Frage von Mayhem71, 98

Was kann ich selber tun, um feuchte, nasse Wände um die Wohnzimmerfenster herum dauerhauft trocken zu bekommen?

Ich wohne in einem schönen Altbau unter dem Dachgeschoss/Speicher, also nicht ganz unten aber auch nicht ganz oben. Seit einiger Zeit werden die Wände um die Wohnzimmerfenster herum immer feucht, besonders wenn es draußen längere Zeit geregnet hat und nun bilden sich allmählich auch braune (Wasser-) flecken und die Tapete löst sich von der Wand, was man erfühlen kann. An den Lüftungsgewohnheiten kann es nicht liegen, da ich die Wohnung schon einige Jahre bewohne und das Problem erst seit ca. einem halben Jahr habe. Mein Vermieter hatte schonmal ein Gerüst aufbauen lassen und von außen etwas machen lassen, was aber nur kurz geholfen hat. Da ich mich gut mit ihm verstehe, möchte ich ihm ungern weitere Kosten auferlegen. Gibt es etwas, dass ich von innen machen könnte? Ich habe auch Bilder angefügt, eins davon zeigt ein Fenster von außen, ich hoffe, man kann es halbwegs erkeenen. Vieklen Dank für eure Antworten.

Antwort
von Windspender, 97

nein, dein Vermieter muss die außenwände instand setzen. Wenn er es nicht tut, kannste Lüften und heizen wie du willst, es wird nicht besser sondern eher noch schlechter

Kommentar von Mayhem71 ,

Von innen geht nichts?

Kommentar von Windspender ,

Ich glaube nicht. Wände sind Barrieren und wenn undichte stellen da sind, kommt was von außen rein und von drinnen raus. Dein Heizen fördert dann eher schimmelbildung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten