Frage von 8sternchen9, 81

Was kann ich tun, wenn ich mir ein Helix hab schießen lassen?

Hilfe! Ich hab gestern leider einen Fehler gemacht und mir in einem spontanen Anfall ein Helix-Piercing bei Clair's (ja Schande über mich) schießen oder stechen lassen. Naja online steht, dass sie stechen, aber das Gerät sah eher nach schießen aus. Naja jetzt hab ichs getan und hab auch eigentlich keine Probleme. Aber nachdem ich mich gerade im Internet, leider erst danach, schlau gemacht habe, habe ich doch etwas Sorge. Kann ich das irgendwie noch nachbessern? Nachstechen oder so? Oder muss ich jetzt einfach hoffen, dass es weiterhin gut verheilt?

Expertenantwort
von Blueberry8886, Community-Experte für Piercing, 26

also erstmal, wenn das mit einem gerät gemacht wird ist es grundsätzlich schießen. beim piercen, also stechen, wird es immer von hand mit einer piercingnadel gestochen. die probleme beim schießen wie zum beispiel die ewig lange (eventuell auch nie vollständige) wundheilung und alles lassen sich so früh natürlich auch noch nicht feststellen, das merkst du dann später erst alles. du solltest jetzt am besten zum piercer gehen und dir auf jedenfall anständigen piercingschmuck aus titan einsetzen lassen-die stecker die beim schießen verwendet werden sind definitiv nicht geeignet als erstschmuck für ein knorpelpiercing und von daher sollte es dringend schnellstmöglich ausgetauscht werden und so kannst du auch vom piercer überprüfen lassen on du einen knorpelbruch erlitten hast, was leider sehr oft beim
schießen passiert und starke probleme mit sich bringt...also: ab zum piercer!

Antwort
von Calioniel, 51

Nachschießen

Niemals. Nie nie nie nie lässt man sich ein Piercing schießen, erst recht nicht bei Claires oder so. Geh zu einem richtigen Piercer und lass da drüber sehen. Mehr als hoffen, dass nichts gesplittert ist, kannst du nicht.

Antwort
von bettyspaghetti, 23

Ich hab mir mein erstes Helix auch schießen lassen. Bei Bijou Brigitte war das glaub ich. Einfach weil ich damals kein Internet hatte und auch sonst niemanden der mir hätte sagen können, dass ich das nicht tun sollte. Fazit: Es ist genauso abgeheilt wie meine anderen gestochenen Piercings und ich hatte keine Probleme damit.

Antwort
von YTittyFan4Ever, 26

Jetzt hast du es ja schon, also lass es drin und pflege es gut. Ich wage jetzt mal zu sagen, dass die Methode, die bei Claire's angewendet wird noch das 'geringere Übel' ist, weil da der Stecker eher durchgedrückt wird und nicht mit Vollgas durchgeschossen wie bei anderen Juwelieren. Nächstes Mal einfach vorher informieren :)

Antwort
von Appelmus, 45

Nachschießen? Bist du den Wahnsinns?

Du hast den Fehler einmal begangen und willst ihn nochmal begehen? Es ist passiert. Daran kannst du nix mehr ändern. Pflege ihn entsprechend. Nicht bewegen oder drehen, einfach nur vorsichtig säubern und desinfizieren. 

Antwort
von MissMiep, 36

Wenn du es gut pflegst (3x mal am Tag desinfizieren) dürfte nichts dramatisches passieren. Es wird wahrscheinlich länger dauern mit verheilen. Ich würde erst mal abwarten und die nächsten Tage drauf achten wie es sich verhält. Falls du dir unsicher bist geh am besten zu einem Piercer und frag den um Rat.

Kommentar von Blueberry8886 ,

es sollte schon dringend geeigneter schmuck eingesetzt werden, der der mit diesem grauenhaften pistolen reingeschmettert wird ist definitiv nicht geeignet als erstschmuck für ein ohrknorpelpiercing...
passieren kann außerdem auch ne menge, abgesehen von der ewig langen, eventuell nie vollständig abschliessenden heilung kann es auch sein das der knorpel beim schießen geschädigt wurde-was seeehr oft passiert wenn in den knorpel geschossen wird.
und mit ganz viel pech hat man sich zusätzlich auch noch eine nette krankheit eingefangen da ohrlochpistolen nicht sterilisierbar sind und selbst wenn-juweliere verfügen nicht über autoklaven u a was dafür nötig ist. die wischen da einmal mit nem tuch und nem spray drüber und meinen dann das reicht...
ohrlochantiseptikum was man da bekommt ist auch nicht geeignet zur pflege von knorpelpiercings usw....
die liste kann man noch ewig weiterführen, leider :(
ich hoffe das es endlich mal dazu kommt das diese pistolen im allgemeinen verboten werden, so wie es bei professionellen piercern schon der fall ist (wir dürfen laut hygieneverordnung nämlich nicht damit arbeiten da diese dinger eben nicht sterilisierbar sind, aber selbst wenn würden wir es trotzdem
nicht tun)

Antwort
von cookie999999, 16

Gut pflegen und vielleicht zu einem Piercer gehen, der dir des erklären kann :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community