Frage von Yasemin1996, 43

Was kann ich zur Begründung mit U3 Kindern bzw. Arbeit in der kindertagespflege schreiben?

Hallo Ihr lieben,

ich schließe meine Ausbildung zur Kinderpflegerin am 1. Juli ab und schreibe gerade eine Bewerbung an eine Tagesmutter als Tagespflegeperson. Ich muss ja begründen warum ich gerne mit U3 Kindern arbeiten möchte also in einer kindertagespflege. Also ich möchte gerne in der Kindertagespflege arbeiten, weil ich die Arbeit in der Tagespflege sehr familiär finde und weil man auf jedes einzelne Kind individuell eingehen kann. Der Umgang mit U3 Kindern macht mir sehr Freude weil ich die Arbeit liebevoll finde. Was kann man noch schreiben. Ich hatte auch ein Familienpraktikum gemacht und einen vier Monate alten Säugling betreut. Dadurch habe ich mich entschieden, dass die Arbeit mir mit U3 Kindern besonders Spaß macht. Bitte nicht falsch verstehen. Vielen Dank!

Antwort
von ImUnknown, 27

Das mit dem Praktikum würde ich ruhig ansprechen. Dadurch zeigst du ja auch, dass du schon Erfahrungen hast. Wenn es dir da so gut gefallen hat, schreib doch das auch ruhig mit auf. Dann hast du schon eine Begründung.

Kommentar von Yasemin1996 ,

Vielen Dank! Würdest du noch etwas schreiben? Ich würde dir gerne meine Bewerbung zeigen, wenn ich gleich fertig bin.

Kommentar von ImUnknown ,

Wenn du willst, kannst du theoretisch nochmal hervorheben, warum du gerade mit Kindern in diesem Alter arbeiten möchtest, also wo für dich das Besondere daran ist im Vergleich zu älteren Kindern. Aber an sich finde ich die Begründung oben schon gut und ausreichend.

Wenn du möchtest, dann lese ich mir deinen Text gern durch.

Kommentar von Yasemin1996 ,

Ok, das schreibe ich dann auch dazu. Vielen lieben Dank! Ich zeige das dir gleich

Kommentar von Yasemin1996 ,

Bewerbung
um einen Platz als Kinderpflegerin ab dem 1. August 2016

Sehr geehrte Frau O.

herzlichen Dank für das freundliche Telefonat vom  31.05.2016. Gerne möchte ich die Stelle als
Kinderpflegerin in Ihrer Kindertagespflege „Minikölner“ besetzen. Wie besprochen schicke ich
Ihnen meine Bewerbungsunterlagen.                   

                            

Ich schließe meine schulische  Ausbildung zur Kinderpflegerin  am Geschwister Scholl Berufskolleg  mit einem 
mittleren Bildungsabschluss  am 1.Juli ab.  In Kindergärten habe ich
mehrere Praktika absolviert und habe im Juni 2015 ein Familienpraktikum gemacht, in dem ich einen 4 Monate alten Säugling betreut habe. Während des
Familienpraktikums gehörten zu meinen Aufgaben die pflegerischen und pädagogischen Tätigkeiten.     

Ich habe entschieden in einer Kindertagespflege zu
arbeiten, weil ich die Arbeit in der Kindertagespflege als  familiäres Umfeld  und liebevoll empfinde. In einer Kindertagespflege kann eine Tagespflegeperson individuell auf die Bedürfnisse jedes einzelne Kind eingehen und sie in ihrer Entwicklung unterstützen.                  

Für die Arbeit mit U3 Kindern habe ich mich entschieden,
weil mir die Tätigkeiten und der strukturierter Tagesablauf  Freude bereitet. Ich liebe den liebevollen
Umgang mit den U3 Kindern und habe aus diesen Gründen entschieden in einer Kindertagespflege
zu arbeiten.

Ich freue mich auf ein persönliches Gespräch, in dem ich
mich Ihnen näher vorstellen darf.

Mit freundlichen Grüßen,

Yasemin T.

Vielen lieben Dank :), dass du mir helfen möchtest und mir Tipps gibst. Meine Frage: ist das gut begründet, warum ich mich entschieden habe mit U3 Kindern zu arbeiten. Reichst das nach deiner Sicht oder würdest du als Tagespflegeperson von der Bewerberin mehr Begründungen wünschen.

Kommentar von ImUnknown ,

Ich finde, die Begründungen reichen vollkommen aus. Wenn ich das richtig verstanden habe, hast du den Job schon angeboten bekommen?

Da würde ich die Fromulierung von "besetzen" in "annehmen" oder etwas ähnliches ändern.

Bei dem Ausdruck "die pflegerischen und pädagogischen Tätigkeiten" wüsste ich nicht so genau, was ich damit anfangen soll. Vielleicht wirst du da noch spezifischer oder formulierst das etwas anders. Z.B. "Zu meinen Aufgaben gehörten die Pflege und pädagogische Tätigkeiten, wie [Beispiel]"

Dann würde ich vielleicht eher "als familiäres und liebevolles Umfeld empfinde" schreiben.

"Freude bereitet" musst du in "Freude bereiten" ändern (sind ja mehrere Dinge)

"Ich liebe den liebevollen Umgang" ist irgendwie ungünstig... vielleicht lieber "Ich habe besonderen Spaß am liebevollen Umgang"?

An Stelle von "ich habe mich entschieden" vielleicht eher so etwas wie "ich würde gerne" oder "ich habe besonderes Interesse an.."? Wenn du den Job tatsächlich schon sicher hast, kannst du auch schreiben "Ich freue mich, in der Kindertagespflege zu arbeiten..."

So als Fausregel kannst du dir merken, dass das Anschreiben einer Bewerbung eine Seite nicht überschreiten sollte. Wenn es in deinem Textdokument also auf eine Seite passt, ist alles super!

Sieht jetzt vielleicht viel aus, war aber Meckern auf hohem Niveau. Ich hoffe, ich konnte helfen und den ein oder anderen Denkanstoß geben :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community