Frage von Lenamamamama, 57

Was kann ich machen,umgang verbieten ?

Guten Abend. Folgende Frage. Ich habe einen 16 Monate alten Sohn vom kind Vater bin ich seit dem 7 Monat der Schwangerschaft getrennt. Als das Kind auf der Welt war wollte er die Vaterschaft nicht anerkennen aus trotz denn als mein Anwalt mit Gericht und vaterschaftsfeststellung drohte lenkte er ein und bestätigte die Vaterschaft. Danach sollte er alle zwei Wochen kommen das hat er nicht getan ich bin zum Jugendamt wir hatten ein Eltern Gespräch und einigten uns auf alle 2 Wochen treffen beim Jugendamt direkt den ersten planmäßigen Termin sagte er ab und meldete sich nie wieder beim Jugendamt. Dann war 3 Monate Funkstille dann verlangte er das ich mit dem Kind zu ihm fahre das habe ich des friedenswillen auch gemacht. Nach diesem Treffen wollte er neun Monate nicht kommen jetzt aufeinander will er wieder Umgang sagt aber direkt das er es nicht regelmäßig schaffen wir aus privaten Gründen sprich Partys etc.nun meine frage ist ob ich das immer so weiter machen muss ich habe ja wirklich alles versucht . Dazu muss ich noch sagen das er sich auch weigert Unterhalt zuzahlen

Antwort
von dielauraweber, 23

das er sich weigert unterhalt zu zahlen, ist doch völlig wumpe im zusammenhang mit umgang. erarbeite erstmal eine umgangsvereinbarung:

- 2-3 nachmittage jede woche mit einer übernachtung

- jedes zweite we von fr-so

- hälftige ferien und feiertage (einfach aufführen lt. kalender)

- drei wochen sommerurlaub

umgang wird umgesetzt ab kw xy.

sollte kv sich nicht an die vereinbarung halten, dann hat er pech gehabt. nur zu den terminen die du notiert hast, würde ich umgang umsetzen. ist er nach 15 min. nicht da, dann geh über zu plan b. danach kannst du dich richten und ein beruhigteres leben führen.

kv holt das kind bei dir ab und bringt es wieder nach hause. du packst eine tasche mit pflegeprodukten (windeln, feuchttücher, cremes), flaschen mit tee und milch, medis wenn gebraucht, bissel wechselsachen. wagen vor die tür, dann kann kv abdackeln. wenn er nicht kommt, sich nicht meldet .- lass ihn ziehen. ich würde mich da nicht aufdrängeln, nicht betteln und nicht knien. entweder er will oder er will nicht.

vorher würde ich aber an deiner stelle 4-5 treffen begleiteten umgang in einer erziehungsberatungsstelle anberaumen. ohne die keinen normalen umgang. kind kennt ihn ja garnicht.

unterhalt lass über die beistandschaft laufen, die berechnen ob er zahlen kann oder nicht.

Antwort
von Menuett, 10

Für den Unterhalt richtest Du beim Jugendamt eine Beistandschaft ein, die kümmern sich kostenlos um die Berechnung und Eintreibung des Kindesunterhalts.

Außerdem kannst Du bei der Polizei anzeigen.

§ 170
Verletzung der Unterhaltspflicht

(1) Wer sich einer gesetzlichen Unterhaltspflicht entzieht, so
daß der Lebensbedarf des Unterhaltsberechtigten gefährdet ist oder ohne
die Hilfe anderer gefährdet wäre, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei
Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Wer einer Schwangeren zum Unterhalt verpflichtet ist und ihr
diesen Unterhalt in verwerflicher Weise vorenthält und dadurch den
Schwangerschaftsabbruch bewirkt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf
Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Antwort
von Lenamamamama, 24

Das ist ja meine frage!!! Ob ich wegen diesem verhalten den Umgang komplett verbieten kann!?

Kommentar von dielauraweber ,

nein du kannst und darfst umgang nicht verbieten

Kommentar von Menuett ,

Nein, das darfst Du nicht.

Aber Du darfst verlangen, dass von einem Gericht fixe Termine für den Umgang gemacht werden.

Und solange mußt Du auch das Kind nicht zu ihm fahren.

Das mußt Du eh nicht, der Umgangsberechtigte trägt die Kosten und Lasten des Umgangs.

Kommentar von dielauraweber ,

sie muss das kind sowieso nicht zu ihm tragen oder fahren. das darf er alleine holen.

Antwort
von MarkusGenervt, 27

Also erst mal Folgendes:
zum Unterhalt ist er verpflichtet, egal ob er Umgang mit seinem Kind hat oder nicht.
Erkundige Dich mal beim Jugendamt.

So und nun zu Dir:
Geht's noch? Was willst Du mit so einem Kindsvater? Deinem Kind zeigen, wie wenig es seinem Vater wert ist?
Schick die Lusche in die Wüste und gut ist – na jedenfalls für's Kind.

Kommentar von dielauraweber ,

kann sie nicht, er hat umgangsrecht, recht auf sorgerecht und ist unterhaltspflichtig

Kommentar von Menuett ,

Wenn er seinen Umgang nicht wahrnimmt, ist das nicht ihr Problem.

Kommentar von dielauraweber ,

er will ja umgang mal wieder wahrnehmen. also muss sie ihn gewähren. betreuten umgang erwähnen, ihm sagen er möge termine machen und dann bescheid sagen wenns soweit ist. laufen wird er ja alleine können.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten