Was kann ich nach meinem realabschluss machen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also ich kann dir diese Frage nur für Bayern beantworten, aber hier kannst du nach der Realschule eine Ausbildung machen oder weiter in die Schule gehen.

Nach der Ausbildung wenn du dann doch studieren willst kannst du die BOS  (Berrufsoberschule) besuchen.Diese man dann mit einem Fachabitur (bis 12. Klasse), einem fachgebundenen Abitur (13. Klasse ohne zweite Fremdsprache) oder Abitur (13. Klasse mit zweiter Fremdsprache) .

Oder du weißt das du auf jeden Fall studieren willst, dann kannst du die Fachoberschule besuchen. In dieser macht man ab der 11. Klasse weiter. In der 11. Klasse hat man aber nur ein halbes Jahr Schule, die andere hälfte des Jahres Fachpraktische Ausbildung, so etwas wie ein langes Praktikum, je nach Ausbildungsrichtung (Technik, Sozial, Kunst, Agrarwirtschaft, Wirtschaft, Gesundheit) ist das in einem anderen Fachbereich. Nach der 11. Klasse schließt man die 12. Klasse dann mit einem Fachabitur ab. Mit dem Fachabitur kann man an der Hochschule für angewandte Wissenschaften z.B. in München studieren.

Wenn man noch weiter machen will kann man dann noch die 13. Klasse machen und diese mit einem fachgebunden Abitur abschließen oder mit dem Abitur. Ob man das fachgebundenen Abitur hat oder das Abitur hängt davon ab ob man in der Realschule schon französisch hatte und dieses Fach mit einer besseren Note wie 5, also ab 4 abgeschlossen hat oder ob man noch eine zweite Fremdsprache dazugelert hat. Man hat das fachgebunden Abitur wenn man nur Englisch in der Schule hatte, so kann man nicht nur alles an der Hochschule für angewandte studieren sonder auch in seiner Ausbildungsrichtung z. B. Technik an der Universität z. B. an der Technischen Universität München. Hat man eine zweite Fremdsprache entsprechend Nachgewiesen hat man nach der 13. Klasse das allgemeine Abitur und kann studieren wo und was man will.

Mann kann eine zweite Fremdsprache aber auch extern lernen und dann mit einer Prüfung nachweisen das man die Sprache ausreichend kann, das bedeutet für Muttersprachler auch das sie außer der Prüfung keinen zusätzlichen Unterricht besuchen müssen. Diese Prüfung kann man auch noch nachträglich abgelegen, wenn man sich also nur auf das Abi konzentrieren will und sich dann eine Fremsprachen anzueignen gedenkt.

Soweit ich weiß kann man in den Sprachen Französisch, Spanisch, Italienisch, Russisch und Latein eine Prüfung ablegen, zumindest ist das an meiner Schule so. Ich weiß aber nicht ob man die Prüfung auc anderweitig in anderen Sprachen machen kann, da muss man sich vielleicht sogar beim zuständigen Ministerium erkundigen.

Es gibt noch eine Möglichkeit, wenn man in seiner Ausbildung bis zum Meister durchgehalten hat kann man auch ohne Abitur an der Hochschule für angewandte Wissenschaften studieren, aber nur in seinem spetzifischen Fach, soweit ich weiß, aber mit dieser Möglichkeit bin ich weniger vertraut.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit dem Realschulabschluss kannst du dich auf Ausbildungsberufe bewerben, die einen Realschulabschluss voraussetzen.

Wenn du natürlich den Realschulabschluss mit Qualifikation erreicht hast, dann kannst du auch direkt in die gymnasiale Oberstufe gehen und dort dein Abitur machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thomsue
24.04.2016, 22:06

Diese Qualifikation gibt es doch nur in NRW

0