Frage von jumper121, 52

Was kann ich machen,damit ich mich besser fühle und nicht ständig daran denken muss?

Also seit dem ich umgezogen bin sehe ich meine ganzen freunde kaum noch und das ist echt schlimm weil ich jeden tag was mit den unternommen habe. Jetzt vermisse ich die alte zeit mit meinen freunden und ich habe angst daran kaputt zu gehen. Jetzt auf meiner neuen Schule verstehe ich mich zwar echt gut mit allen aber sie können meine alten freunde natürlich nicht ersetzen und ich sehe die eigentlich auch nicht als meine "freunde ".Mein ganzes gallerie ist voll mit meinen alten freunden und immer wenn ich mir die bilder angucke,kriege ich sehr schlechte laune. Es macht mich fertig aber ich kanns nicht lassen...die Bilder hängen sogar auf meiner Wand und das war ein riesen fehler,weil es dadurch schlimmer geworden ist.Wie kann ich das alles aus dem kopf kriegen? Was soll ich machen? :(

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von SilentX, 24

Ich bin Dezember 2015 auch umgezogen und habe meine ganzen Freunde die ich schon kenne seit ich 5 (und ich bin jetzt 17) "verloren". Es war echt eine geile Zeit und bei mir ist das Problem das ich sie gar nicht sehen kann. Weder habe ich Freizeit noch irgendwo ein platz zu schlafen (2 Tage für diese weite Strecke lohnen sich nicht). Ich würde meine alten Freunde auch gerne wiedersehen und was noch dazu kommt ist das meine neue Schule ein richtiger ... ist. 5 Fächer die ich vorher nicht hatte und mir deshalb ein halbes jahr unterrichtsmaterial fehlt welches ich hätte nachholen müssen. Ich habe mir also schonmal eine Berufsschule ausgesucht und werde dort eine Ausbildung machen. Gerade "schwänze" ich kann man sagen die Schule, da es in NRW anders ist als in Niedersachsen. Selbst wenn du einen Ausbildungsvertrag hast musste in NRW weiter zur Schule in Niedersachsen aber nicht (11 Klasse). Was ich nicht einsehe und mir die Konsequenzen gerade im Moment egal sind da ich mich einfach nur für ne Zeit ausruhen will damit ich keinen Burnout bekomme da ich in letzter Zeit natürlich immer mehr Stress hatte und Schlafstörungen. Das einzige was mich gerade davon abhält völlig kein Bock mehr auf mein Leben zu haben sind meine "Internetfreunde" kenne sie seit 2 Jahren und zocke mit ihnen wirklich jeden Tag und das lenkt mich ab.

Antwort
von MrMiles, 35

2 Sachen:

Du kannst die "alte Zeit" nicht ersetzen, dass musst du akzeptieren.

Es geht nicht um die Vergangenheit, sondern um die Gegenwart.

Akzeptier das die "alte Zeit" vorbei ist. Das Ende der alten Zeit, bedeutet ja nicht generell das Ende, sondern ist auch wieder der Anfang einer neuen "alten Zeit". Es ist in Ordnung in Erinnerungen zu schwelgen, aber bleib nicht auf deiner Vergangenheit hängen. Im Leben geht es um Veränderungen - alles ist ständig im Wandel. Sowas wird dir noch sehr oft passieren. Schau nicht zurück - schau nach vorne!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community