Was kann ich mir für Wochenziele setzten?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo,
gutefrage.net ist anonym. Wenn du das Krankheitsbild schildern möchtest, wäre das hilfreich. Dadurch viele es mir leichter, dir vielleicht unter die Arme zu greifen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mytrylive
22.02.2016, 10:51

Okay, also meine Diagnosen sind Soziale Phobie, eventuelle Depressionen, Magersucht, Borderline, Zwangsstörungen und Posttraumatische Belastaungsstörung.

Ich bin ziemlich viel und gerne alleine, ausser Familie, da bin ich gerne, aber auch da schliesse ich mich oft zurück, aber vor allem, wenn besuch da ist, die ich weniger kenne, oder wenn ich in der WG bin will ich lieber alleine sein.

Ich mache Hobbymässig nur dinge, die ich für mich machen kann. Sowie Zeichnen oder sowas, statt was in einem Verein, wo ich mich mit anderen Leuten austauschen kann (habe zwar Freunde, aber via Internet, die ich selten Treffen kann, weil sie bzw. ich in einem anderen Ort wohne).

Ich schneide mich meist so 2-3 mal die Woche.

Wenn eine Person, z.B. meine Freundin nicht will das ich zu ihr komme, weil es ihr selber nicht gut geht, dann bezieh ich das immer auf mich und mache mich selber somit fertig. Wenn eine Person z.B. die via Internet keinen Kontakt mehr mit mir will, weswegen auch immer (die Gründe weiss ich meistens nie) dann bin ich total am Boden zerstört und denke mein Leben hat keinen sinn oder ich hätte irgendwas falsches gemacht.

Mit meinem Vater habe ich kein gutes Verhältnis was es immer oft sehr schwer macht, wenn er mir schreibt.

Ich habe Tagsüber aber vor allem am Abend und wenn ich alleine bin Zwänge (Kontrollzwänge und Zwangsgedanken) die mich einfach schnell mal fertig machen oder Erschöpft machen.

Ich denke zu viel nach über Schlechte Dinge. Ich weiss auch nicht warum, aber ich denke einfach oft nach was heute für ein schlimmer Tag gewesen wäre oder was ich versaut habe oder hätte besser machen können oder warum das so verlaufen ist in meiner Vergangenheit und warum ich schuld an dem und diesem bin usw.

Auch bin ich für andere Freunde und meine Mitmenschen eine gute Helferin. Ich weiss immer irgendeinen Rat oder was sie machen können, was ihnen gut tun würde usw. Aber wenn ich in ihrer Situation bin oder mich schneiden will, dann mache ich nix dagegen.

Ich bin mir ziemlich egal und unwichtig, was auch heisst, dass es mir egal ist, dass ich Folgenschäden von der Magersucht oder neue Narben wegen dem Ritzen bekomme.

Weil ich nie so richtig in meinem Leben ein Kind sein konnte und immer viel Verantwortung übernehmen musste und meine Erlebnisse mich schnell zum erwachsen werden gemacht haben, bin ich jetzt unter meinen Freunden gerne mal ein Kind oder mache doofe Dinge wie mich beim Kochen mit meiner Freundin extra meinen Finger verbrennen oder so um einfach irgendwie auch etwas Aufmerksamkeit zu bekomme, weil ich immer für Familie und Freunde da sein muss, und irgendwie nie das Gefühl bekomme, auch mal wichtig zu sein oder so.

Ich hab kein, bzw. nur ein geringes Selbstwertgefühl. Ich habe Selbsthass und ja.

Mir fällt es schwer, irgendwas anzufangen. Sei es Zeichnen, oder Klavier spielen oder sonst was. Ich langweile mich oft zu Tode und weiss nicht was ich tun soll.

Ich steh nicht gerne zu oft im Mittelpunkt. Also ich spiele z.B. nicht gerne anderen Leuten Klavier vor oder sowas. Oder bei einem Geburtstagsfest mache ich lieber nur mit 2 oder 3 Leuten etwas, wo ich nicht so extrem im Mittelpunkt stehe. Oder ich packe Geschenke lieber unter keiner Anwesenheit der anderen aus.

ich habe keine einfache Vergangenheit und oft erinnerin mich dinge daran wieder und ich komme davon nicht los, oder bin völlig deprimiert und weiss nicht mehr weiter.

ja das ist mal so grob von mir ein wenig. Klar gibt es noch viele andere Dinge aber die Fallen mir grad am einfachsten zu sagen und so.

0

Was möchtest Du wissen?