Frage von Ryokk, 35

Was kann ich tun um Probleme zu vermeiden?

Ich lebe mit einem aggressiven Kerl zusammen, kann nicht ausziehen da ich mit Hund und als Azubi ganz schlechte Karten habe. In der Wohnung befindet sich Schimmel, sodass ich ständig und fast wöchentlich einen Tag in der Schule fehle. Ich habe immer etwas, schwere Bronchitis, oder kurz vor einem asthmaanfall. Heute fehle ich leider auch, aber nicht wegen mir sondern weil mein Hund krank ist. Ich hab schon einige fehltage, jeder aus meiner Klasse weiß wie es bei mir zuhause aussieht, dass der Kerl mich würgt und schlägt wenn er ausrastet, dass ich jeden Tag beleidigt und fertig gemacht werde aber sie respektieren mich, dafür dass ich gute Noten schreibe, trotz des Stresses. Aber ich will den Lehrern nichts davon erzählen, weil ich denke die können nichts daran ändern. Ich habe auch ein schreiben vom Arzt welches besagt, dass ich durch Schimmel erhäufte atemwegsinfektionen habe..

Antwort
von Kahjiit, 16

Hallo,

warum ziehst du nicht aus? Zu den Eltern zurück, in ein Wohnheim, in eine WG ect? Irgendeine Möglichkeit findet sich mit Sicherheit und solltest du unter 18 sein, kannst du dich auch an das Jugendamt wenden, die dir sicher weiterhelfen werden.

Kommentar von Ryokk ,

Ich bin 23. meine Eltern nehmen mich nicht auf und Wohnheim und wgs klappt mit Hund nicht. 

Das ist aber nicht meine Frage gewesen, es ging mir um die Schule und fehlzeiten!

Antwort
von Ravenwings, 6

Was genau ist denn deine Frage? Du schreibst doch, du hättest trotzdem gute Noten in der Schule. Muss deine zulässige Fehlstundenzahl hochgesetzt werden, weil du so oft fehlst oder worum geht es?

Also ich kam damals wegen meiner Nervenschmerzkrankheit oft zu spät und hatte ein Attest deswegen. Das hat mir dann erlaubt bis zu 10 Minuten zu spät kommen zu dürfen, ohne dass es eingetragen wird. Aber ganze Tage sind da schwer rauszuholen, fürchte ich. :/

Jedenfalls würde ich dir auch raten, dir eine eigene Wohnung zu suchen oder eine WG. Es gibt auch Wohnungen, wo Hunde erlaubt sind und finanziell ist das als Azubi auf jeden Fall möglich, ich hab das damals auch so gemacht. :) Es gibt auch verschiedene Möglichkeiten falls das Azubi-Gehalt nicht reicht, meins war auch eher bescheiden und hätte alleine nicht gereicht.

Meine erste Wohnung war übrigens auch ne schimmlige Bruchbude und wenn du wegen Schimmel krank bist, ist das verkehrteste was du machen kannst, zu Hause zu bleiben und dich dem Schimmel dadurch noch mehr auszusetzen. Am besten bist du so wenig da drin wie möglich. Du merkst ja, wie sehr dir der Schimmel schadet! Du musst dringend da raus!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten