Frage von BebihhKuzz, 23

Was kann ich tun, um Lederkleidung nicht erneut an den Schimmel zu verlieren?

Ich habe Lederstiefel, eine Lederjacke, nochmal ein Paar Lederstiefel, Einkaufstaschen und eine weitere Jacke, halt zig Sachen die letzten Tage verschimmelt vorgefunden!!! Die Lederstiefel habe ich nun erneut bestellt.

Was kann ich tun, damit diese nicht erneut schimmeln? Wo muss ich die aufbewahren? Wie kann ich sie mit Zeitungspapier oder so präparieren, damit sie nicht schimmeln?

Reicht es, wenn ich sie an ein offenes Fenster mit Sonnenlichteinstrahlung stelle? Ist das genau der falsche Weg, weil die dann der Aussenfeuchtigkeit ausgesetzt sind?

Nützt es, Papier in die Schuhe zu stopfen, damit dieses Feuchtigkeit aufsaugen kann?

Ich seh im Moment keinen Weg, dass die Feuchtigkeit weniger wird, es ist krass. Gestern habe ich aufs unterste Tablar eines Regals Linsenpackungen eingeräumt. heute in eine Kommode geräumt. Dabei ist mair aufgefallen, gottseidank, dass die Packungen krass beschlagen waren, feucht halt.

Das ist nicht normal. Mir sind schon diesen Sommer die vielen Fruchtfliegen aufgefallen.

Daher wäre es besser, nun die neuen Stiefel, wenn sie dann ankommen, nicht wieder im untersten Stockwerk aufzubewahren.

Aber reicht es, die Schuhe bei offenem Fenster aufzubewahren? Oder muss das Fenster dann zu sein, wenn es Herbst wird und es draussen eh auch feucht ist?

Bitte schreib mir alle Euren Tipps, ich seh hier kein Land an Sicht!!!

Antwort
von ponyfliege, 8

trocken und gut belüftet lagern. kleidung auf bügeln aufhängen. ledertaschen ebenfalls aufhängen. alles möglichst gut belüftet. hin und wieder herausnehmen, ausschütteln, durchlüften. leder ist ein "lebendiges" material, das "atmen" muss. es nimmt bei guter belüftung luftfeuchtigkeit auf und gibt sie wieder ab.

solltest du ledersachen verpackt lagern wollen oder müssen - dann bitte nur in papier einschlagen. und nicht dauerhaft verpackt aufbewahren.

besser auf dem (trockenen) dachboden, als im feuchten keller.

am besten für ledersachen ist nicht das aufbewahren, sondern sie regelmässig zu benutzen.

regelmässig pflegen. mit butter oder ungesalzenem und ungewürzten schmalz.

jedenfalls, wenn du dir nicht die arbeit machen willst, rinderfett auszulassen. die käuflichen lederfette taugen nichts. die machen die sachen spröd und dann reissen die fasern und die sachen sind kaputt.

und wenns bei euch so feucht ist, solltest du dir gedanken machen. das, was sich da an deinen ledersachen vorgefunden hast, atmest du jeden tag auch ein. das ist hochgradig gefährlich.

bestellt bitte mal einen fachmann, der den schimmelbefall in euren innenräumen kontrolliert und dann bitte gegenmassnahmen ergreifen, bevor es zu bösen gesundheitsschäden kommt.

södale - ich hoffe, damit kannst du nun was anfangen.

Kommentar von BebihhKuzz ,

Ich wohne in einem Holzhaus, das ist Feuchtigkeit, die vom Keller kommt. Es ist nichts am Schimmeln ausser die Sachen, die im Schuhschrank waren oder im Kleiderschrank. Und die Einkaufstaschen, die gestapelt im Regal lagen. Und die Holzharrass-Unterseite, wo keine Luft rankam. -Schon komisch, diese Feuchtigkeit. Ich hatte mit Kondenswasser beschlagene Spiegel, vor einem Monat morgens...!!!!

Und die Linsenpackungen, die feucht waren, weil sie tief unten im Regal gelagert waren...

Und letztes Jahr war noch alles in Ordnung. -Deine Antwort ist Gold wert. Ich muss nur noch wissen, was tue ich auf Wildleder?

Ich habe die Ledersachen an ein offenes Fenster gehängt.und die Schuhe auf ein Bett davor gestellt.

Ja, geht Lanolin als Wildlederpflege? Das ist meine Wollpflege. Wenn die Pullover oft getragen wurden und gewaschen werden mussten, tu ich sie in ein Bad mit Lanolin einlegen, dann trocknen und fertig. Geht das auch mit Wildleder?

Meeeeeeeeeeeeerci!

Kommentar von ponyfliege ,

aufgerauhtes leder - also wildleder - ist eher schwierig. meine chaps sind aus wildleder - aber da hau ich bloss hin und wieder normales imprägnierspray drauf.

lanolin kannst du für nappaleder gut nehmen, also das dünne weiche leder.

lederkleidung die du häufig trägst, da solltest du am allerbesten rinderfett auslassen. butter geht aber auch. oder butter mit lanolin mischen.

nur leicht angestocktes leder kannst du auch mit lanolinwaschmittel waschen. ist aber von der jahreszeit her schon kritisch, es wirklich wieder trocken zu bekommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community