Frage von TheFighter008, 150

was kann ich tun bzw wie kann ich dagegen vorgehen?

Ich (17 Jahre) war in einer Bar trinken (nur hochprozentiges teilweise 60%) und das ohne Probleme.Die Kneipe ist in einem sehr kleinen Ort.Danach sind wir gegangen (ich und 2 Kumpels).Die Kneipe verkauft auch an 14 jährige teilweise.Ich war so besoffen das ich auf der Straße gelegen habe und nicht mehr ansprechbar gewesen bin.Daraufhin hat mir die Kneipen Besitzerin Hausverbot erteilt weil ich mich "daneben benommen habe" (weil ich so besoffen auf der Straße gelegen habe).Jetzt erzählt sie überall im ganzen Ort lügen und macht mich schlecht aufs übelste.Das einzigste Problem ist meiner Meinung nach das sie Angst hatte ich muss ins Krankenhaus und sie bekommt Probleme (deshalb Hausverbot).Wie kann ich dagegen vorgehen? müsste ich vor Gericht Aussagen? (Wenn ich das tun muss weiß jeder wer sie verpfiffen habe und ich wäre sehr unbeliebt).

Antwort
von rampe6, 17

... meinst du nicht, dass erst mal der Schuld hat, der sich völlig sinnentleert Alkohol in den Kopf schüttet???

Dass dir kein hochprozentiger Alkohol hätte verkauft werden dürfen ist eins,
aber ich kann nun wirklich nicht erkennen, dass dich jemand gezwungen
hat entsprechend Alkohol zu trinken!

Du bist 17, weißt ganz genau, dass du keinen hochprozentigen Alkohol trinken darfst, machst es trotzdem und jammerst jetzt rum.

Nach deinem Verhalten komme ich eher zu dem Schluss, dass du für jegliche Form von Alkohol zu jung bzw. unreif bist.


Alle wollen sie so erwachsen sein und bei den "Großen" mitspielen - bist irgendetwas passiert und man die Konsequenzen tragen soll - dann fängt plötzlich dieses "Kindergejammer" an, und schuld sind natürlich alle anderen....


PS:

Wenn sie dich als jemand darstellt der sich nicht benehmen kann....

du dich aber sinnlos zulaufen lässt und dann auf der Straße rumliegst...

... ich glaube sie liegt mit ihrer Sicht was dich betrifft gar nicht so falsch!

Antwort
von BlackRose10897, 84

Du könntest dem Ordnungsamt/der Polizei anonym einen Hinweis geben, dass dort Alkohol an U18-jährige verkauft wird.

Aber zu Deiner Lage: selbst Schuld, was trinkst Du auch so viel...

Antwort
von Bitterkraut, 49

Wogegen möchtest du denn vorgehen? Gegen das Hausverbot? Keine Chance. Du kannst sie anzeigen, weil sie Alkohol an Minderjährige ausschenkt, das Hausverbot bleibt aber sicher bestehen. Du kannst ja dem Ordnungsamt nen Tipp geben. Es handelt sich um eine Ordnungswidrigkeit, nicht um eine Straftat, gibt also Bußgeld, keine Verhandlung. Falls es nachgewiesen wird.

Allerdings finde ich es ziemlich schwach, wenn du dich erst betrinkst und dann denjenigen der dir dazu verholfen hat, anzeigst.

Kommentar von TheFighter008 ,

Sie hat das Hausrecht das ist mir bewusst.Ich möchte da auch nicht mehr hin.Es geht mir nur drum das sie mich schlecht macht im ganzen Umkreis, lügen erzählt und mit feige Hausverbot erteilt nur weil sie Angst hatte es kommt raus oder ich muss ins Krankenhaus usw.

Antwort
von wwwillswissende, 69

Naja es war ein geben und nehmen. Immerhin wolltest du hochprozentigen Alkohol konsumieren und sie hat dir den Gefallen getan. Und das sicherlich nicht nur das eine mal. Sie jetzt zu verpfeifen ist ja nicht so die gute Art. Klar hat sie sich strafbar gemacht und sie würde auch locker den kürzeren ziehen. Aber lass es doch einfach gut sein.

Antwort
von DevilsRejects, 26

Also: Der Ausschank von alkoholhaltigen (Hochprozentiges) Getränken an Minderjährige ist strafbar.

Der Tatbestand der Lüge, also der "üblen Nachrede" (§ 186 Strafgesetzbuch), welche von der Kneipenwirthin begangen wurde, stellt ebenso eine Straftat dar, welcher jedoch kein Offizialdelikt ist, was im wesentlich bedeutet, dass diese Straftat nicht von Amtswegen verfolgt wird.

Man kann dies jedoch Zivilrechtlich klären lassen. Dafür müssten Sie sich jedoch einen Anwalt nehmen, welcher erstens recht teuer ist, und welchen man zweitens mit 17 Jahren noch nicht beauftragen darf (und drittens, ist die "üble Nachrede" ziemlich schwer durchzusetzen, denn es fehlt bei soetwas meistens an der Nachweisbarkeit). Ebenso unwahrscheinlich ist es auch, dass man bei solchen Fällen in absehbarer Zeit vor Gericht aussagt. Die meisten Verfahren ziehen sich abartig in die Länge.

Ich würde sagen, Sie sind da in einer Zwickmühle.

Antwort
von langsamreichts, 73

Ganz ehrlich, du bist selbst schuld. Denn genau das ist der Grund weshalb hochprozentiges nur an Volljährige ausgeschenkt werden sollte. Scheinbar warst du dir deinen Grenzen nicht bewusst, du hast sie ausprobiert und hoffentlich daraus gelernt. Von der Inhaberin war es auch nicht rechtens, aber ihr noch eins auszuwischen .. das ist echt mies. Im Endeffekt bist du für deine Taten doch selbst verantwortlich, oder nicht ?

Kommentar von TheFighter008 ,

Schuld hat trotzdem der jenige der mir den Alkohol verkauft.Es hätte wohl nicht viel gefehlt und ich wär ins koma gefallen, hätte eine schwere Alkohol Vergiftung gehabt oder schlimmeres.

Kommentar von langsamreichts ,

Glückwunsch, dann hättest du im Krankenhaus den Magen ausgepumpt bekommen und ne Pampers an, damit du das Bett nicht vollpinkelst :))

Antwort
von dergruenebaum, 43

Sitz das Hausverbot einfach ab und trink wo anders. Sie zu verpfeifen währ nicht gut. Das würde nämlich heißen, dass in der Kneipe verschärfte Kontrollen durchgeführt werden und somit könnten die anderen Jugendlichen auch nicht mehr in die Kneipe trinken gehen- was sie sicherlich wütend machen würde. Zinker sind nämlich meistens ganz arm dran am Ende! Also lass es und finde Dich damit ab

Antwort
von michi57319, 22

Ganz normales Dorfleben halt. Du bist doch nur sauer, weil die einzige Kneipe dich nicht mehr reinlässt und deine Kumpels ab jetzt ohne dich Party machen.

Wenn die Wirtin Gerüchte streuen kann, kannst du das auch. So ist das halt im Dorf........

Antwort
von TheFighter008, 38

Das Problem ist das sie überall im Ort Dinge erzählt die so nicht Stimmen und die meinen Ruf schaden.Es haben mich bereits mehrere Leute angeschrieben ob das alles Stimme usw.Das stört mich extrem weil ich wieder als Ars******* dargestellt werde der sich nicht benehmen kann usw...

Kommentar von Januar07 ,

Du schleichst Dich irgendwo rein um alkoholische Getränke zu ergattern, die man Dir eigentlich gar nicht ausschenken darf.

Und nun willst Du auf Denunziant machen?

Einem  wie Dir würde ich lebenslängliches Hausverbot erteilen!

Kommentar von dergruenebaum ,

Deinen Ruf ? Welchen Ruf? Den Ruf sturzbesoffen auf der Straße zu liegen? Oujjje lass Dir diesen Ruf bloß nicht ruinieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community