Frage von derDennis97, 64

Was kann ich tun, wenn ich in der WG von meinem Mitbewohner ausgenutzt und unterdrückt werde?

So langsam glaube ich, ich rutsche von einem Mist in den nächsten ...

Meine letzte Freundin machte mit mir Schluss, obwohl ich sie sehr liebte. Weil mich alles in meiner Wohnung an sie erinnerte, kündigte ich den Mietvertrag und fand nach langem Suchen eine WG. Darin wohnt ein kleiner dicker 17jähriger, der die Wohnung von seinem schweizer Daddy bezahlt bekommt und er will sich da wohl was dazuverdienen. Naja, ist ja auch egal. Wir verstanden uns gleich ziemlich gut, und ich konnte am 1.8. einziehen und bekam dort ein eigenes Zimmer - die anderen Zimmer teilen wir uns.

Schon am nächsten Tag sollte ich ihm Geld pumpen, weil er gerne kifft und die Bank zu weit weg ist, also legte ich es ihm 100 Euro aus. Seitdem warte ich darauf, dass er's mir zurück zahlt. Aber im Gegenteil - am Sonntag sollte ich ihm auch wieder Geld leihen. Als ich ihm sagte, dass ich ihm erst was leihe, wenn er mir die 100 Euro zurückzahlen würde, wurde er richtig sauer und schrie mich am Ende auch noch böse an, dass ich richtig Angst bekam.

Am nächsten Tag in der Arbeit bemerkte ich, dass meine Geldbörse nicht in meiner Jacke war, in der nicht nur meine Bankkarte, sondern auch noch fast 250 Euro waren (wie gesagt - die Bank ist etwas weiter weg und ich hole mir dann immer gleich mehr).

Als ich wieder in der WG war und ich ihn darauf ansprach, leugnete er alles und es kam zu einen heftigen Streit, dass ich ihn als Dieb und Lügner bezeichnen würde und all das.

Er ist zwar erst 17 und einen Kopf kleiner als ich und ich bin bald 20, aber er ist schon ziemlich dick und stark. Ich bin total dünn und wiege bei 185cm gerade mal leicht über 53kilo! Er hatte mich aber noch nie gesehen, als ich aus der Dusche kam, also pokerte ich und drohte ihm im Laufe des Streits, doch er meinte nur, dass er mich Bohnenstange ohne Probleme fertigmachen könnte.

Er schubste mich an meinem Brustkorb an die Wand, und als er mich weiter dagegendrückte und er meine Rippen spürte lachte er nur "Also DU willst mir drohen? Ich fühle ja deine ganzen Knochen!" Ich versuchte, ihn weg zu drücken, aber das ging nicht, weil er viel zu stark für mich ist. Er packte meinen Arm und merkte wohl, dass auch da keine Muskeln sind, lachte und schubste mich auf den Boden. Er zog mich dann auf dem Boden in mein Zimmer, wo er mich dann einschloss! Mein Handy hat er sich auch genommen, kann hier aber auf meinem Laptop schreiben.

Gestern und heute konnte ich deshalb nicht in die Arbeit, weil das ohne Geld nicht geht und er mich nur 2x am Tag rauslässt, damit ich was trinken und auf Toilette gehen kann. Das Problem ist auch, dass er auch mein Essen weggegessen hat und er mir nichts gibt. Ich bin so einer, der total schnell abnimmt und heute morgen waren es schon 1,5kg weniger und werde immer wackeliger auf den Beinen.

Wie kann ich ihm denn beibringen, nett zu mir zu sein und aufzuhören, mich zu terrorisieren? Ich soll "über das nachdenken, was ich ihm vorwerfe"... zum Glück bekam ich 2 Wochen spontanen Urlaub...

Antwort
von 100ATEURo, 14

Ich habe alle deine Fragen durchgelesen und mir ein Bild von dir gemacht. Ich wiege ebenfalls etwas zu wenig, habe aber trotzdem noch Hintern und Arsch, und nicht so ein schrecklich dürren Körper wie du. Meiner Meinung nach, hast du ein ganz böses psychisches Problem, ADHS im hohen Maße und ich weiß, es würde eine Freude für dich sein, elendig in diesem Zimmer zu krepieren, dich ihm zu unterwerfen und es genießen, wenn alle ihm die Schuld für deinen Tod geben würden. Hier willst du nur Aufmerksamkeit und Mitleid, aber keine Hilfe. 

Wegen deinem Untergewicht, entweder hast du Würmer im Darm, die man nicht einfach an den Blutwerten erkennen kann, oder du bist einfach knochengeil, wie du das Wort schon einmal benutzt hast. Du stehst ja auch auf schlanke Frauen, ich persönlich mag keine schlanken Männer und ich will WIRKLICH zunehmen und habe auch schon einiges unternommen. Dir wünsche ich schnelle Erlösung :)

Kommentar von xxAriZonaxx ,

Äh mal sso ne dezente Frage. Bist du irgendwie dumm oder so?

