Frage von KillerBee21, 26

Was kann ich noch ins Winterfutter mischen?

hallo alle zusammen:) Da es langsam recht kalt wird und meine Kaninchen draußen leben, brauche ich ein gutes kraftfutter für sie. Sie bekommen natürlich noch Heu und Gemüse aber ein kraftfutter brauche ich dennoch. Ich werde es wieder selbst zusammenmischen und habe mir schon folgende zutaten notiert: -Haferflocken -Leinsamen -Erbsenflocken -trockenkräuter -trockene rote beete

habt ihr noch ideen was man da noch so rein tun könnte? Ich werde das natürlich in kleinen mengen füttern, eins meiner kaninchen hat aber aufgrund einer krankheit stark abgenommen und jetzt versuche ich sie wieder ein wenig in winterform zu bringen:) LG

Expertenantwort
von Ostereierhase, Community-Experte für Kaninchen, 15

Hi du,

Haselnüsse, anderes, getrocknetes Obst/Gemüse, Hirse, Negersaat, Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne

Kommentar von KillerBee21 ,

hallo

danke für die antworten:) Darf ich die sonnenblumenkerne mit schale verfüttern?

LG

Kommentar von Ostereierhase ,

Ich bevorzuge die ohne Schale.

Kommentar von VanyVeggie ,

Aber grade in den Schalen sind die wertvollen Nährstoffe drin. :)

Kommentar von Ostereierhase ,

Ja und die Spritzstoffe sind drauf.

Kommentar von VanyVeggie ,

Wenn man danach geht, dann dürfte man gar nix mehr füttern ausser nur Eigenanbau. Wenn man Sonnenblumenkerne füttern möchte, dann würde ich wenn mit Schale füttern. Ansonsten bringt es nix ausser per Leckerchen. Die wichtigen Nährstoffe Zink und co sind grade in den Schalen enthalten. 

Kommentar von Ostereierhase ,

Das ist dann wirklich eine Frage des Blickwinkels. Für mich sind das einfach ein paar Kalorien extra, die im Winter gereicht werden, um den erhöhten Energiebedarf zu decken.

Obst und Gemüse kann man durchaus ganz gut von Spritzmitteln befreien.

Kommentar von VanyVeggie ,

Man unterschätzt sie leider oft. Vor allem Sonnenblumenkernchen und Amaranth sowie Fenchelsamen haben eine wunderbare Wirkung auf Kaninchen (u.a). Nicht nur zwecks Winterspeck, sondern vor allem während dem Fellwechsel würde ich älteren Kaninchen Sonnenblumenkerne geben. Mit Schale. :) 

Kommentar von Ostereierhase ,

Dann tu du das, ich werde es nicht tun - begründet durch Pestizid- und Pilzsporenbelastungen. Du siehst die positiven Aspekte, ich in diesem Fall die negativen.

Antwort
von TurangaNeela, 11

Hey, Also ich gebe Ihnen auch immer alles mögliche an Nüssen und Kernen. Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Leinsamen, sesam, pinienkerne, Mandeln, Haselnüsse, Walnüsse, erbsenflocken, grünkern (wobei sie das nicht soo lecker fanden, haben es in der Schüssel gelassen). Die Getrockneten Kräuter gebe ich Ihnen immer getrennt, weil sie sonst die Nüsse rauspicken und die Kräuter liegen lassen. Liebe Grüße, Neela

Antwort
von verwirrtesmausi, 18

bisschen Honig soll gut sein für 's Immunsystem

Kommentar von monara1988 ,

Honig ist für Menschen gut, nicht für Kaninchen

Kommentar von verwirrtesmausi ,

aber die Tierärztin hat mir gesagt, nur gaaanz wenig

Kommentar von monara1988 ,

Dann hast Du leider keine kaninchenkundige Tierärztin :(

Honig ist für Kaninchen ungesund (außerdem sind Kaninchen Veganer). Nur auf Abszesse könnte man Honig tun da es leicht antibiotisch wirkt und die Heilung etwas fördert. Aber in Nahrung hat es nichts zu suchen^^

Kommentar von verwirrtesmausi ,

danke für die Info

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community