Frage von alain1, 62

Was kann ich tun dass ich keine schmerzen mehr habe?

Hallo. ich habe seit Jahren immer Bauchbeschwerde ; sehr starke Blähungen, Starke Bauchschmerzen, mein Bauch ist extrem laut. Magen und Darmspieglung habe ich schon gemacht, mein Magen ist fest Entzündet und mein Darm sehr leicht. Ich war auch bei einer Ernährungsberaterin, seit ich eine Glutendiät einhalte, ging es mir besser, ABER seit einigen Monaten merke ich dass Glutendiät auch nichts mehr bringt, ich habe wieder extreme Bauch Probleme. Habe mit einer neuen Ausbildung angefangen & fehlen darf ich nicht. Was kann ich jetzt in diesen 2-3 Tagen machen, dass es sich einbisschen verbessert ? Sollte ich ins Spital gehen ? Würde mich auf hilfreiche antworten freuen! Vielen Dank! (sry für die vielen grammatik fehler).

Expertenantwort
von ArchEnema, Community-Experte für Ernährung, 12

Meine Ferndiagnose lautet Dünndarmfehlbesiedelung (englisch: SIBO).

Du musst erstmal alle Allergene (besonders Gluten und unfermentierte Milchprodukte) meiden.

Weiterhin den "Wildwuchs" beseitigen: Leere Kohlenhydrate meiden (alles was Mehl und zugesetzten Zucker enthält), am sichersten ist gleich Low Carb. Möglichst nicht mehr als 2 Mahlzeiten am Tag und keine Snacks dazwischen. Das dient dazu die unerwünschten Untermieter auszuhungern.

Wird alleine aber nicht reichen, du wirst wohl auch keimtötende Mittel brauchen. Die meisten kräftigen Kräuter und Gewürze wirken stark antibiotisch (enthalten z.B. Gerbstoffe und ätherische Öle). Beispielsweise Knoblauch (alle Laucharten, auch Zwiebeln), Senf (alle Sorten essbarer Kreuzblütler, also auch Rettich, Kresse und Kohlsorten), Grüntee, Oregano, Thymian, Zimt, ...

Dann solltest du die Dickdarmflora stärken: Fermentierbare Ballaststoffe, wie man sie z.B. in Lauch, Kohl, Hülsenfrüchten aber auch Vollkorngetreide (Vorsicht, wegen Gluten und dem Kohlenhydratgehalt!) findet. Gererell rate ich von Mehl (auch von Vollkornmehl) und gebackenem ab. Besser sind im Ganzen gekochte Körner (z.B. Hülsenfrüchte, Quinoa, Buchweizen), oder zumindest Grütze.

Also letztlich kargen "Bauernfraß" statt Junk Food im Übermaß. Genussgifte meiden.

Probiotika (also z.B. Milchsäurekulturen) kannste probieren, aber wichtiger sind die richtigen Präbiotika (also die Ballaststoffe).

Es liegt nicht an einem bestimmten Stoff, den du nicht "verträgst". Sondern an der "umgekippten" Darmflora und der entzündeten der Darmschleimhaut.

Antwort
von labertasche01, 14

Da kann man schlecht Rat geben. Da gibt es viele verschiedene Ursachen.
Laktoseintoleranz
Fruktose
Sorbit
Reizdarm
Morbus Crohn
Das ist nur das was mir jetzt so auf Anhieb einfällt.
Du musst auf jeden Fall dran bleiben. Kein Arzt ( oder wenige) machen sich von alleine auf die Suche. Du musst immer wieder hin.
Erst mal würde ich scharfe, saure und säurehaltige Speisen meiden. Warmen Tee( Kamille)  und eine Wärmflasche , aber nur wenn es dir gut tut. Der Körper merkt das meistens.
Alles Liebe!  

Kommentar von alain1 ,

Ich habe echt vieles ausprobiert (auf milchprodulte verzichtet etc.), aber nichts hilft bzw. die Ärzte haben noch nichts heraus gefunden. Ich weiss echt nicht was ich machen soll, habe immer noch starke schmerzen..

Kommentar von labertasche01 ,

Meine Tochter hatte das auch. Und auch Konzentrationsprobleme und Schlafprobleme.
Sie verträgt kein Gluten, Laktose, Sorbit, und Nüsse und Zitrusfrüchte. Hat lange gedauert bis wir es gemerkt haben.
Hilft Lefax?   Gegen die Luft im Bauch....
Hast du das schon mal probiert?
http://m.ebay.de/itm/182191720396

Antwort
von Spielwiesen, 6

Dr. Schüsslers Biochemie mit den biochemischen Funktionsmitteln  haben auch einiges zu bieten, was deinen Fall anbetrifft.
Ich wende diese Methode, die ich vor 37 Jahren kennengelernt habe, mit Begeisterung an, weil sie so logisch ist und so sanft, aber zuverlässig wirkt. Und weil - wenn man mal das Mineralsalz nicht richtig ausgesucht hat - es nicht schlimm ist: dann wirkt es einfach nicht, hat aber keine Nebenwirkungen, denn die Verdünnung D6 bedeutet: 1 Millionstel Gramm des Wirkstoffes pro Tablette - das sind gerade mal Schwingungen (Kritiker meinen ja, es wirke überhaupt nicht - wenn die wüssten!). Aber genau diese Schwingungen braucht der Körper, um eine Art Kick zu erhalten, sich diesen Stoff, z.B. Silicea,  selbst aus der Nahrung zu beschaffen. Nur kann er das oft nicht, wenn Silicea nicht in einer molekular aufnehmbaren Form vorliegt - und dabei können die Schüssler-Salze helfen.

Also: du kannst einmal Mineralstoff Nr. 11 Silicea in D6 nehmen, davon morgens nüchtern 2 Stück und dann, wenn Schmerzen auftauchen. Parallel dazu würde ich die Beutelchen Silicea-Gel f. Magen-Darm aus dem Reformhaus (Hersteller: Huebner) nach Vorschrift einnehmen.

Falls es dadurch nicht besser wird, versuch mal diese Kombination. 
Nr. 3 Ferr. Phos., Nr. 4 Kali Chloratum, Nr. 9 Natrium Phos. und Nr. 10 Natrium Sulph., 3 x tägl. je 2 Tabl. auf der Zunge zergehen lassen. Wie gesagt, die Wirkung kann schnell da sein, aber auch ein bisserl brauchen - je nach Mensch ist das unterschiedlich.

Bitte rund um die Einnahme keinen Kaffee, kein Menthol  oder Pfefferminz (Zahnpasta) nehmen. Tabl. am besten nüchtern morgens, vor dem Essen, und abends als letztes einnehmen, da sie durch die Mundschleimhaut schon wirken.

Generell ist es auch gut, wenn du viel Wasser (Quell- oder Leitungswasser) trinkst, evtl. auch vorher kochen und eine Weile sieden, dann in Thermosk. füllen und so warm wie möglich schluckweise trinken. Das schont deinen Stoffwechsel, da der Körper das Wasser nicht erst auf 37°C bringen muss (das ist eine Heilweise aus der Trad. Chines. Medizin) - ebenfalls eine erprobte Heilweise. Ein tolles Buch dazu: F. Batmangelidj: Du bist nicht krank, du bist durstig (mal googeln).

Alles Gute - bei Fragen bitte melden.


Kommentar von Spielwiesen ,

Et si tu veux continuer en fr., vas-y - parfois c'est plus facile de s'exprimer dans sa propre langue.

Antwort
von Spielwiesen, 8

Als Schnellmaßnahme würde ich mir Haferflocken machen - entweder mit Wasser (keine Milch!!) ein Süppchen/Brei kochen, oder einfach mit kochendem Wasser überbrühen, nach 5 Min. sind sie etwas gequollen. Dann wenig Salz dran (MEERSALZ, bloß kein fluoridiertes oder jodiertes Tafelsalz!!), evtl. mit etwas Butter verrühren oder auch ohneund essen. Das geht immer. Der Tipp mit Kamille ist auch gut, denn die wirkt beruhigend, heilend.

Dazu kann ich aus eigener Erfahrung Zeolith empfehlen. Lies mal etwas darüber - es entgiftet und heilt ganz viele Beschwerden, da es Kieselsäure enthält, die für den Körper essentiell ist (also täglich gebraucht wird). Im Reformhaus gibt es auch Silicea speziell gegen Magen-Darm-Beschwerden, entweder als Flasche oder in Portionsbeutelchen, die man mit Wasser einnimmt. Das wirkt auch gut, wenn ein entsprechender Mangel für die Beschwerden verantwortlich ist. 

Als wirkliches Allheilmittel kenne ich das JCH-Basisöl, das sind 'ätherische Öle in Öl' - das geht mir nie aus, ich habs für Notfälle sogar im Auto, in der Tasche, am Bett.  Es wirkt 'wie die Trillerpfeife auf der Kreuzung': abends oder wenn die Verdauung 'klemmt', ein paar Tropfen in den Mund geträufelt (schmeckt nicht schlecht), und über Nacht sortiert es alles aus, was für den Organismus nicht gut ist. Bei regelmäßiger Einnahme geht es bald deutlich besser.
Meine Quelle ist: ohland-naturmedizin.de/Basisoele.402.0.html  (woanders kostet es mehr). Bei der genialen Zusammensetzung wird alles korrekt verdaut, Keime haben keine Chance - und das Gute: man kann es auch äußerlich zum Einreiben nehmen. Allein der Duft beruhigt schon. 

Zuletzt noch ein Rat: Bitte orientier dich nicht an Diagnosen, sondern nur an deinen Symptomen: für die gibt es immer Heilmethoden - Diagnosen können irren. Das ist meine wichtigste Erkenntnis aus letzter Zeit im Umgang mit Ärzten und deren Kollegen!! 

Ich hoffe, ich konnte dir helfen. Wenn du noch mehr Infos möchtest: ich wüsste noch etwas von Dr. Schüsslers Biochemie, das auch immer schnell wirkt und mögliche Defizite im Stoffwechsel ausgleicht - dann melde dich bitte nochmal.

Gute Besserung!

Kommentar von alain1 ,

Hey wow vielen dank! kannst du mir bitte noch von dr. sch.. (name vergessen :D ) heilmittel dazu verraten ?

Kommentar von Spielwiesen ,

Ja klar, dazu schreibe ich noch eine separate Antwort, ok?

Antwort
von MadAdmiral, 20

Dann in die Notaufnahme vom Krankenhaus.

Und lass dich nicht abwimmeln (passiert manchmal).

Antwort
von MadAdmiral, 23

Monate?

Du hättest schon längst zum Arzt gehen sollen, machs am besten heute noch.

Kommentar von alain1 ,

mein Arzt hatte einen unfall und deswegen ist er nicht in der praxis und für einen termin bei anderen ärzte muss ich zimlich lange warten und ich habe doch so schmerzen

Kommentar von MadAdmiral ,

Dann in die Notaufnahme vom Krankenhaus.

Und lass dich nicht abwimmeln (passiert manchmal).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community