Antwort
von Trashtom, 16

t und er mich nur 2x am Tag rauslässt, damit ich was trinken und auf Toilette gehen kann

Bist du irre? Geh zur Polizei, such dir ne neue WG und lass nie wieder Geld dort rumliegen. Das ist Erpressung und fast schon Freiheitsberaubung. Also sieh zu dass du in den 2 Wochen da weg kommst. Geh zu deinen Eltern, frag Freunde für ein paar Tage oder so. Hast du Freunde die dich dort unterstützen können?

PS: Tu was gegen dein massives Untergewicht. Das ist auf Dauer nicht gesund.

Kommentar von derDennis97 ,

Naja, er lässt mich ja nur 2x auf Toilette am Tag und schubst mich dann wieder in mein Zimmer, "damit ich nachdenken und mich entschuldigen" kann, wie soll ich da denn zunehmen? Weil ich ja gestern schon nichts zu essen bekam, bettelte ich ihn heute morgen an als ich von der Toilette kam, mir wenigstens ein Sandwich zu geben, aber da wurde er total sauer "Spinnst du? Bin ich dein Buttler oder was? Und so wie du aussiehst, isst du ja sowieso nie was, also verar*ch mich nicht!" Dann schubste er mich, so dass ich auf dem Boden landete. Er zog mich dann wieder in mein Zimmer und schloss mich da ein. Ich versuch's aber heute Abend nochmal, wenn er mich da hoffentlich wieder kurz rauslassen sollte ...

Ich bin hier halt auf einem Dorf, Family wohnt am anderen Ende von Deutschland...

Kommentar von Trashtom ,

Also ich hab keine Ahnung ob du hier alle verarscht oder ob das echt ist. Der Typ kann dich nich einsperren und hungern lassen. Wenn es echt ist: Geh zur Polizei, dass ist Freiheitsberaubung und Nötigung. Lass mal dein Handy irgendwo rumliegen und nimm das ganze auf, dass du auch nen Beweis hast was da abgeht.

Nimm Kontakt mit deinen Eltern auf (egal wo sie wohnen), sag es deinen Freunden, frag deine Ex-Freundin, sag es deinem Chef in der Arbeit oder wende dich an ein Jugendteam. 

Irgendwer muss dir da raushelfen wenn du dich nicht wehren kannst und zwar ganz schnell.

Zur Not ruf die Polizei an sie sollen ne Streife schicken und dann erklär Ihnen alles. Kannst ihnen ja auch sagen wo er sein Dope versteckt hat.

Kommentar von derDennis97 ,

Aber er hat doch mein Handy, hab ich doch geschrieben! Das andere Problem ist auch, dass momentan hier Schulferien sind und er immer zu Hause ist. Aber auch wenn ... mein Zimmer ist schnell aufgeschlossen und beweisen kann ich ihm gar nichts.

Ich würde lieber Frieden mit ihm schließen und dann kann ich immer noch ausziehen. Hast du eine Idee, wie ich mit ihm reden könnte? Egal, wie nett ich's versuche - er verdreht mir immer die Wörter im Mund und am Ende liege ich auf dem Boden.

Vorhin hatte ich ewig an die Tür gehämmert, bis er dann vor der Tür stand und schrie, ich soll damit aufhören! Ich sagte ihm, dass ich was essen will, er mich rauslassen soll. Aber er antwortete nur, dass das sein Essen im Kühlschrank ist, ich mir mein eigenes Essen kaufen soll. Ich fragte ihn, wie ich das machen soll, wenn er mich einsperrt und er mein Geld hat. Da schloss er die Tür auf, und ich dachte schon, jetzt wird alles gut, aber er war total sauer und schrie, er wäre kein Dieb, schubste mich zurück, so dass ich wieder hinfiel. Als ich aufstehen wollte, drückte er meinen Oberkörper zurück auf den Boden und setzte sich auf meinen leeren Bauch und meinte nur "Wenn du dich hier befreien kannst, lass ich dich raus." Ich hab's versucht, mit all meiner Kraft, aber keine Chance. Irgendwann gingen mir dann auch die Lichter aus von dem Druck von ihm auf meinem Bauch. Ich merkte dann irgendwann Schläge in meinem Gesicht, um mich wieder aufzuwecken und mich dann wieder einzuschließen ...

Antwort
von Michi1010, 13

Zieh sofort aus ? Sicherlich kennst du jemanden bei dem du kurzfristig unterkommen kannst.

Kommentar von derDennis97 ,

Naja ich wohne hier ziemlich abseits auf dem Land und wie soll ich da so einfach rauskommen, wenn er mich immer einschließt?

Antwort
von loje5, 13

Such dir schleunigst eine neue Wohnung. Ist ja kein zustand. 

Kommentar von derDennis97 ,

Ich bin schon dabei, das kannste mir glauben ;) Sobald ich mein Handy wieder bekomme, ruf ich da auch an. Aber bis dahin wäre ich für Tips dankbar, wie ich es schaffe, dass er sich wieder beruhigt und mich nicht mehr einsperrt .. damit ich wieder was essen kann!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community