Frage von annabeauty, 86

Was kann ich noch für krebskranke Kinder tun?

Ich bin 14 w,  Ich habe schon meine Haare gespendet . Aber ich merke, dass ich noch mehr machen will.

Antwort
von Rockige, 34

Hast du schon mal von DKMS gehört? Sicher, mach das doch auch, engangiere dich dafür das auch die Leute aus deinem Umfeld vielleicht mitmachen.

Ist bei euch in der Gegend ein Hospiz für Kinder?  Spendengelder oder Spielzeugspenden werden dort gern gesehen (bei Sachspenden wie beispielsweise Spielzeug am besten vorher mit der Einrichtung abklären). Eine solche Spendenaktion könntest du mit deiner Klasse zusammen ins Leben rufen (mein Mann und das Forum in dem er aktiv ist haben vor einiger Zeit etwas ähnliches gemacht und so Spendengelder für eine solche Einrichtung gesammelt).

Kommentar von annabeauty ,

auch keine Schlechte idee ich rede morgen mal mit meinen Klassenlehrer und mit meiner Klasse darüber

Kommentar von Rockige ,

Viel Erfolg :)

Kommentar von ASRvw ,

Moin.

Die Registrierung als Stammzellspender bei der DKMS wird noch nicht gehen. Mindestalter dort ist 17.

- -
ASRvw de André

Kommentar von Rockige ,

Daran dachte ich auch nachdem ich meine Antwort abgeschickt habe. Allerdings ists doch positiv, wenn man sich schon jetzt Gedanken darüber macht (Gedanken schaden nicht). Möglicherweise kann die Fragestellerin ja trotzdem das Thema DKMS ins Gedächnis ihrer Mitmenschen rufen, und wenn sich wenigstens ein oder zwei Erwachsene aus ihrem Umfeld dann dafür entscheiden ist das doch schon gut.

Das mit dem Sammeln fürs nächstgelegene Kinderhospiz ist aber auf jeden Fall eine gute Sache. Wenn sich schon ein Haufen erwachsener Männer so dafür ins Zeug legen, stell dir vor was Zustande käme wenn sich eine ganze Schulklasse und deren Umfeld dahingehend engangieren würde.

Antwort
von labertasche01, 40

Du könntest ihnen Briefe schreiben ins Krankenhaus. Oder Postkarten mit lustigen Bildern. 

Wir haben einem Mädchen ( kein Krebs aber Epiliepsie und oft im kkh) lose gebastelt mit lustigen Sprüchen und Witzen drauf oder Bilder. Auf kleine Zettel gedruckt und zusammen getackert. Für jeden Tag eines ein Jahr lang. Sie hat sich sehr gefreut. 

Ich finde deinen Einsatz sehr gut👍

Kommentar von annabeauty ,

danke

Antwort
von love177, 23

Ich denke für Krebskranke kinder ist es einfach mal schön wenn sie jemanden haben mit dem sie etwas machen können. Geh sie mal besuchen zum beispiel. Oder mache ein spiel oder erzähl ihnen eine Geschihte oder zeige ihnen fotos vielleicht kannst du auch mit einer erwachsenen person aus dem Spital abmaachen das du spaziere gehst. Verusuche einfach nicht zu viel mittleid zu zeige das ist genau das was sie nicht brauchen. Sie brauchen jetzt leute mit denne sie reden und spass haben können

 

PS Ich finde es echt toll das du dich so für die kinder einsetzt resprect

Kommentar von annabeauty ,

danke ich werde gleich mal im krankenhaus ganz hier in der nähe an rufen und fragen danke

Antwort
von Wohlfuehlerin, 46

erkundige dich in deiner stadt nach ehrenamtlichen möglichkeiten für kinder und jugendliche

Kommentar von annabeauty ,

gute Idee

Antwort
von SchwagnerBlock, 37

Du kannst in Krankenhäuser gehen wenn du eine Erlaubnis bekommst und mit ihnen reden und so ein paar Brettspiele mit ihnen sielen

Kommentar von annabeauty ,

gute Idee

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten