Frage von treeene, 19

was kann ich tun,damit ich erfahre,wenn mein leiblicher vater verstirbt, von wem bekomme ich dann bescheid?

Ich bin unehelich geboren...da ich meinen Vater 1995 gefunden hatte,haben wir ein Vaterschaftstest machen lassen....99,96% es ist aber nirgendswo registriert...seine Familie kennt mich zwar,würde mir aber keinen bescheid geben...wer sagt mir dann bescheid?

Antwort
von Amtsschimmel25, 10

Hallo, rechtlich gesehen ist er nicht dein Vater sonderen lediglich der Erzeuger. Daraus entstehen jedoch weder Rechte noch Verpflichtungen.

Solange die Vaterschaft nicht festgestellt wurde oder anerkannt wurde und dies auch urkundlich in deinem Geburtenregister fixiert ist , ist er nicht dein Vater und du bist auch nicht erbberechtigt, sofern du im Testament nicht als Begünstigte aufgeführt wirst.

Expertenantwort
von ichweisnix, Community-Experte für Erbe, 10

Solange die Vaterschaft nicht anerkannt oder festgestellt wurde, bekommen sie nicht bescheid. Daher wäre es notwendig, entweder die Vaterschaft anerkennen zu lassen, oder wenn der Vater das nicht freiwillig tut, diese feststellen zu lassen. Dies kann im Übrigen auch post mortem passieren.

Antwort
von WosIsLos, 12

Erkundige dich mal beim Nachlaßgericht.

Grundsätzlich müssen die Erben dem Nachlaßgericht alle direkten Verwandten (Eltern, Kinder, Partner) schriftlich melden und diese erhalten dann vom Gericht bescheid.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community