Frage von traumwelt1, 69

Was kann ich meinem Hund bei Schuppen füttern?

Was kann ich meinem Hund (ein Rehpinscher) bei Schuppen füttern? Also er bekommt schon so Fischölkapseln, aber die Schuppen sind noch nicht ganz weg, jetzt wollte ich mal was am Futter ändern, aber ich weiß nicht, was bei Hunden am besten gegen schuppen hilft.

Danke schon mal im voraus LG traumwelt1 ♥

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MML88, 42

Am besten ist Barfen . Vielleicht hast du ja auch einen laden in der nähe.

Mein hund hat seit dem super Fell und keine Allergien mehr

Kommentar von traumwelt1 ,

Dankeschön, ich werd's mal ausprobieren :)

Kommentar von MML88 ,

du kannst es auch erstmal mit Leinsamenöl versuchen

Kommentar von MML88 ,

Also tgl. 1 Teelöffel Leinsamenöl ins Futter geben

Kommentar von MML88 ,

Hat er denn im Sommer auch Schuppen?

Kommentar von traumwelt1 ,

nein, eigentlich nicht, es ist das erste mal, dass sie schuppen hat

Kommentar von MML88 ,

Gerade in der Winterzeit bekommen Hunde oftmals Schuppen durch die trockene Heizungsluft

Antwort
von VanyVeggie, 32

Ich stimme meinem Vorredner zu: BARFen. Ist gesünder, natürlicher und genauso finanziell aufwendig wie wenn du Fertigfutter kaufst. 

Du kannst dich mal auf barfers.de und artgerecht-tier.de rein lesen. 

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 18

Was ist den normales Futter für ihn?

Warum Fischölkapseln? Sind doch erstens zu teuer und Hunde fressen Lebertran ja eh gerne mit, wo ist das das Problem ihm das flüssig zu geben?

Man müsste erst mal wissen, woher die Hautprobleme kommen, Futter ist es nicht immer alleine, wobei allerdings die Haut ein Spiegelbild der Darmgesundheit ist.

Leberprobleme oder Unverträglichkeiten können auch sowas auslösen.

Expertenantwort
von jww28, Community-Experte für Hund, 19

Hi,

zunächst würde ich mal anraten erstmal den Hund zum Tierarzt zu bringen, falls das noch nicht passiert ist.

Schuppen sind ja im Prinzip ein Symptom für alles mögliche, es muss nicht immer zwingend am Futter liegen, Futter ist ja kein Allheilmittel, deswegen würde ich wirklich vorher den Tierarzt zumindestens mal fragen. Da zb auch Schädlinge wie Flöhe, Milben etc zu Schuppen führen könnnen. Als auch Stoffwechselstörungen und Allergien, das sollte man im Vorfeld schon abklären.

Grad bei Pinschern ist es zb auch häufig so das die bei Streß anfangen zu haaren und zu schuppen. Habe ein kleinen Mix, die verliert das zb jedesmal bei Tierarztbesuchen, weil die sie total stressen. Würde dir deswegen auch empfehlen selber mal zu prüfen ob der Hund evtl von irgendwas sehr gestresst wird. Pinscher sind ja zum Glück und leider auch zum Pech sehr sensibel.

Antwort
von Pudelcolada, 18

Gut für Fell und Haut ist ein EL Quark regelmäßig alle paar Tage und einige Tropfen Olivenöl in das Futter. Mit dem Öl nicht übertreiben, sonst wird das Fell fettig.

Dann habe ich mal gehört, dass ein Stück reifer Camembert oder Rotschmierkäse sehr gut sein soll, das kann ich aber nicht beurteilen.
Schaden tut es jedenfalls nicht und mein Hund steht sehr drauf, komisch...  ;o)

Antwort
von MaschaTheDog, 22

Wir haben auch einen Pinscher (Dobermann),er hat extrem viele Schuppen,deswegen waren wir beim Tierarzt.

Er hat gesagt,dass diese Kapseln extrem Teuer sind und wir es mal mit hochwertigerem Öl versuchen sollen.

Wir haben Leinsamenöl genommen und es hat super Funktioniert (wir geben es ins Fell) es riecht zwar paar Tage danach etwas arg aber das ist es uns Wert.

Zum Füttern ist BARF das beste.Die anderen haben ja schon was dazu geschrieben.

Antwort
von Liberty66, 8

Es gibt hierfür ein sehr gutes Präparat in Tablettenform als Ergänzung zum Futter, das man gelegentlich dazufüttern kann. Die Tabletten heißen VMP und sind von Pfizer. Unser Tierarzt hatte sie uns gegen schuppige Haut empfohlen. Sie enthalten Vitamine und Mineralstoffe, z. B. Biotin und Zink. Wir haben mit der Zugabe sehr gute Erfahrungen gemacht, obwohl wir unserem Hund aus preislichen Gründen nur sporadisch ab und zu eine Tablette ins Futter gegeben haben. Für einen so kleinen Hund wie einem Rehpinscher würde ich vielleicht alle drei Tage eine Viertel Tablette ins Futter geben und schauen, ob sie etwas bewirkt. Bei Vitaminpräparaten kann man meist niedriger dosieren als vom Hersteller angegeben. Hier finden Sie detaillierte Informationen zu dem Produkt:

www.drhoelter.de/pfizer-vmp-tabletten-hund-katze-nahrungsergaenzung-ausgewogene-...

Auf der Internetseite von "fuetternundfit.de" gibt es die Tabletten derzeit für 13,95 Euro pro 50 Stück. Viel Erfolg!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten