Frage von sasamccece, 4

Was kann ich nur machen, gegen mein stendieges Ritzen und selbsverletzen?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo sasamccece,

Schau mal bitte hier:
Jugendliche ritzen

Antwort
von H3isTheMLG, 3

Stell dir selbst einfach die Frage: Was bringt es mir wenn ich mich jetzt Verletze?
Antwort: Rein gar nichts. Wenn du dich selbst verletzt, ist das einzige was dir passieren kann, eine unfreiwillige psychische Behandlung.

Außerdem verschwinden die Narben nicht. Bedeutet, jeder wird sehen dass du dich selbst verletzt, und denkt sich du hast Psychische Probleme, folge: Keine Freunde, keinen Job, hässlicher Arm. (Ich vermute mal Arm)

Versuch mit deinen Eltern zu reden, nicht zu streiten. Sag ihnen dass du Sie magst und so weiter. Vielleicht bekommst du ja gleiche Gesten zurück.

Falls deine Eltern wirklich so schlimm sind ( Alkoholiker, gewalttätig, kriminell, oder ähnliches), dann geh zum Jugendamt und sag denen mal was da abgeht. Die werden sich dann darum kümmern, und du wirst deinen Eltern weggenommen. Da musst du dir aber wirklich sicher sein. Ein zurück gibt es da soweit ich weis nicht mehr.

Antwort
von anonymo300, 3

Ich bin gern eine die die Kontrolle hat, aber sie halt auch oft verliert..
Jedesmal wenn ich mir die Klinge hole sage ich mir: du willst das eigentlich nicht, wenn du das tust verlierst du die Kontrolle und dass willst du nicht, das ist alles reine kopfsache und du musst dagegen ankämpfen, sei nich schwach und verliere!
die Worte helfen mir sehr oft!
ich hoffe du kannst was damit anfangen:)

Antwort
von Miamoraa, 3

Du solltest vielleicht mit anderen Menschen darüber reden.Ich weiß das klingt immer doof und jeder sagt das, aber ich kenne mich mit damit leider viel zu gut aus und weiß, dass man sich auch wenn man mit niemanden darüber reden möchte, sich eigentlich im inneren Unterstützung und Verständnis wünscht. Man denkt immer, dass niemand einen versteht. Und eigentlich tut das auch keiner so wirklich, aber vielleicht findest du jemanden der die zuhört und versucht dich so gut wie möglich zu unterstützen :).

Ich weiß nicht, ob das bei dir auch helfen wird, aber ich hoffe es

Antwort
von Nordseefan, 3

Eine Therapie.

Alleine bekommt man so was in der Regel nicht in den Griff.

Und nein, an einer Therapie ist nichts schlimmes

Kommentar von sasamccece ,

Ich weiß das an einer Therapie nix schlimmes ist bin seit ende November 2015 in Therapie aber irgendwie mach ich es immer noch

Kommentar von Nordseefan ,

Vielleicht ist der Therapeut  nicht der richtige? Denn so langsam sollte es besser werden

Kommentar von user8787 ,

Prognosen sind in der Psychotherapie praktisch unmöglich....sowas kann im ungünstigsten Fall ein Leben lang Thema sein. 

Hier liegt es zu 99 % in der Hand der TE Entscheidungen zu treffen...Verletzen ja / nein. 

Der Therapeut kann nur beobachten und bei Bedarf stützen....laufen muss sie alleine. 

Antwort
von user8787, 2

Eine Therapie vor Ort...

Kommentar von sasamccece ,

Hab ich schom seit ende November 2015

Kommentar von user8787 ,

Hier kann dir keiner helfen, auch weitere Aufmerksamkeit bezüglich deiner SV wäre kontraproduktiv. 

Du hast es in der Hand, Psychotherapie ist anstrengend und der Weg verdammt steinig....aber das kann dir keiner abnehmen. 

Antwort
von TreudoofeTomate, 2

Deine Probleme lösen.

Kommentar von sasamccece ,

Nein? Wirklich? Darauf währt ich ja och gar nicht gekommen... nu das poblme ist meine prob,lee sind in meiner Familie und nennen sieh papa und sriefmama

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community