Frage von theresaotte, 39

Was kann ich tun, wenn eine Auszubildene Friseurin mir Kratzer in die Brille gemacht hat und mich nicht darauf hinwies, sie abzusetzen?

Ich trage nun seit ca. 1 1/2 Wochen eine Brille, bin also noch ganz neu im Umgang mit dieser. Es ist ein sehr dünnes, schwarzes Metallgestell. Vor ein paar Tagen schnitt mir bei einem Friseurbesuch eine junge Auszubildende die Haare. Ich dachte nicht daran, die Brille abzusetzen, außerdem wollte ich nur die Spitzen geschnitten bekommen. Als sie nun anfing, war es sehr schnell passiert- als sie mit sehr schnellen Handbewegungen durch meine Haare kämmte, striff sie ca. 20 mal mein Brillengestell, ließ sich davon jedoch nicht stören. Als es einfach nervte, setze ich meine Brille ab. Dass sie jedoch zwei Kratzer in mein Gestell gemacht hatte, bemerkte ich erst ein paar Stunden später. Die Kratzer befinden sich am oberen Rand des rechten Auges und am linken äußeren Ende des Bügels- das Metall ist angekratzt und scheint jetzt statt schwarz silber... Ich bin über beide Kratzer mit Edding gegangen, trotzdem fallen sie zwar weniger als vorher, aber immernoch sehr auf und das Gestell war nicht gerade billig. Bevor ich jetzt aber zu dem Friseur (der außerdem etwas nobler ist) gehe und mich beschwere, würde ich gern wissen, wer im Recht ist... Ich, weil ich die Brille nicht abgesetzt habe oder die Friseuse, weil sie mich nicht darauf hinwies und sehr schnell und unkonzentriert arbeitete?
Vielen Dank im Vorraus für eine Antwort!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community