Frage von Buchleser006, 77

Was kann ich mit meinem Realabschluss machen?

Hallo,

ich mache dieses Jahr mein Realabschluss und will auf keine Lehre oder Ausbildung machen und kein Praktikum.Was für Möglichkeiten gibt es.Ich will eigentlich die Oberstufe von einem Gymnasium machen und dann halt Abitur.

Ich wohne in Hessen,falls das hilft

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

MfG

Antwort
von LiselotteHerz, 34

Du hast die Möglichkeit , auf ein Oberstufengymnasium oder auf eine FOS zu gehen.

Google mal in deiner Stadt, welche Schulen da in Frage kämen und dann bewirbst du dich dort (am besten auf zwei Schulen) mit dem Halbjahres Zeugnis der 10. Klasse.

Mach es möglichst bald, die Bewerbungen werden nur bis zu einem bestimmten Termin berücksichtigt. Oder du gehst mit deinen beiden letzten Zeugnissen persönlich zur Schulleitung.

Kommentar von LiselotteHerz ,

Ich habe eben in unserem Oberstufengymnasium die Bewerbungsfrist durchgelesen, die ist für dieses Jahr schon verstrichen.

Mach Kopien der letzten beiden Zeugnisse, lasse dir von der jeweiligen Sekretärin einen Termin bei der Schulleitung geben und bewirb dich persönlich, sonst wird das dieses Jahr nichts mehr. Viel Erfolg. LG lilo

Antwort
von kleinerhelfer97, 32

In Hessen gibt es die zweijährigen Berufsfachschulen, in den Fachrichtungen Wirtschaft oder Gesundheit. Die dauern, wie der Name schon sagt, 2 Jahre.

Themeninhalte bei Wirtschaft:
- Unternehmen erkunden
- Betriebliche Leistungsprozesse erfassen und darstellen
- Rechtsgeschäfte anbahnen und abschließen
- kaufmännische Texte schreiben und gestalten

Themeninhalte bei Gesundheit:
- Strukturen und Funktionen der Organe
- Erste-Hilfe Maßnahmen
- Grundlegende Labortechniken
- Menschen bei der Gesundheits- und Krankenpflege unterstützen
- Möglichkeiten der sozialen Absicherung im Gesundheitswesen

Beeil dich aber beim bewerben, die Anmeldefrist für weiterführende Schule ist eigentlich schon vorbei, vielleicht sind aber noch Plätze frei.

Kommentar von kleinerhelfer97 ,

SORRY! Hab mich verlesen!
Du kannst auf ein Berufliches Gymnasium oder auf eine FOS.
Die FOS (Fachoberschule) gibt es in mehreren Richtungen -> schulabhängig. Die gängigsten sind: 
- Wirtschaft & Verwaltung
- Gesundheit
- Wirtschaftsinformatik
- manche Schulen bieten die FOS auch in den Fachrichtungen Elektrotechnik, Maschinenbau und Bautechnik an (kommt nicht so oft vor).
Die FOS besteht aus zwei Klassenstufen: die 11. und die 12. Klasse.
In der 11. Klasse hast du 3 Tage Praktikum und 2 Tage Schule. Das ist an jeder FOS so.
In der 12. Klasse hast du Vollzeitschule, also 5 Tage Schule, ohne Praktikum.

Wirtschaft & Verwaltung umfasst:
- Wirtschaftslehre
- Rechnungswesen
- Datenverarbeitung
Gesundheit umfasst:
- Grundkenntnisse der Gesundheitslehre
- Hygiene & Immunsystem
- Herz-Kreislauf- und Nervensystem
- Ernährung
Wirtschaftsinformatik umfasst:
- Projektmanagement
- Gestaltung von Internetauftritten & Datenbanken
- Programmierung 
- Grundlagen der Betriebswirtschaft
Die Praktikumsstelle kannst/musst du selber aussuchen.
Die typischsten wären...
- bei Wirtschaft & Verwaltung: Industrieunternehmen, Steuerberater, Stadtverwaltung, Finanzamt, Banken und Versicherungen
- bei Gesundheit:
Alten- und Pflegeheime, Behindertenhilfe, Krankenhäuser, Rehas, Arztpraxen 
- bei Wirtschaftsinformatik:
Unternehmen mit eigener IT-Abteilung, Verkaufshäuser von EDV-Geräten, IT-Systemhäuser oder Datenverarbeitungsdienste

Wenn du 4 Jahre lang eine Fremdsprache hattest, kannst du nach dem Fachabitur auf eine BOS 2 (Berufsoberschule 2) um dein Abi in einem Jahr nachzuholen. Wenn du keine 2. Fremdsprache hattest, musst du auf das Berufliche Gymnasium ins 2. Jahr, also 2 Jahre bis zum Abitur.
Für viele Studiengänge reicht das Fachabitur (Fachhochschulreife). Besonders an Fachhochschulen, an denen darfst du mit dem Fachabi alles studieren, egal was du für eine Fachrichtung wählst.
Ich hoffe ich konnte helfen, bei Fragen immer fleißig kommentieren.

Kommentar von Buchleser006 ,

du schon wieder :D

ich will aber kein Praktikum machen gibts keine anderen Möglichkeiten?

Kommentar von kleinerhelfer97 ,

Hehe ja, bei Schulfragen helfe ich gerne.
Ja, es gibt wie gesagt Berufliche Gymnasien mit verschiedenen Fachrichtungen.
Die setzen meistens einen qualifizierten Realschulabschluss oder den Realschulabschluss mit Empfehlung für die Oberstufe voraus. Dort machst du in 3 Jahre dein Abitur, ohne Praktikum :)

Wenn du an der Grenze zu Rheinland-Pfalz wohnst, kannst du dort auf eine 2 jährige höhere Berufsfachschule. Leider musst du dort 4 Wochen Praktikum machen :/  

Eine Alternative wäre, du machst eine Ausbildung und belegst an der Berufsschule den Fachhochschulunterricht (Zusatzunterricht um das Fachabi zu machen). Aber wenn du keine Ausbildung machen möchtest, dann kann man das ja ausschließen.

Kommentar von Buchleser006 ,

Dieses berufliche Gymnasium, da muss man einfach die Oberstufe machen,aber kein Praktium oder so einxD

Danke dass du mir hilfst

MfG

Kommentar von LiselotteHerz ,

Es gibt auch Oberstufengymnasien, die genau dafür gedacht sind, dass Menschen mit Abschluss der Mittleren Reife dort dann ihr Abitur machen können. Das ist keine Berufsschule und man macht dort auch kein Praktikum. Einziges Ziel: Abitur

Kommentar von kleinerhelfer97 ,

Genau das sind 3 Jahre Vollzeitschule ohne Praktikum.
Gerne ;)

Kommentar von kleinerhelfer97 ,

Ja das sind Berufliche Gymnasien, 3 Jahre Oberstufe ;) Umgangssprachlich heißt es Oberstufenschule.
Mfg

Kommentar von Buchleser006 ,

Ich bin gerade auf einem Gymnasium und wenn ich mein Realabschluss machen will muss ich sie verlassen,jetzt stellt sich die frage warum? Ich will einfach etwas in der Hand habe und trotzdem mit Gymnasium weiter machen,deswegen will ich mich auf ein anderes Gymnasium bewerben.Wird das gehen?

Kommentar von kleinerhelfer97 ,

Du musst dein Gymnasium nicht verlassen. Nach der 10. Klasse (G8) oder 11. Klasse (G9) bekommst du den Vermerk auf deinem Zeugnis: Dieses Zeugnis ist dem Realschulabschluss gleichgestellt
Du musst nicht wechseln, damit du was sicher hast, du hast den Abschluss dann automatisch.

Kommentar von Buchleser006 ,

Ne ich bin in der 9. Klasse deswegen

Kommentar von kleinerhelfer97 ,

Nach der 9. bekommst du den Vermerk dass der Abschluss dem Hauptschulabschluss gleichgestellt ist und nach der 10. dann dem Realschulabschluss. Wenn du jetzt auf einem Gymnasium bist, dann musst du nicht wechseln.

Kommentar von Buchleser006 ,

"
G8-Schülerinnen und -Schüler, die sich dafür entscheiden, am Ende der
Mittelstufe die Schule zu verlassen, um z. B. eine Berufsausbildung zu
beginnen, haben seit dem Schuljahr 2011/2012 die Möglichkeit, bereits am
Ende der Jahrgangsstufe 9 eine Gleichstellung mit dem mittleren
Abschluss zu erhalten. Sie können dazu im Rahmen eines Schulversuchs an
den zentralen Abschlussprüfungen im Bildungsgang Realschule teilnehmen
und - eine entsprechende Gesamtleistung und die Versetzung in die
Einführungsphase vorausgesetzt - sich auf diesem Wege ihr Abgangszeugnis
mit dem mittleren Abschluss gleichstellen lassen."

https://kultusministerium.hessen.de/schule/schulformen/gymnasium/mittlerer-absch...

Kommentar von kleinerhelfer97 ,

Ja, aber genau das willst du ja nicht. Wieso willst du die Schule wechseln? Nach der 10. hast du den Realschulabschluss automatisch. Mach doch weiter bis zum Abi.
Wenn du die Schule trotzdem wechseln willst, dann geht das. Einfach an der nächsten Schule bewerben und die Schulakte von deiner jetzigen Schule zu der neuen schicken lassen, wenn die neue Schule das will.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten