Frage von Minimilk 16.02.2012

Was kann ich tun, dass ich nicht immer permanent kontrolliert werde?

  • Hilfreichste Antwort von MB2819 16.02.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Lass dich davon nicht unter Druck setzen. Vielleicht ist es Schikane. Wer weiß das schon. Zieh dein Ding möglichst professionell durch. Ich habe auch zweimal im Call Center gearbeitet und der Druck da war mir auch zu hoch. Teamleiter, die neben einem stehen, einen vollquatschen, während man im Gespräch ist und klatschen, sodass man sein eigenes Wort kaum versteht. Wenn du die Möglichkeit hast, etwas anderes zu finden, dann such nebenbei. Ich glaube, ein Gespräch mit den Obersten würde nicht viel bringen. Ob sie es selbst für Schikane oder Mobbing halten würden? Deine Teamleiterin bräuchte wohl nur einmal behaupten, dass deine Gespräche beim letzten Mal nicht fehlerfrei gewesen wären und du deshalb heute nochmal unter Kontrolle stehst....

    Ich würde versuchen, auf dieses Machtspiel nicht weiter einzugehen und zeigen, das du die schlauere bist und dein Ding ganz gelassen durchziehst. Konzentriere dich einfach auf die Kunden. Viel Erfolg.

  • Antwort von katwal 16.02.2012
    15 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Bei jeder Arbeitsstelle ist es nun mal so, dass man angelernt werden muss, um den Anforderungen gerecht werden zu können; dabei sind u. a. auch Kontrollen üblich.

    Darunter befinden sich auch Arbeitsstellen, an denen ein unerträglicher Leistungsdruck ausgeübt wird und die Arbeitnehmer über die Maßen ausgenutzt werden, um höchstmöglich produktiv zu sein, als seien sie keine Menschen, sondern Maschinen.

    In jeder Branche gibt es "Schwarze Schafe"; manche Branchen sind dafür bekannt bzw. besonders geeignet.

    Ob das in Deinem Fall so ist, können Außenstehende nicht beurteilen; das ist nur "vor Ort möglich".

    Mein Tipp:

    Prüfe und handele gegebenenfalls!

  • Antwort von Dea2010 16.02.2012
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Rege bei der Teamleitung das Silent Monitoring an!

    Beim Direct Monitorimg ist keine Abbildung der Realität möglich, weil der Callagent um die Kontrolle weiß! Entweder wird er nervös und produziert Fehler, die ihm sonst nicht unterlaufen, oder er reisst sich am Riemen und unterlässt seine sonst flappsigen Beleidigungen u.ä.

    Unser Callcenter ging auf diese Anregumg ein und so konnte die Gesprächsquaöität effektiv gesteigert werden, weil man die tatsächlichen faulen Eier rasch heraus gefiltert hat.

    Beschwer dich nicht über die Kontrolle, sondern bitte um Silent Monitoring, damit das reale Verhalten abgebildet wird und nicht das durch die Kontrolle verzerrte Bild.

  • Antwort von Sumselbiene 16.02.2012
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Vielleicht solltest du mit diesem Problem mal zum Chef gehen. Du bist doch sicherlich nicht der einzige, der damit Probleme hat und nervös wird. Das geht doch sicherlich auch anderen so. Ihr solltet versuchen, mit dem Chef darüber zu sprechen. Er will sicherlich nicht riskieren, dass ihr mehr Fehler macht, nur weil einer neben euch sitzt. Vielleicht könnt ihr das ganze zumindest schon mal etwas eindämmen. Und dann sollte in Plan ausgearbeitet werden, wer wann dran ist. Und daran müssen sich alle halten.

  • Antwort von ddeerr 16.02.2012
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Glänze mit Leistung und Erfolg!

  • Antwort von Immofachwirt 16.02.2012
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Ich gehe mal davon aus, dass das Wort Betriebsrat in eurem Laden ein Fremdwort ist.

    Wenn das der Fall ist, kann man nur auf eigene Faust handeln. In deinem Fall würde ich das Gespräch mit der Chefin suchen und nachfragen, warum sie glaubt das du fehlerfreier arbeitest, wenn sie neben dir sitzt? In einem Callcenter kann man die Anrufe normalerweise nachverfolgen, so das bei Beschwerden der Mitarbeiter schnell herausgefunden ist, über den sich jemand beschwert hat. Daher wäre es sinnstiftender den Mitarbeiter mit dem konkreten Vorwurf zu konfrontieren, als alle unter einen Generalverdacht zu stellen.

  • Antwort von crashlady 16.02.2012
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Na, wenn die Kunden so unzufrieden sind, liegt das entweder an schlechter Schulung bis man auf Kunden losgelassen wird oder aber Verständnisproblem des AN. Bei der Masse is eine schlechte Schulung aber schon ziemlich sicher (hab da genug Erfahrung sammeln können bei Hansenet - die in HH waren alle gut, als ein externer Call Center dazu kam, kamen die ersten heftigen Beschwerden von Kunden, was aber auch häufig daran lag, daß die von technik keine Ahnung hatten).

  • Antwort von imager761 16.02.2012
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Aus der Ferne kann man das nun wirklich nur schwer beurteilen.

    Es mag sein, daß sich die Beschwerden namentlich gegen dich häuften oder der erste Eindruck der Überprüfung immer noch zu Beschwerden Anlaß gab und auf eine breitere Beobachtungsbasis gestellt werden muß.

    Gegen diese Überprüfung kannst du schlecht etwas einweden noch auf eine andere Form der Überprüfung, etwa reine Tonaufzeichnungen, ohne daß dir jemand ständig über die Schulter sieht, beanspruchen.

    Auch wenn das sehr belastend ist und dich verständlicherweise sehr nervös macht: Fehler solltest du vermeiden. Es könnte der Eindruck entstehen, daß du sie auch im unbeobachtrten Kundengespräch machst :-(

    G imager761

  • Antwort von Flohpinsel 16.02.2012
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Dann sag doch das du nicht side by side gecoacht werden willst sondern durch silent monitoring´. so bekommste nicht nicht mit wenn jemand zuhört und kannst ganz normal wie gewohnt arbeiten.

  • Antwort von saharastrom 16.02.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Sicherlich geht es noch mehreren Kollegen/innen so wie Dir. Schließt Euch zusammen und redet mit dem Chef über die aufgeführten Dinge. Habt Ihr einen Betriebsrat?

  • Antwort von jockl 16.02.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Ich hatte mit Call-Center, Ende der 80er Jahre auch schon mal zu tun. Da nannte man das noch Telefonmarketing. Die Problematik seit langem ist, dass sich die externen Call-Center, da die Mitarbeiter/innen oft mit Dingen beschäftigen müssen wovon diese wenig oder keine wirkliche Detailkenntnisse und keine Kompetenzen haben. Wenn dann noch wer daneben sitzt entsteht dadurch zusätzliche Unsicherheit woraus sich dann zusätzlich Fehler ergeben.

    Das dürfte der Kern der Sache sein, wozu noch der Erfolgszwang des Call-Centers kömmt. Noch hinzu kommt, dass der Druck von ganz oben bis nach unten durchgereicht wird und wie man so schön sagt: "Den letzten beissen die Hunde". Wenn da ggf. auch "nicht leiden können" der Fall ist, ist Rat schwer oder garnicht zu geben. Versuche doch Dir in den Einzelfällen mehr Sach-Produktkenntnisse anzueignen. Dadurch entsteht Gesprächssicherheit und Fehler können minimiert werden.

  • Antwort von polditier 16.02.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Probleme auf der Arbeit gibt es oft und man sollte sich nicht unterkriegen lassen.Versuche dein Bestes zu geben und laß dich nicht nervös machen.Irgendwann hört die Kontrolle doch wohl auf-ansonsten würde ich es woanders versuchen unterzukommen.

  • Antwort von carina007 16.02.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    ich kann dir nur einen kleinen Denkanstoß geben und sage:

    Sie zu das du aus diesem Sklavenhadel da raus kommst.

  • Antwort von ShitzOvran 16.02.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Ich bin auch der Meinung, dass sich das regrlt, wenn du zeigst, dass du was drauf hast.

    ich wUrde nicht sagen, dass du willst das die anderen auch mal drann sind... dem ist ja nicht so. Dir gehts ja darum, dass du nicht ständig kontrolliert wirst.

    Ich würd sagen, du beisst einfach 2-3 Wochen die Zähne zusammen und gehst da durch. irgendwann relativiert sich das wieder

  • Antwort von mamamaus64 16.02.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Frag sie doch einfach ob beim letzten Mal was nicht in Ordnung war weil sie dich heute schon wieder dran nimmt.

  • Antwort von ploppiee 16.02.2012

    Streike und beschwere dich bei der Polizei!!!!

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!