Frage von ladyhero, 24

Was kann ich tun, wenn der Arzt nichts finden knn?

Hallo Community,

Ich habe seit Jahren Bauchschmerzen, aber nicht jeden Tag, sondern öfters mal.
Ich war deswegen auch beim Arzt und habe auch ein Laktosetest gemacht, welcher positiv ausgefallen ist.
Des Weiteren wurde ein Ultraschall von meinem Bauch gemacht und der Arzt konnte den Grund wegen meinen Bauchschmerzen nicht finden bzw. sagte, dass diese Aufgrund von Laktoseintoleranz auftreten.
Nun, jetzt sind einige Monate vergangen, mal habe ich starke mal etwas schwache Bauchschmerzen, aber ich denke nicht, dass es daran liegt, dass ich keine Laktose vertrage. Wenn ich jetzt eine normale Milch trinken würde, hätte ich Magendruck und Blähungen.
Aber ich habe auch öfters Bauchschmerzen, wo es nicht so ist. Das sind dann wirklich Schmerzen, die überall in meinem Bauch verteilt sind. Ich bin mir 100%ig sicher, dass es nicht wegen der Laktose ist.

Ich habe Angst, dass es etwas schlimmes sein könnte.
Was könnte ich machen?
Sry, dass ich so viel geschrieben habe und danke im Vorraus!

Antwort
von mitohneGourmet, 3

Hi ladyhero,

erst einmal: Ruhe bewahren :) Ich weiß aus eigener Erfahrung wie schwer einem das fallen kann, aber meistens (!) hat man nichts Schlimmes und macht sich mehr verrückt als gesund ist.

Nichtsdestotrotz müssen deine Beschwerden irgendwo herkommen. Ernährst du dich denn laktosefrei? Wenn der Test positiv ausgefallen ist, sollte das ja eigentlich Grundvoraussetzung sein.

Bei mir war es vor einigen Jahren ähnlich, ich wurde positiv auf Laktoseintoleranz getestet, meine Beschwerden wurden aber nach der Ernährungsumstellung nicht besser. Bei mir kam dann etwas später heraus, dass ich noch ein paar Allergien gegen andere Nahrungsmittel habe, die sich nicht in klassischen Symptomen (Niesen, gereizte Schleimhäute, usw) geäußert haben, sondern mir auf den Magen-Darm-Trakt geschlagen sind.

Vielleicht suchst du dir noch einen anderen Arzt, der dich durchcheckt? Es gibt auch gute Allgemeinmediziner, die sich im Bereich Ernährung weitergebildet haben, möglicherweise wäre das ein guter Ansatz.

Was mir im Vorfeld auch geholfen hat war, ein Ernährungstagebuch zu führen. Das nervt zwar, weil man jeden Tag akribisch aufschreiben muss, was man gegessen hat und welche Beschwerden wie stark aufgetreten sind, aber mir hat das geholfen schonmal einen groben Überblick zu bekommen, welche Lebensmittel potenziell Ärger verursachen.

LG, Laura

Antwort
von Herb3472, 15

Versuche doch, Dich einige Tage oder Wochen wirklich einmal laktosefrei zu ernähren. Der Arzt wird Deine Laktoseintoleranz ja nicht so einfach aus der Luft gegriffen haben.

Antwort
von wroar, 19

Mein Bruder hatte auch mal Bauchschmerzen, der Arzt hatte nichts gefunden. Dann war er einmal im Krankenhaus zum durch checken (weil es nicht besser wurde), Ergebnis: Bandwürmer im Magen gefunden. 

Vielleicht lässt du dich mal auf Bandwürmer durch checken.

Antwort
von xandru, 14

Hast du dich auch auf andere Dinge Testen lassen? Weizen ist z.B. etwas das fast überall enthalten ist und dazu führen könnte. 

Ansonsten würde ich jedoch auch gleich einen zweiten Arzt aufsuchen. Am Schluss kannst du es auch noch über einen dritten Arzt bestätigen lassen und siehst ob die dir etwas anderes sagen. Aber warte nicht so lange mit soetwas. Mag sein das ein Arzt etwas nicht sieht weil er die Aufmerksamkeit nicht darauf legt und ein anderer würde es eventuell direkt bemerken. 
Und bleib mit soetwas nicht so lange zurück und trag es mit dir herum, meistens hat man noch viel mehr Probleme mit den Dingen die man dann mit sich trägt als wenn man sie direkt hätte behandeln lassen. ( In deinem Fall eben auch andere Ärzte besuchen.)

Antwort
von Eycey5, 17

Vielleicht einen Check Up beim Artzt oder Krankenhaus machen lassen 

Antwort
von aribaole, 10

Wechsel mal den Arzt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community