Was kann ich mit meinem 4 Jährigen Pferd machen, das nun 1 Tag bei mir ist?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Kommt natürlich auch darauf an wie er es gewohnt ist von den Vorbesitzern. Wurde er da regelmäßig geritten, longiert o.ä.

Ich persönlich gehe es immer ruhig an mit neuen Pferden. Egal ob noch junge Hüpfer oder schon etwas älter. Die ersten Tage zeige ich ihnen alles, wie du es auch schon gemacht hast. Lasse sie auf die Koppel zu den anderen Pferden. Gehe viel spazieren und mache Bodenarbeit. Lasse sie laufen bzw. ich stelle sie einfach mal in die Halle und auf den Reitplatz und beobachte sie was sie machen, wie sie sich verhalten.

Und zu Beginn kann man sie auch mal am Halfter longieren. Mache ich eigentlich immer, gerade wenn sie nur locker laufen sollen um sich auszupowern. Ist noch keiner dran gestorben oder hat irgendeinen Schaden davon getragen.

Reiten würde ich ihn erst, wenn ihr euch kennengelernt habt und ein wenig grundlegendes vom Boden aus erarbeitet habt, Vertrauen aufgebaut habt. So mache ich das zumindest immer. Die Pferde müssen sich ja auch erst an den neuen Stall, die neuen Artgenossen und dann auch an den neuen Besitzer gewöhnen und sich einleben.

Wieso war er denn noch nicht auf der Koppel? Ist ja immerhin schon Juli... wo war er denn stattdessen?

Also ich würde ihn definitiv auf die Koppel stellen. Dann holst du ihn lieber etwas früher rein, aber der braucht Auslauf mit Artgenossen. Gerade mit 4 Jahren ist das schon wichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hm...wo war denn der 4j., wenn überhaupt nicht auf der Weide? Jeden Tag unterm Sattel/Longe, sonst nix?

So oder so...in den Alltag starten. Aus nix ein großes Drama machen. Wenn ers gewohnt ist, geritten zu werden...dann reite doch morgen? Musst ja nicht direkt Volltraining machen, bisschen lockeres Reiten, warum nicht? Hab ich mit all meinen Pferden gemacht (gut, nicht geritten, ich habe bisher nur rohe Pferde gehabt), dass ich direkt einfach das gemacht habe, was ich auf Dauer auch immer mache.

Ich würde ihn aber auch direkt für kurze Zeit rausstellen...und dann eben immer länger, also anweiden. So ganz ohne Weide? Ne...ich bin Berufsreiter, und habe in vielen Ställen gesehen, wohin das führt. Die Pferde bekommen genauso einen an der Klatsche, wie es würde, wenn man mich 23 Std am Tag auf ein paar m² sperren würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LimitedEdition5
11.07.2016, 23:40

Reiten geht noch nicht da ich keine Trense hab die ihm passen könnte :/ und er ist dieses Jahr gelegt worden und dadurch konnte er in seinem alten Stall noch nicht auf die Weide ... Das ist noch garnicht so lange her deshalb geh ich ja mit ihm länger grasen:) 

0

Bitte nicht am Halfter longieren, dann lass ihn lieber in der Halle frei laufen, wenn er schon nicht auf die Koppel darf (wann möchtest denn dann überhaupt dein Pferd mal raus lassen, wenn nicht jetzt?)

Lass das Tier doch erst mal ankommen. Du schreibst ja, dass er eh noch keine Ausrüstung hat.

Ruf den Sattler an, der soll Sattel etc. anpassen, da das sowieso etwas dauert bis da alles perfekt sitzt, derweil kann man zb Bodenarbeit machen oder Vertrauensarbeit o.ä.

Ist das Pferd denn schon angeritten?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von friesennarr
12.07.2016, 09:11

Aber hoffentlich doch. Wenn er nicht auf Koppel darf dann hofft man doch, das es sich wenistens irgendwo bewegen darf.

2

Wenn du dieses Pferd erst einen Tag hast solltest du dich erst mal mit ihm anfreunden und ihr solltet euch besser kennen lernen bevor du etwas unternimmst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

longieren am halfter geht eh nicht. höchstens im kreis zentrifugieren. lass das pferd doch erstmal ankommen. wir gehen die ersten tage meist spazieren und nach 3-5 tagen legen wir dann "richtig" los.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein 4 jähriger, der dieses Jahr noch nicht auf der Koppel war? Echt jetzt - armes Pferd.

Lass ihn in der Halle laufen. Jeder richtige Ratschlag bringt hier eh nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, du könntest ihn, wenn er nicht zu sehr herumzickt, freilaufen lassen (z.B. in der Longierhalle), dann musst du ihn auch nicht am Halfter longieren. Ansonsten kannst du ja villeicht einenkleine Spaziergang mit ihm machen.

Wenn auch das nicht geht (warum auch immer nicht), würde ich ihm noch einen Tag Ruhe lassen und erst einmal vernünftige Ausrüstung besorgen.

LG,

BuckyBuck

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?