Frage von Luna9995, 65

Was kann ich was dagegen tun?

Ich habe leider richtige Horrornachbarn in meinem Mietshaus. Mir wurde am Anfang nur gesagt, dass sie die Musik ab und an mal lauter haben, doch das war deutlich untertrieben... Meine früherer Schlafzimmerwand grenzte an deren Bad und natürlich wurde deren Bad moderniesiert, bevor ich einzog, sodass man jetzt alles aus dem bad bei denen hört. Die Frau hat ein sehr lautes Organ und ruft und schreit die ganze Zeit im Bad rum und macht auch einfahc den ganzen tag über Lärm, den ich ausgesetzt bin. Zimmer wechseln bringt da auch nichts weil es nur ein klein wenig leiser wird... Das eigentlich Problem ist, dass ich derzeit viel am Computer sitze, weil ich auf Arbeitssuche bin und mein Pc nun jetzt in meinem ehemaligen Schlafzimmer steht. Es ist die ganze Zeit über lut, weil die Frau so laut sich die Nase putzt oder Luft ablässt ,dass man es mit trompeten gleichsetzten kann (auch gerne nahcts, kriegt das ganze Haus mit) dann knallen die den Toilettendeckel immer extremst laut, so dass ich das selbst mit aufgesetzten Kopfhörern und lauter Musik mitkriege! Dann quietscht es immer so unerträglich (glaube das ist die Toilettenrolle) laut. Das schlimmst ist eigentlich das täglich saugen (auch in Mittagszeit lt Mietvertrag)... Das hört sich dann an als ob die da die Wohnung in Trummer legen, einfch furchtbar. Und dann kommt immer das nächtliche laute duschen dazu... Beide sind arbeitslos und ich hatte denen am Anfang gesgat, dass ich die immer sehr laut duschen höre und dadruch nicht schlafen kann und ob sie nicht versuchen könnten das früher zu machen. Alles kein problem, bis ich die dann erwischt habe wie sie meine Waschmasine im Keller benutzen, daraufhin gab es ne Anzeige von mir und dann ging der eigentliche Terror los... Der Mann hat sich voll laufen lassen als die Anzeige kam und dann im Treppenhaus rumgebrüllt, dass er uns alle abknallt und klingelte dann bei mir. Aus Angst habe ich nicht auf gemacht und er brülle : "Jetzt traut sie sich noch nicht mal die Tür auf zu machen" Daraufhin gab es die nächste Anzeige. Währrenddessen und bis heute duschen sie nachts und das so laut , dass ich im anderen Zimmer von dem lauten trompeten und auch von lautem knallen oft hochschrecke und das mit Ohrstöppseln. Wie auch imemr , im Juni gibt es wohl auch ne Verhandlung wegen einer Räumungsklage gegen die weil diese die Miete nicht zahlen. Ich würde jetzt nur gerne wissen , da es ein Grundrecht ist sich zu duschen und zu pflegen aber muss ich das nachts unter Lärm wirklich so hinnehmen oder kann man dagegen was machen? Protokolle habe ich alle schon an die hausverwaltung geschickt, da hat man in ner Woche 7 Seiten voll... Ich hatte mal gelesen, dass wenn man arbeitet 30 min gestatten sind nach 22 Uhr zu duschen oder zu baden, aber dann sollte es auch reichen (habe das Urteil leider nicht zu Hand), doch die beiden Arbeiten garnicht und duschen auch so schon 4x mal am Tag ( unter Lärm). Das schlimme ist, die können auch leise duschen , sodass man das Wasser nur hört.

Antwort
von Hexe121967, 27

naja, beschwerde beim vermieter hast du ja bereits gemacht. entweder wartest du ab bis die leute rausgeklagt wurden (das dauert aber wie ich aus erfahrung weiss) oder suchst dir selber eine neue wohnung mit ruhigeren nachbarn.

Kommentar von Luna9995 ,

Danke für die Antwort! Umziehen ist keine Option , da ich gerade erst einzogen bin und das Geld nicht habe, und mich mit allen anderem hier im Haus sehr gut verstehe und die Wohnung recht günstig und groß ist.

Kommentar von Hexe121967 ,

dann mach weiterhin druck über die hausverwaltung bzw. den vermieter. was sagen denn die anderen nachbarn dazu? vielleicht kannst du dich mit denen zusammen schliessen und bei der verwaltung bzw. vermeiter vorstellig werden.

bei lauter musik in der nacht rufst du ganz einfach die polizei wegen ruhestörung.

Kommentar von Luna9995 ,

Wir haben schon vor ein paar Monaten ein Schreiben verfasst und die Mängel genannt, die durch diese Personen entstehen, doch das wurde einfch ignoriert, immer wieder wurde gesagt, dass sie sich noch eine Sache leisten müssten, damit sie fliegen, haben sie auch reichlich... naja ich habe jetzt einen Anwalt eingeschltet, ich halte das einfach nicht mehr aus :-(

Antwort
von RadiBY, 38

Naja, der Weg über Polizei und Justiz hat ja scheinbar nicht viel gebracht. Und wenn der Mann immer dicht ist, solltest Du Dich besser von ihm fern halten. Ich kann Dir nur wünschen, dass Du ab Juni andere, bessere Nachbarn hast. :)

Kommentar von Luna9995 ,

Danke, das heißt wohl das ganze zu ertragen ?:( Ich bin gerade erst eingezogen und habe nicht das geld wieder umzuziehen und sonst ist es hier fast immer ruhig

Kommentar von RadiBY ,

sind ja nur noch 3 Monate bis Juni. Du schaffst das schon 💪 Ich musste 10 Jahre (!) lang noch viel schlimmere Nachbarn ertragen... :/

Kommentar von Luna9995 ,

Ohje, das tut mir leid. Das schlimme ist ja auch noch, dass die den Flur jetzt immer als Müllhalde benutzen, stellen den Sach vor die Tür und machen die Tür lautstaark( keine ahnung wie sie das hinbekommen) auf ,legen weiteren stinkenden Müll in die Tüte und knallen die Tür wieder zu, gerne auch nachts, oder der Mann läuft die treppe um halb 2 rauf und runter... Ich hoffe ich kann mich solang noch beherrschen und kriege keine schlimmen Gedanken -.-

Kommentar von MiaB24 ,

aber wenn man hier deine Kommentare lest..... geh doch zum Vermieter. ist das so schwer?! oder ist der zu dumm um was zu unternehmen

Kommentar von Luna9995 ,

Mache ich schon seit Einzug, dann hat die Verwaltung gewechselt und alles ging von vorne los... Mal sehen ob mein Anwalt jetzt was erreicht. Ich denke bei Mietminderung sollten die langsam mal anspringen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten