Frage von felicityo, 47

Was kann ich tun, Gerüchte?

Ich habe in der letzten Zeit zwei meiner Freundinnen verloren, die jetzt Gerüchte in der Schule rum erzählen. Ich hätte Nacktbilder verschickt. Bis heute wusste ich nichts von den Gerüchten, aber dann hat es mir heute eine andere Freundin erzählt. Auch über dass worüber meine ehemaligen Freundinnen lästern, ich würde mich für was besseres halten u.s.w. Sie machen mich sowieso fertig (ich habe mich entschlossen nicht mehr mit ihnen befreundet zu sein, weil wir zu verschieden waren und wir ständig gestritten haben), aber jetzt wo ich von den Gerüchten erfahren habe, kann ich nicht mehr. Ich denke, ich habe auch seit einem Jahr Depressionen (Ich Denke!) und dann kommt das noch dazu. Ich weiß nicht was ich tun soll, morgen gehe ich erstmal nicht in die Schule, weil ich ihre Beleidigungen nicht mehr ertragen kann.

Antwort
von LoLanet23, 19

Entweder du konfrontierst sie direkt, was aber oftmals nicht sehr viel hilft. Deshalb rate ich eher dazu, dir einen Lehrer zu schnappen, dem du vertraust oder, wenn du es noch nicht getan hast, rede mit deinen Eltern. Suche dir aber bitte Hilfe und Unterstützung und lasse dich nicht unterkriegen! 

Zu den Depression: wenn du in diesem einem Jahr, ununterbrochen, vielleicht sogar mit der Zeit immer schlimmer, Antriebslosigkeit, tiefste Trauer (ist immer sehr schwer zu beschreiben, denn es ist in dem Sinne keine Trauer und Traurigkeit ist eigentlich zu harmlos ausgedrückt), Schlafstörungen verspürst, sowie weitere Symptome wie Angstzustände/Panik, Appetitlosigkeit bzw vermehrten Appetit, die sich während einer nicht behandelten Depression verbreiten können, dann ist es sehr wahrscheinlich, dass du an einer leidest. Und das ist der Punkt, wo du dir professionelle Hilfe suchen solltest. Es gibt Psychologen, die sogar kostenlos sind und wo du einfach mal hingehen kannst, andere aber können was kosten und meist muss da erst mit einem Arzt gesprochen werden, der dich dann dort hinschickt. Psychologen haben Schweigepflicht und somit dürfen sie niemanden ohne deine Erlaubnis Auskunft geben, geschweige denn sagen, dass du dort Patient bist. Wenn du sogar schon Selbstmordgedanken hast - bitte sofort Hilfe suchen!

Zuletzt: höre nicht auf diese Menschen und wie schon gesagt, lass dich nicht unterkriegen und verunsichern. Das wichtigste ist, dass du dir selbst treu bleibst und weisst wer du bist und das du noch an dich glaubst. Wenn auch deine Familie/Freunde glauben und wissen, was davon stimmt, dann brauchst du dir keine Gedanken mehr über andere machen.

Suche dir Hilfe und gib "Mobbern" keine Chance.

LG und gute Nacht (:

Kommentar von felicityo ,

Danke❤ deine Antwort hat mir sehr geholfen :) ich werde es mir zu Herzen nehmen!

Kommentar von felicityo ,

Ich habe mich viel über Depressionen erkundigt, deshalb habe ich auch den Verdacht, dass ich welche haben könnte. Selbstmordgedanken habe ich so gut wie jeden Tag, oft Weine ich ohne Grund oder wegen kleinsten Dingen, ich schlafe sehr spät ein und komme morgens fasst nicht aus dem Bett und ich habe die Lust aufs essen verloren.

Kommentar von LoLanet23 ,

Hört sich für mich schon verdächtig danach an. Aber ich bin kein Arzt und kann keine Diagnose erstellen.  Ich kann halt nur aus Erfahrungen reden.

Oft gibt es auch Leute, die sich die Symptome im Internet durchlesen und dann sagen, ja ok gut, war jetzt drei Tage genauso drauf, also hab ich Depressionen. Ich denke aber, wenn es so wie du schilderst schon seit einem Jahr ist, sogar schon jeden Tag mit Selbstmordgedanken geprägt, dann solltest du dir dringend Hilfe suchen!

Suche dir dann aber erst Hilfe, wenn du dich wirklich bereit fühlst und auch eingestehen kannst, dass du eine psychische Krankheit hast. 

Ich wünsche dir wirklich alles gute und Glück dieser Welt. Eine psychische Krankheit, ist wirklich die Hölle, deswegen brauchst du jetzt bisschen Stärke (: 

Kommentar von LoLanet23 ,

Wobei ich sagen muss, dadurch, dass du dich noch nicht umgebracht hast, hast du schon unheimlich viel Stärke und Wille gezeigt. Ich denke da steht einer erfolgreichen Therapie nichts im Wege, wenn jetzt zu 100% eine Depression bei dir Diagnostiziert wird!

Antwort
von annawacht, 18

Ich verstehen wirklich, dass du verletzt und fertig bist - das was die ehemaligen Freundinnen machen ist richtig mies. Ich denke, sie sind enttäuscht weil Du nicht mehr mit ihnen befreundet sein möchtest - sie fuehlen sich schlecht und dann ist ihre Reaktion, dich schlecht zu machen. Kleine Menschen denken dass sie grösser werden, wenn andere kleiner werden - dass alles relativ ist. Sie haben nicht die Grösse, sich selber unter der Lupe zu nehmen und sich zu fragen, warum du dich zurückziehst - das würde zu weh tun. Dann ist es viel einfacher, dich den Schuld zu geben in dem sie dich schlecht machen. Nicht sehr schön, aber leider nicht selten. 

Vielleicht ist es ganz gut, wenn du morgen nicht zur Schule gehst. Ein Tag Ruhe ist vielleicht genau was du brauchst. Kraft sammeln, denn du musst stark sein, wenn du sie wieder treffen musst. Es wird bestimmt ein paar ansteigende Tage, aber für immer machen sie das bestimmt nicht weiter. Wenn du dich nicht anmerken lässt, dass sie dich weh tun, werden sie aufhören. 

Du schreibst nicht wie alt du bist? Hast du Leute mit denen Du reden kannst?

Ich denke an dich und wünsche dir dass alles ganz schnell besser wird. Melde dich wenn du weiterreden möchtest.

Anna

Kommentar von felicityo ,

Danke! Ich bin 16 und hab noch einige andere Freunde, aber ich Rede nicht gerne über meine Gedanken und Gefühle :)

Antwort
von Schabawi, 17

Um dir Angst zu nehmen (ich bin kein dok) aber geh mal zu 99.9% aus das Du keine Depressionen hast.
Zurück zum Thema, du hast deine Entscheidung getroffen du willst nicht mehr mit Ihnen befreundet sein, du hast deine Gründe dann ist gut. Du musst dich für nichts rechtfertigen und schon gar nicht beleidigen lassen. Hör es dir einfsch an (nach dem Motto "da rein da raus") und wenn es zu viel wird dann Red mit deinem Eltern mal drüber oder Red mit guten Freunden.

Kommentar von felicityo ,

Ich hatte schon vor dieser Sache Probleme auch mit der Psyche, auch als ich alles hatte, es wir nur schlimmer wenn mir so etwas passiert, deshalb habe ich die Vermutung :) aber danke für die Tipps!

Kommentar von annawacht ,

Du schreibst, dass Du Sorgen hast, Du könntest eine Depression haben. Es ist selbstverständlich möglich, und soll absolut ernst genommen werden! Von dem was du schreibst, sehe ich nicht wie man das weder bestätigen, noch widersprechen kann - welche Symptome hast du denn, was bringt dich auf die Idee, du könntest eine Depression haben? 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten