Frage von HerrManne, 21

Was kann ich tun bei Streitereien um das Erbe auszuschlagen?

Wir sind 4 Geschwister und waren uns alle einig das Erbe auszuschlagen, da Mutti sowieso keine Ersparnisse hatte.

Mutti ist nun verstorben und beerdigt

Jetzt, vor der Erbausschlagung wurde der Hausrat von einem meiner Geschwister ausgeräumt. Die Schränke sind ziemlich leer, sämtliche elektrische Geräte sind weg. Können meine kleine Schwester und ich das Erbe trotzdem ausschlagen und wie geht es dann weiter? Die 6 Wochenfrist ist noch nicht vorbei.

Hatte mich mit Freunden ausgetauscht. Da kam zur Sprache ... dass das Gericht bis zu 10 Jahre rückwirkend alles unter die Lupe nimmt ... Kontenbewegung u. s. w.

Wie läuft dass nun wirklich ab?

Wer weiß was?

Antwort
von aprilseventh, 21

Bis man die Schränke einer Toten ausräumt, sollte man schon auf die Testamentseröffnung warten.

Wen ihr euer Erbe ausschlagt, habt ihr auch nicht das Recht euch alles unter den Nagel zu reissen.

Mal ganz davon abgesehen, dass das ziemlich respektlos ist.

Kommentar von HerrManne ,

So sehe ich dass auch, aber ... eben nicht jeder ... leider!

Es gibt kein Testament.

Meine kleine Schwester und ich pflegten die Mutti und begleiteten sie in ihrem Zuhause mit fachmännischem Team, so dass sie ohne weiter leiden zu müssen in Ruhe einschlafen kann.

Als Mutti auf dem Weg ins Himmelreich war, hatten mit einmal alle ihre Kinder Zeit an ihrem Bett heuchlerisch zu weinen. 

Zu Lebzeiten hatte sie sich von denen etwas Zuwendung gewünscht.

Naja ... das soll jetzt nicht das Thema sein.

Bekommen wir auch Ärger, auch wenn wir uns nicht bereichert haben?

Ist ja schlecht nachzuweißen, da es sich ja nur um normalen Hausrat handelt. Aussage gegen Aussage ...

Wir haben keine Fotos von ihrer Wohnung ...  wer ahnt denn auch sowas?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten