Frage von scarletselling, 71

Was kann ich tun damit meine Kinder samstags im Sicherheit untergebracht werden?

Hallo liebe Ratgeber Community,

Ich hatte heute ein Vorstellungsgespräch für eine Vollzeitarbeitsstelle und das Gespräch ist sehr gut verlaufen, die würden mich gerne einstellen unter der Voraussetzung dass ich Montag-Samstag vormittags arbeite.
Jetzt ist das Problem, da ich 2 Kinder habe im Alter von 4 und 2 Jahren und sie die Kita immer montags bis freitags besuchen, ich eigentlich auch nur von montags bis freitags arbeiten könnte, da mein Mann selber als Polizist berufstätig ist und oft auch an Wochenendtagen arbeiten muss. Meine Schwiegereltern arbeiten auch und ich würde meine Kinder ungerne bei denen früh am Morgen anschleppen um arbeiten zu gehen.
Ich möchte es nicht daran scheitern lassen. Habt ihr irgendwelche Tipps für mich oder kennt ihr Spielgruppen die Samstags offen sind in Berlin (Schöneberg, Tempelhof, Kreuzberg?) wie macht ihr das?

Antwort
von DerHans, 28

Wenn ihr beide verdient, müsst ihr euch eben für diese Samstage eine private Hilfe leisten.

Antwort
von Nordseefan, 21

Da wird wohl nur ein Babysitter helfen. Schau dir die Person, die mit deinen Kindern umgeht aber gut an. Ab besten ihr verbringt mal einen Vormittag zusammen. den die "Chemie" muss schließlich zwischen 3 Parteien stimmen.

Oder ihr ( du und dein Mann) fragt Oma und Opa mal wie sie das mit der Betreuung am Wochende sehen.

Antwort
von Apfel2016, 24

Dein Mann arbeitet aber nicht jeden Samstag oder? und deine Schwiegereltern auch nur teilweise, laut deiner Antwort weiter unten.

Dazu eine private Babysitterin und dann ist das machbar meiner Meinung nach.

Antwort
von maxim65, 42

Das ist schwierig. Wäre den die Samstagsarbeit jeden Samstag? Ich schätze du wirst dann nicht um einen privaten Babysitter rumkommen. Such mal im internet da gibt es Agenturen vielleicht hast du Glück.

Kommentar von scarletselling ,

Danke dir. Ja die wäre jeden Samstag. Ich möchte den Job nicht verlieren, es muss doch eine Lösung geben :/

Kommentar von DerHans ,

Ihr könnt jemanden dafür bezahlen. Die Kosten sind dann als Kinderbetreuungskosten steuerlich geltend zu machen.

Antwort
von Violetta1, 31

Ich kenn´s von meiner Schwester (ich bin zu weit weg, daher fall ich raus): Schwiegerelter, Eltzern, Geschwister beiderseits, Verwandte beiderseits. Als die Lütte älter wurde, auch mal Übernachrung bei Freundin oder Tante, dann den anschließenden Tag dort. Plus Babysitter.

Das richtig koordiniert- dann ist keiner "zu oft" dran und alles ist paletti.


Kommentar von scarletselling ,

Ich wohne 800 km weit weg von meiner Familie, also käme mir die Familie meines Mannes in frage, aber die Arbeiten auch alle teilweise :/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community