Frage von Sonnenblumenkot, 66

Was kann ich tun um keine Nachhilfe zu haben?

Hi
Ich hatte letztens 3 Monate lang französisch Nachhilfe. Meine Mütze rund ich haben ausgemacht, wenn ich in der letzten Arbeit eine 2- kriege, können wir das sein lassen. Ich habe diese Note erreicht.
Dann kam aber ein blauer Brief von der Schule, weil ich angeblich in Mathe versetzungsgefährdet bin. Ich stehe in Mathe 4... Vielleicht mündlich nicht, aber das kann man ja ändern, da braucht man keine Nachhilfe für.
Jetzt hat meine Mutter einfach von französisch auf Mathe gewechselt! Jetzt muss ich einmal die Woche 1 1/2 Stunden mit so einem behinderten Mann Mathe machen, und der gibt mir auch noch Hausaufgaben, als hätte ich nicht schon genug mit den normalen Hausaufgaben zu tun!! Ich finde das Nachhilfe Generell nicht so viel bringt... Das ist pure Zeitverschwendung. Morgen hab ich schulfrei und was macht meine Mutter: klar legt sie den Termin mit der Nachhilfe auf 10 Uhr morgens!! Wie kann ich meiner Mütze klar machen das ich das nicht will? Ich meine, wenn ich ja schon so negativ gestellt bin, kann das doch nichts werden. Achja, die Nachhilfe ist nicht gerade billig, weil es von so einer Agentur ist.

Antwort
von CrazyGirlLife, 23

Ich würde an deiner Stelle einfach mal mit deiner Mutter über die Nachhilfe sprechen. Wenn du ihr sagst, dass es eh nichts bringt und sie selber auch merkt das sich deine Noten dadurch nicht verbessern wird sie vielleicht einsehen, dass Nachhilfe nicht viel bringt. Du könntest mit ihr auch einen Kompromiss machen z. B. dass du dich um eine Note verbesserst, aber dann keine Nachhilfe mehr willst. 

Hoffe ich konnte helfen

LG

Antwort
von summerlove28, 19

Rede doch mal mit ihr in einem "ernst zu nehmenden" Ton darüber oder du musst es solange aushalten bis du besser bist.

 Also ich würde mündlich gut mitmachen und aufpassen, denn damit hast du schonmal die Hälfte geschafft und außerdem mach dein Hausaufgaben nach Möglichkeit direkt am Tag an dem du sie aufbekommst. Außerdem würde ich mein Hausaufgabenheft ordentlich führen und mir aufschreiben wann welche Tests etc. kommen, dann kannst du dich gut vorbereiten. 

Und wenn du etwas nicht verstehst, frag doch deine Mitschüler oder schau im Internet. 

Ich hoffe ich konnte dir helfen und viel Glück.:)

Expertenantwort
von adabei, Community-Experte für Schule, 23

Dass du in Französisch mit Nachhilfe auf eine 2- gekommen bist, widerlegt doch wohl das Argument, dass Nachhilfe sowieso nichts bringt.

Kommentar von Sonnenblumenkot ,

Ich stand vorher in französisch schon 2-3

Antwort
von blackforestlady, 29

Sei froh, dass Deine Mutter sich um Dich kümmert und wenn es in Form von Nachhilfe ist. Sei nicht so undankbar es geht schließlich um Deine Zukunft. Dann stehst Du halt früher auf und lernst mit dem Mann. 

Kommentar von adabei ,

So sehe ich das auch. Andere Schüler, deren Eltern sich keine Nachhilfe leisten können, wären froh darüber.

Antwort
von Taimanka, 15

ich kann nachvollziehen, dass das nervend und oft auch viel ist.

Überlege für Dich, was passieren kann/wird, wenn Du die Nachhilfe schmeißt? Wenn Du das in Kauf nehmen möchtest, erkläre es Deiner Mutter. 

Ich gebe Dir uneingeschränkt recht, dass es nichts bringt, mit so einer Einstellung zur Nachhilfe zu gehen. Bedenke bitte, dass es nur für Dich ist. Besteht die Möglichkeit, für kurze Zeit über den doofen Mann hinwegzuschauen und als einzige Zielsetzung "versetzt zu werden" ins Visier zu nehmen. Mag da jetzt nicht schlau reden, aber ich würde mich auf die Hinterbeine setzen und zusehen, dass ich die Nummer schaffe. 

P.S.

Auch wenn Du es anders sehen magst, sei froh, dass Deine Mutter Dir die Hilfe ermöglichen kann und es auch tut, auch wenn es nervt. Glaub es mir, viele bzw. die meisten können es nicht. Mach was draus, denn diese Zeit geht auch vorbei und dann wirst Du Dich über Dein Durchhalten freuen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten