Frage von YunaSungSoo, 69

Was kann ich tun wenn ich überhaupt keine Motivation mehr habe um Arbeiten zu gehen (Ausbildung - Bürokauffrau)?

Bin jetzt im 2. Ausbildungsjahr, aber ich fühle mich total unterfordert. Mache jetzt seit 2 Jahren die gleiche Arbeit und hab noch nichts dazugelernt. Ich weiß einfach nicht mehr was ich machen soll. Ich will in der früh schon gar nicht mehr aufstehen, weil ich weis ich mach 8 Stunden das gleiche und ich bin seit längerer Zeit imemr schlecht gelaunt. Ich weiß einfach nicht was ich tun soll, als ich meinen Chef auf das Thema ansprach sagte er: " Ich will dir nichts neues lernen". Kann mir jemand einen Tipp geben was ich tun soll?...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von herakles3000, 14

Wende  dich an deine Kammer den dein Chef hält sich nicht an deinen Ausbildungsvertrag und wen er dir nichts beibringt  dan hat er ein großes Problem den er hat sich an die ausbildungsverortnung zu halten tut er das nicht kann er sogar die Zulassung für die Ausbildung verlieren. Auch könnte es so passieren das du keine Zulassung zur Prüfung bekommst  womit du dann deine Chef schadensersatzpflichtig machen kannst. Die Lehrer können dir nur einen Rat geben die Kammer kann aber  deinen Chef Probleme verursachen wen er das so weiter machst und du kannst zb auch  versuchen in einem  anderen ordentlichen betrieb unter zu kommen erkundige dich zb mal bei den anderen Azubis wie das bei denen ist und bewirb dich zb dan dort.

Antwort
von Losch95, 22

Ich kenne das, ich bin auch Bürokaufmann bins dort schon 3 Jahren (0,5Jahren musste die wiederholungsprüfung schreiben)

Das ist genau so bei mir das ich immer das gleiche mache und nur das was ich im ersten jahr gelernt habe.

Glaub mir zieh wenigstens die Ausbildung durch, das mach ich zumindestens. Es ist nicht so als ob der Beruf mir nicht gefällt, aber immer das gleiche zu machen und nix dazu zu lernen langweilt einen sehr. Ich versuche nur die Ausbildung durch zu ziehen. Das ich dan was schon gelernt habe. (Als hauptbasis).

Also meine empfehlung zieh durch, dan bist du wenigstens auf der Sicherenseite.

Dazu noch die Frage: Du bist bürokauffrau? Wenn ich richtig weiß heißt der Beruf ja jetzt anderst. Weil ich war in einer der letzten klassen, wo es den Beruf noch gab.

Kommentar von YunaSungSoo ,

Also da ich in Tiol wohne ist das  galub ich anders und bei uns heißt der Beruf nach wie vor Bürkauffra/mann und viieelen Dank fü deine Antowrt. Ist gut zu wissen, dass ich nicht alleine bin

Antwort
von Rinam, 19

Wende dich vielleicht mal an deine Lehrer und schilder dein Problem dass du in deinem Betrieb nicht weiter kommst. Du musst deine Ausbildung nicht abbrechen aber vielleicht den Betrieb wechseln. Vielleicht haben deine Lehrer eine Idee an wen du dich wenden kannst um den Betrieb zu wechseln. Oder zum Betriebsrat gehen,wenn es einen gibt. Aber brich die Ausbildung nicht ab ,es geht um deine Zukunft 

Antwort
von TestBunny, 41

Wende dich an die IHK oder deine Leiter/in für Ausbildung.

Antwort
von OneQuest, 33

Wenn dir die Arbeit keinen Spaß macht, dann ist es vielleicht nicht der richtige Beruf für dich.

Wenn du jetzt schon nach knapp 2 Jahren keine Motivation mehr hast, dann macht es vielleicht keinen Sinn diesen Beruf bis zur Rente auszuüben.

Antwort
von Klopille, 15

Hatte ich im 2. Jahr meiner Ausbildung auch. Zeig deinen Chef, dass du mehr kannst indem du deine Sache sehr gut machst, dann fordere immer wieder neue Aufgaben ein und verweise auf deine Fähigkeiten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community