Frage von Cceelliinne, 57

Was kann ich tun, wenn ich Angst vor Autos habe?

Ich hatte vor ca. 4 Jahren ein Autounfall. Nichts tragisches, ich wurde angefahren, hatte aber Glück im Unglück und kam mit einem Beinbruch davon. Das Problem ist einfach, dass ich nach 4 Jahren immer noch unfassbare Angst gegenüber Autos habe. Wenn ich zurück an den Unfall denk, denk ich immer daran, das es damals durchaus auch sterben konnte und wenn ich daran denke, wird mir immer ganz schlecht, ich zittere und manchmal weine ich sogar. Auch wenn ich neben einem Auto vorbeilaufe oder in einem Sitze, kriege ich Angst und hoffe nur das nichts passiert, selber Autofahren kämme für mich deshalb nie in frage. Also jetzt aber mal zu meiner Frage, wieso ist das so und vor allem, wie kann ich diese Angst loswerden? Schon mal danke an die, wo diesen Text überhaupt lesen und vielleicht sogar eine Antwort da lassen.  

Antwort
von MonikaDodo, 12

Versuch mal jeden Tag zu üben!
Sprich.... Stell dich bewusst neben vorbeifahrende Autos! Was man vermeidet wird nur umso schlimmer!

Antwort
von Akascha7, 10

Wenn es ein traumatisches Erlebnis war würde ich auf jeden Fall eine Therapie machen das hilft sicher.

Ich hatte auch einen Autounfall war aber Beifahrer . Hatte Dan auch immer Angst mitzufahren. Aber als ich Dan den Führerschein gemacht hab ist es besser geworden. 

Viel glück

Antwort
von NomiiAnn, 22

Hast du schon eine Therapie gemacht bzw die professionelle Hilfe geholt?

Wenn nicht, dann wäre das vielleicht ein Schritt in die richtige Richtung.

Es ist nichts ungewöhnliches, dass man Ängste vor etwas hat, mit dem man negative Erfahrungen gemacht hat. Und je nach dem wie stark diese Ängste sind und wie sehr sie einen im Leben einschränken muss man eben überlegen, ob man damit leben kann oder ob man probiert sie aufzulösen.

Kommentar von Cceelliinne ,

Nein, eine Therapie habe ich nicht gemacht. Ich bin eher schüchtern und naja auch wie dumm es klingt, getrau ich mich nicht so recht. Außerdem dachte ich nie das es nötig sei

Kommentar von NomiiAnn ,

Naja, aber du kannst es ja noch machen. Das ist ja nichts, was einem peinlich oder unangenehm sein muss oder sollte.

Du kannst doch einfach mal mit deinem Hausarzt darüber reden und ich fragen, was er darüber denkt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten