Frage von InfoCentraleIC, 101

Was kann man alles in eine WG oder Kinderheim mitnehmen?

Hallo,

erstmal möchte ich euch die Lage erklären und dann kommen wir zur Hauptsache.

Ich hab mich mit meiner mutter heftigst gestritten (sprachlich und körperlich) und nun hat sie die Polizei gerufen und meint ich soll mich in ein Kinderheim verpissen. Ich weiß das sie das ohne weiteres nicht einfach so kann. Aber falls die lage mal wirklich so weit kommt was kann ich alles mitnehmen außer Kleidung?

Meine haupptsachen wären halt mein pc meine boxen und meine Instrumente.

Muss ich das im nachhinein beantragen? oder kann ich diese Sachen direkt mitnehmen? Und wie läuft das ganze den ab?

Ich bin 15 und werde blad 16 jahre alt und mbin Männlich, meine Eltern sind getrennt und mit dem Vater habe ich auch sehr viele Probleme. (beide Elternteile sind leider nicht erzieuhngs und handelfähig). Außerdem fühle ich mich nicht in der Verfassung irgendetwas zu tun, ich fühle mich sehr depresiv und bin aus Reflex anderen gegenüber sofort "laut" wenn sie auf mir rumtrampeln.

-Ich danke euch vom herzen im vorraus...

LG InfoCentraleIC

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von SimonG30, 54

ich kenne jetzt nur die Verhältnisse in dem Kinder/Jugendheim, in dem meine Schwester mal gearbeitet hat.

Hier war ab 16 ein PC oder eher Laptop im Zimmer erlaubt, solange man sich an die vorgegebenen Ruhezeiten hielt. Ein Gaming-PC eher nicht, den hätte man wohl im Heim "eingelagert". Also mitbringen hättest Du ihn dürfen, benutzen nicht.

Ähnlich hätte es da mit Instrumenten ausgesehen: Schlagzeug wohl eher nicht, Gitarre / Blockflöte usw. schon eher.

Antwort
von Akka2323, 30

So einfach geht das nicht mit Heim oder Pflegefamilie. Es muss ja auch jemand bezahlen bei Kosten von ca. 3.000 Euro im Monat. Das Jugendamt bezahlt es nur, wenn die Verhältnisse unerträglich für Dich dind. Zunächst versuchen die aber mal, Frieden zu stiften. Geh da hin und lass Dich beraten.

Antwort
von reginarumbach, 56

also pc geht vielleicht nicht von anfang an,weiß ich aber nicht genau . boxen und instrumente, da kommts auf die instrumente an, aber das geht glaub ich schon.

so ein betreutes wohnen kann durchaus nützlich sein, wenn man mit den eltern so gar nicht gut klar kommt. dann hat man für einen gewisse zeit, in deinem fall dann wohl zwei jahre, einen festen rahmen in einer art wg mit bezugsbetreuern und festen regeln.

die helfen einem auch in sachen schulabschluss und späterer wieder ausgliederung, z.b. eigene wohnung und entsprechende anträge beim amt.

Antwort
von Seanna, 41

Du solltest dich JETZT darum kümmern mit dem Jugendamt. Nicht erst wenn es eskaliert.

Antwort
von hayalis, 50

Handy, shampoo,pflegesachen, duschgel (ich weis das gibts auch da aber du kannst ja deine nehmen die sind dann viel besser) bilder als erinnerung, bettwäsche? , poster , hefte, bücher usw ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community