Frage von beautycutyemi, 54

Was kann ich tun, wenn ich ein Hobby habe, dass mir nicht gefällt?

Ich nehme bin seit einiger Zeit im Schwimmclub. Aber es gefällt mir nicht. Am Anfang war es ja noch cool, aber mit der Zeit war es plötzlich doof. Es kamen immer bessere Kinder dazu und ich gehörte dann zu den Schlechtesten. Ich hatte auch keine Freundinnen. Ich war immer alleine. Ich glaube jetzt könnt ihr euch vorstellen, dass es wortwörtlich blöd ist. Aber ich will meine Mutter auch nicht enttäuschen, weil sie gibt viel Geld aus. Nicht das wir jetzt arm wären, aber... Mein Vater will auch das ich mindestens zwei Sportarten pro Woche mache. Ich würde dann auch ein neues Hobby lernen. Ich habe es meiner Mutter schon einmal gesagt. Aber nur das ich ein Hobby habe das mir nicht gefällt. Sie denkt jetzt die ganze Zeit es wäre Tennis. Was kann ich tun?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Kornblumenmeer, 20

vielleicht muss du dir selbst erst ein mal klar werden ob es dir keinen spaß mehr macht weil die anderen besser sind , oder weil dir das Schwimmen keinen Spaß mehr macht. Sollte es so sein dass es dir keinen spaß macht weil Andere besser sind , dann versuche das zu ignorieren .Schließlich kommt es ja nicht drauf an wer besser ist sondern dass du etwas machst was dir Freude bereitet, also konzentriere dich doch einfach auf das Schwimmen an sich. Ansonsten wenn dir das Schwimmen gar keinen Spaß mehr macht, sag es unbedingt deiner Mama . Es ist doch noch viel schlechter wenn sie Geld für etwas ausgibt was dir nicht einmal Spaß macht. Also sag es ihr ! Und probiere einfach alles mal aus. Probestunden sind doch meistens eh kostenlos . 

Kommentar von beautycutyemi ,

Das Problem ist einfach sie hat mich schon für eine weitere Saison angemeldet.

Kommentar von Kornblumenmeer ,

und dann kann man es nicht mehr abbrechen ? Dann versuch einfach Freude daran zu finden , ignoriere die Anderen und mach dein Ding ! 

Kommentar von beautycutyemi ,

Sie ignorieren mich. Wenn wir Gruppen machen müssen dann bin ich immer die letzte die ausgewählt wird. Das motiviert einen nicht gerade.

Antwort
von loema, 19

Je mehr Sportarten du in jungen Jahren ausprobierst über einen gewissen Zeitraum, desto flexibler bist du später.
Du brauchst deiner Mutter nicht mysteriöse Andeutungen zu machen.
Die Vorgabe 2 Sportarten würde doch bedeuten, dass du dir überlegen kannst, welche Sportart du dir demnächst anschauen willst. Oder?

Kommentar von beautycutyemi ,

Eigentlich schon, aber ich habe einfach Angst, dass sie mir mein Lieblingshobby dann streicht.

Kommentar von loema ,

Falls sie das tut, dann wäre das seltsam.
Dann würde sie deine Schwimmabneigung als persönliche Kränkung empfinden, was ja nicht deine Absicht ist.

Antwort
von mila848, 32

Sag ihr nochmal dass dir schwimmen keinen Spaß macht und du dafür lieber einen anderen Sport machen würdest ;)

Antwort
von LinaSternchen13, 21

Rede einfach mit deiner Mama darüber und sag ihr genau das, was du in deiner Frage geschrieben hast.
Ihr könnt ja gemeinsam ein neues Hobby für dich finden :)

Antwort
von LeonieJyukai, 12

Es sei denn du sagst deiner Mutter du würdest gerne was anderes machen oder du ziehst die Sache durch und wirst damit besser...ich hab vor 1 1/2 Jahren mit dem Volleyball spielen angefangen und war, nun ja, verdammt schlecht 😅 ich habe aber nicht aufgegeben und jetzt bin ich schon fast unerlässlich für das Team :3

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten