Frage von DeinDad109, 55

Wie kann ich meinem Freund helfen?

Hallo zusammen , undzwar habe ich eine Frage die ich nicht zu beantworten weiß. Mein bester Freund seit Kindheitstagen hat eine Psychose glaube ich. Es ist so: Er hat jahrelang Drogen genommen alles war gut, doch vor 2-3 Jahren hat er sich verändert, er redet mit sich selbst, redet nur wirres Zeug und will das nicht einsehen. Er sagt er hört Stimmen und Tiere reden mit ihm zum Beispiel. Ich will ihm helfen doch weiss nicht wie... in eine Klapsmühle will er auf keinen fsll und würde niemals dort mit hin kommen. Er hat sein Job,Wohnung und alles dadurch schon verloren. Über ein Paar Ratschläge würde ich mich echt freuen.

Antwort
von Tamtamy, 27

Hat er überhaupt keine Einsicht, dass mit ihm etwas nicht in Ordnung ist?
Dann besteht wenig Chance, auf ihn einzuwirken. Ansonsten könntest du ihm anbieten, ihn zu einem Facharzt für Psychiatrie zu einem Gespräch zu begleiten.
Wie steht eigentlich seine Familie dazu?



Antwort
von RonderFardis, 8

Einige wichtige Infos wären: Welche Drogen hat er genommen? Wie lange genau? Wie regelmäßig? In welcher Dosis? Wie alt war er da?
Dann kann ich dir evtl weiterhelfen.

Allgemein aber würde ich sagen der Typ sollte in eine Therapie. Das hat erstmal nichts mit einer geschlossenen Anstalt zu tun. Er kann sich auch 2x die Woche mit einem Therapeuten treffen. Außerdem solltest du (mit ihm, aber auch, wenn wer nicht will, alleine!) zu einer Drogenberatung gehen. Informier dich wo es eine bei dir gibt. Die können dir helfen.

All das basiert aber darauf das es deinem Freund schlecht geht. Wenn es ihm damit super geht und er mega glücklich ist hast du wenig chancen ihm zu "helfen". Dann ist es für dich vielleicht schwierig das zu ertragen, doch wenn er glücklich ist warum etwas ändern?

Antwort
von YoshiMario, 15

Welche Drogen hat er denn genommen? Das könnte vielleicht die Einschätzung seines Zustandes ein wenig einfacher machen.

Trotz allem würde ich ihm raten, eine Therapie zu machen, er kann ja erstmal nur eine ambulante Therapie machen und nicht gleich in eine geschlossene Einrichtung.

Antwort
von Roebdc, 22

Das wird schwierig,sei für ihn da,höre zu, aber er wird definitiv professionelle Hilfe brauchen für sich und seine Umwelt,viel Glück?

Antwort
von Evechen2016, 28

ich glaube du selbst kannst da nichts ausrichten da müsste ein Spezialist ran...aber wenn er dieses alles verweigert ist dieses alles andere als einfach

Antwort
von MidnightFeeling, 7

Versuch dich einmal mit ihm hinzusetzen und darüber zu reden.. wenns nichts hilft dann lass es. Du kannst da leider auch nicht mehr tun als zuschauen und hoffen dass er sich helfen lässt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten