputz, der Fussböden, Garagentore, sowie Reparaturen am Dach, sowie die Wärmedämmung.

Anderem die Sanierung der Heizung, der Abwasserrohre, Elektrokabel, den Bädern und der Fenster.


Read more about Modernisieren spart nicht nur Energie, - Nachhaltig Mobil by null


Read more about Modernisieren spart nicht nur Energie, - Nachhaltig Mobil by null


Read more about Modernisieren spart nicht nur Energie, - Nachhaltig Mobil by null

Antwort von rosi4all,

Vielleicht erzählst Du mal was über Dich bist Du Arbeitnehmer oder selbständig? Bist Du ledig verheiratet Kinder Als was bist Du tätig : feste Arbeitsstelle Dienstreisen Handwerker etc.

Antwort von RentnerMit35,

Es gibt sehr viel was du absetzten kannst. Aber es gibt, wie immer in Deutschland, ausnahmen und Vorschriften! Ich würde eine Steuersoftware empfehlen: http://blog.softwareload.de/steuerprogramme-im-test/

Antwort von JoWaKu,

Viel Tipps zu dieser Frage findet man in
http://www.klicktipps.de/einkommensteuer.php

Gruß JK

Antwort von Niklaus,

Da kann ich dir nur sagen. Geh zu einem Lohnsteuerhilfeverein oder einem Steuerberater. Die Möglichkeiten sind individuell komplett unterschiedlich.

Ausserdem dürfen nur Steuerberater Ratschläge zum Steuersparen geben.

Kommentar von timmmmmeee,

^^Aber Zeitungen nicht, oder wie?

-.-

Antwort von Eveline,

Wenn Du Internet nicht magst, kannst Du Dir noch "Der kleine Konz" im Buchladen holen. Aber auch dann musst Du herausfinden, was auf Dich persönlich überhaupt zutrifft, das kann Dir hier niemend beantworten. Am besten gehst Du vielleicht zum Lohnsteuerhilfeverein.

Antwort von wauwie,

Geh mal zum Finanzamt, die haben bei den Formularen auch Unterlagen zu Steuerfragen.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community