Frage von jennywem, 45

Was kann ich meinen Hasen alles zu fressen geben? Ich meine was frisches wie Obst und Gemüse?

Was kann ich meinen Hasen füttern?

Expertenantwort
von monara1988, Community-Experte für Kaninchen, 45

Hi,

füttern kann man Kaninchen (Du hast keine Hasen^^) sehr vieles, solange es 100% natürlich ist und keine Stärke und/ oder viel Zucker enthält. Zu einer gesunden und artgrechten Ernährung gehört:

  • Heu  (Grundnahrungmittel das 24 Stunden am Tag vorhanden sein muss)
  • Wiese/ Gras
  • Löwenzahn  (frisch & getrocknet)
  • Äste/ Zweige/ Rinde
  • Kräuter  (frisch & getrocknet)
  • Möhren/ Möhrengrün
  • Radiesschengrün (nicht das Radisschen selbst bzw nur sehr sehr selten geben!!)
  • Salate  (ohne Strunk)/ Chicoree uä.
  • Paprika  (ohne Strunk)
  • Gurke
  • Äpfel  (ohne Kerne)  [nicht täglich]
  • Fenchel
  • Pastinake  (frisch & getrocknet  - getrocknet ist als Leckerlie toll)
  • Staudensellerie/ Knollensellerie
  • Banane  (frisch & getrocknet  - getrocknet ist als Leckerlie toll)[selten geben]
  • Pfirsich  (ohne Kern) Erdbeere [selten geben]
  • uvm.

Sowas wie Kartoffeln gehört aufgrund der darin enthaltenen Sträke nicht in den Magen von Kaninchen. Und hartes Brot ebenfalls nicht, denn die Stoffe darin können Kaninchen nicht gebrauchen und nicht richtig verwehrten, und zusätzlich schadet es auch noch den Zähnen, da die sie nicht richtig abwetzen können!

Alles über Kaninchen, auch über artgerechte Ernährung, findest Du hier:

  • diebrain.de/k-index.html
  • kaninchenwiese.de
  • sweetrabbits.de

Viele Grüße^^

Antwort
von LilaPferd1, 41

Es ist heute keine Frage mehr der Aufklärung - allein das Internet bietet genügend Raum für Informationen . Dennoch werden leider die meisten Kaninchen immer noch mit handelsüblichem Trockenfutter vollgestopft . Dabei ist es so einfach , ein Kaninchen gesund und richtig zu ernähren . sweetrabbits erklärt und gibt Anregungen zur verbesserten Ernährung. > Mehr dazu , siehe Link > Ernährung > sweetrabbits.de/kaninchen-ernaehrung.html

Antwort
von Viowow, 31

am besten fragst du nochmal was du deinen kaninchen füttern darfst, denn hasen hast du mit sicherheit nicht... frischfutterlisten findest du z.b. auf diebrain.de

als beispiel: meine bekommen (neben heu ad libitum)
zweige z.b. haselnuss
wiese
karotten mit grün
fenchel
sellerie
brockoli
versch. salate
gurke
steckrübe
petersilie
apfel
...usw

bei einigen sachen muss man gucken wie sie vertragen werden,sprich, langsam anfüttern

Antwort
von meini77, 41

Gemüse:

  • Chicoree
  • Kräuter (alles, was Du selbst auch essen würdest)
  • Karotten (gerne mit Karottengrün)
  • Petersilienwurzel
  • Löwenzahn
  • Kohl (selten)
  • Salat
  • Spinat
  • Staudensellerie

Obst (aber nur selten füttern!)

  • Äpfel
  • Birne
  • Banane
  • Mango
  • Erdbeeren
  • Himbeeren


Übrigens hast Du Kaninchen und keine Hasen. Lies' Dir mal www.diebrain.de durch - da steht alles Wichtige für die Kaninchenhaltung.

Kommentar von jennywem ,

Danke 😊

Antwort
von Nele2o17, 34
Antwort
von Bettdeckee, 38

Meine lieben gekochte Kartoffeln und hartes Brot dann noch Möhre Apfel etc

Kommentar von Viowow ,

kartoffeln und brot gehören mal gar nicht auf den speiseplan!

Kommentar von meini77 ,

das geht gar nicht! Kartoffeln und Brot sind stärkehaltig und haben in der Kaninchennahrung NICHTS verloren

Kommentar von monara1988 ,

Kartoffeln und hartes Brot  sind SEHR ungesund für Kaninchen!!! Damit schadest Du ihnen!

Bitte informiere Dich mal über Kaninchen und artgerechte Ernährung, zB hier:

  • diebrain.de/k-index.html
  • kaninchenwiese.de
  • sweetrabbits.de
Kommentar von Bettdeckee ,

die Kartoffeln und das Brot gibt es nur einmal alle 1 bis 2 Wochen also regt euch nicht auf. Die sind sogar "gesünder" geworden weil mein einer Hase hatte immer schnupfen und seit die das eben alle 1 bis 2 Wochen einmal bekommen geht's dem wieder viel besser sagt sich der Tierarzt

Kommentar von monara1988 ,

Kartoffeln und Brot sollte es aber garnicht geben, da ein Kaninchenmagen das Zeug garnicht verwehrten kann! Und in beidem sind keinerlei Inhaltsstoffe die Kaninchen brauchen, nur unnützes Zeug was ihnen schadet... :(

Und wenn der Tierarzt sagt das es ihnen besser geht, dann ist das gut! :) Aber beachte, das die meisten Tierärzte keine Ahnung von Ernährung, Haltung und Pflege von Kaninchen haben sondern nur von gesundheitlichen Dingen; sie sind lediglich Medizinier, mehr nicht...^^ Wenn er Dir also nicht gesagt hat das Du Kartoffeln/ Brot ganz weglassen sollst, dann hat er keine Ahnung von Kaninchen und solltest ihn nur in ärztlichen Dingen zur Rate ziehen! Besser wäre aber ein Kaninchen-erfahrerer Tierarzt, die sind aber echt schwer zu finden.... :(

Fütter Brot und Kartoffeln bitte nicht mehr, sondern bitte nur artgerechtes, wenn Du willst das Deine Kleinen nicht leiden (sie leiden unter dem Futter aber zeigen es Dir instinktiv nicht), lange leben und gesund sind^^

Artgerechte Ernährung ist:

  • Heu  (Grundnahrungmittel das 24 Stunden am Tag vorhanden sein muss)
  • Wiese/ GrasLöwenzahn  (frisch & getrocknet)
  • Äste/ Zweige/ Rinde
  • Kräuter  (frisch & getrocknet)
  • Möhren/ Möhrengrün
  • Radiesschengrün (nicht das Radisschen selbst bzw nur sehr sehr selten geben!!)
  • Salate  (ohne Strunk)/ Chicoree uä.
  • Paprika  (ohne Strunk)
  • Gurke
  • Äpfel  (ohne Kerne)  [nicht täglich]
  • Fenchel
  • Pastinake  (frisch & getrocknet  - getrocknet ist als Leckerlie toll)
  • Staudensellerie/ Knollensellerie
  • Banane  (frisch & getrocknet  - getrocknet ist als Leckerlie toll) [selten geben]
  • Pfirsich  (ohne Kern) Erdbeere [selten geben] uvm.

Viele Grüße

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten