Frage von Bille94, 44

Was kann ich tun, wie gehe ich damit um?

Ich habe mit meinem Freund schon öfters drüber gesprochen & dachte ich bekomme es selber hin, aber es du funktioniert nicht. Ich hab so Angst ihn zu verlieren, obwohl wir schon 3 jahre und 5 Monate zusammen sind. Ich bin nicht mit ihm zusammen, damit ich nicht alleine bin, sondern ich liebe diesen Mann von ganzem Herzen. Und ich bin sehr glücklich.. Wir ziehen am 1.08 zusammen.. ich weiß nicht ob es daran liegt, dass mein kopf zu viel denkt oder dass ich wirkliche Hilfe brauche, wobei ich mich dafür nicht schäme, weil das ja ganz normal ist. Aber ich weiß nicht mehr weiter...

Antwort
von DustinDvdh, 24

Öhm bin zwar erst 18 Jahre und wohne zuhause. Aber wenn du angst hast zusammen zu ziehen würde ich einfach das gespräch suchen um Probleme aus der Welt zu schaffen :)! Dafür ist man für einander da ! :)

Viel glück.

Kommentar von Bille94 ,

Angst zusammen zu ziehen habe ich nicht, es ist die Angst ihn zu verlieren..

Kommentar von DustinDvdh ,

aber aus welchen Grund denn ? Du hast doch keinen genannt :o ? Dont worry be happy :)

Kommentar von Bille94 ,

Ich hatte einfach noch nie so eine lange Beziehung.. Wie mit ihm.

Kommentar von DustinDvdh ,

das ist doch wust haha. ich hab so gesehen jz meine erste Freundin und wir sind Zweianhalb Jahre bisjetzt zusammen :) haben alles erlebt bis jz vom ersten mal bis hin zum unendlichen haha sei offen für alles und mach dir kein Kopf !

Kommentar von Bille94 ,

Ich denk zum Beispiel jetzt dass er ne andere besser finden würde...

Kommentar von DustinDvdh ,

Fraunprobleme haha nicht persönlich nehmen aber meine denkt das auch was ich immer nur lächerlich finde weil es immer nur die eine gibt für einen. naklar gibt es immer Deppen aber ich geh mal bei deim freund nicht davon aus denk einfach nicht dran oder redet mehr dadrüber

Kommentar von Bille94 ,

Okay... Machen wir sowieso :)

Kommentar von DustinDvdh ,

wünsch euch/dir das beste :)

Antwort
von FireGeneration, 16

Hallo Brille94,

deine Angst ist absolut verständlich. Wir mögen keine Veränderungen, aber wenn sie dann anstehen, haben wir häufig Angst vor der Veränderung. Angst zu haben ihn zu verlieren ist häufig in eher niedrigem Selbstwert begründet, auch wenn du vielleicht der Ansicht bist, dem sei nicht so (Eifersucht würde da auch gut reinpassen). 

Am Besten, und wenn deine Angst deinen Freund zu verlieren anhält, machst du einen Termin beim Psychologen, um eine Lösung für deine Schwierigkeiten zu finden. Das heißt nicht, das du verrückt bist, sondern eine Lösung finden möchtest. 

Und um deine andere Frage auch zu beantworten: Ja, du denkst zu viel. Schon Mal Meditation versucht? Das hilft den Geist zu sammeln. Der Psychologe macht trotzdem Sinn;). 

Ganz liebe Grüße und vile Freude mit deinem Freund!,

FireGeneration

Kommentar von Bille94 ,

Ja aber der Psychologe kostet ja auch Geld...

Kommentar von FireGeneration ,

Quatsch, da dieses Problem dein Leben beeinträchtigt hat es Krankheitswert und das heißt, dass die gesetzlichen und privaten Krankenkassen zahlen müssen. Leider sind die Wartezeiten recht lang, aber wenn es dir dann besser geht ist es das allemal wert! Alles Gute :) 

Kommentar von Bille94 ,

Mir geht's Grad wieder so wie gestern.... Kann man mit dir auch wo anders schreiben als hier?

Kommentar von FireGeneration ,

Es tut mir sehr Leid, das zu hören. Ich habe Mal eine Wegwerf-Email-Adresse erstellt unter der du mich kontaktieren kannst. Bitte gib dort dann deine E-Mail-Adresse an, damit ich dir antworten kann: unknown4205-gutefrage@yahoo.com. Ich freue mich von dir zu hören. Liebe Grüße, FG

Kommentar von FireGeneration ,

Und bitte sag mir hier kurz Bescheid, wenn du die Nachricht gesendet hast. LG FG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten